D-Link ShareCenter Pulse DNS-320, Gb LAN

Ratings and opinions for D-Link ShareCenter Pulse DNS-320, Gb LAN

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 76%
4.07 of 5
based on 11 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
88.89% recommend this product.
Showing 5 user reviews
  • gregpeters on 01/31/2014, 10:02
    Der DNS-320 ist mein zweiter NAS. Zuvor hatte ich mir den Netgear STORA NAS (http://geizhals.de/eu/netgear-stora-ms2000-a541068.html) zugelegt, bei dem aber schon der Speicherplatz zu neige ging. Leider war der STORA nicht mehr erhältlich; daher habe ich mir den DNS-320 gekauft.

    Den DNS-320 habe ich mit zwei 2TB WD Platten bestückt (http://geizhals.de/eu/western-digital-wd-red-2tb-wd20efrx-a807339.html).

    Positiv am DSN-320 finde ich Folgendes:
    - Web-Interface ist durchdacht und recht übersichtlich
    - Funktionsumfang finde ich sehr gut. Bspw. ist es möglich "lokale Sicherungen" anzulegen, sodass regelmäßig Daten von anderen Netzwerkfreigaben auf dem DNS-320 gesichert werden. Konkret sichert der DNS-320 täglich ganze Ordnern mit sehr wichtigen Daten, die auf der STORA gespeichert. So sind die Daten doppelt geschützt: einmal auf der STORA (RAID-1) und ein zweitesmal auf der NAS-320 (ebenfalls RAID-1)
    - die lokale Sicherungsfunktion ist auch praktisch, wenn man große Datenbestände von einem NAS auf einen anderen umziehen will. Man definiert dann eine Sicherung, die nur einmalig ausgeführt werden soll und wählt einen Startzeitpunkt in der Nacht. Im Web-Interface wird der Status der Sicherung angezeigt, also ob sie erfolgreich war oder nicht. Echt praktische Funktion.

    Negativ ist eigentlich nur der Lüfter... und dieser ist leider unerträglich laut, sodass sich der Betrieb im Büro oder gar im Wohnzimmer verbietet. Vielleicht bin ich hier auch von der STORA verwöhnt, denn durch das sehr gelungene Design ist hier ein 8cm Lüfter verbaut, der praktisch kaum wahrnehmbar ist... ganz im Gegensatz zum 4cm Lüfter in der DNS-320, der ein wahrer Störenfried ist.


    Fazit: guter NAS mit nützlichen Features. Ohne "Mod" (Austausch des Lüfters) ist der NAS nur im Keller oder anderen Orten ohne Publikum zu betreiben; im Büro oder Wohnzimmer ein No-Go
    reply
  • positive rating
    Sepheta on 02/28/2012, 19:37

    Super bis auf Lüfter

    Overall rating: (5.00)
    Ich habe den seit drei Monaten in Betrieb.
    Verwendete Festplatten: Samsung HD204 2TB + WD 1,5 GB green als Einzellaufwerke. (Unterstützt Modi einzel, jbod, Raid 0 + 1)

    - Design:
    Wohnzimmertauglich. In Klavierlack mit dezentem Blaulicht

    - Übetragungsraten (Gigabit Lan):
    Win7
    Schreiben: 21 MB/s Lesen: 42 MB/s
    XP
    Schreiben: 20 Mb/s Lesen: 43 MB/s

    - Lautstärke
    Eigentlich sehr schlecht. Bei 47 Grad Gerätetemparatur fängt der 40mm Lüfter an zu drehen mit Low. Im Sommer wird er wohl dauern anspringen.
    Finde den extrem Hörbar und werde ihn gegen einen größeren Lüfter modden

    - Dauerbetrieb
    Keine Beanstandung bis jetzt. Einmal ist die Leseleistung dauerhaft auf 10 Mb/s gefallen aber seitdem ich ihn einmal neu gestart habe ist es seit Wochen wieder normal.

    - Ausstattung
    DLNA/UPnP: Funktioniert mit PS3 (wlan) und LG TV. Aufbau der Datenbank hatte knapp 8 Minuten gedauert. Die Datebank muss man aktaulisieren wenn man neue Media datein hinzufügt. Das Navigieren und abspielen sowie vorspulen geht sehr schnell. (ca. 1 sekunde verzögerung)

    FTP und WebDAV habe ich noch nicht ausprobiert. Ajaxexplorer funktioniert.

    Wake-On-Lan hat er nicht. Läuft bei mir immer auf Standby.

    Für 70 EUR kann man nicht meckern.
    reply
  • positive rating
    Pommfriedel on 05/17/2011, 13:29
    Ich habe das Gerät jetzt seit einer Woche im Einsatz. Erste Einschätzung:

    Einbau Festplatten: völlig problemlos; öffnen; einstecken; schliessen
    Installation: sehr simpel, aber bei der Formatierung habe ich mehrere Male einen Fehler aus dem .NET bekommen, Formatierung hat aber geklappt
    FW-Update: ziemlich einfach zu machen; neue FW runterladen, Speicherort auswählen; fertig
    Transferrate ist nicht der Hammer, hatte eigentlich im GB-Netzwerk etwas mehr als 15-20 MB/Sek. erwartet.
    Probleme: Wenn länger nicht auf das NAS zugegriffen wird, ist es weg! Das Gerät läuft, Ping geht durch, aber Zugriff ist nicht mehr möglich, es ist einfach nicht erreichbar. Auch der Reset am Gerät funktioniert nicht mehr, es passiert gar nichts. Stromstecker ziehen als einzige Lösung. Und: wenn neue Daten auf die Platten verschoben werden, muss die komplette Datenbank für das UPnP neu aufgebaut werden, das dauert bei mir ca. 5 Stunden und ist der Grund, warum ich das Gerät nicht behalten werde. Oder kennt jemand eine Lösung oder Trick dafür?
    reply
  • positive rating
    bath Joker on 03/04/2011, 19:58
    Ich nutze das Ding als Backup Lösung für Images und für Freigabe im Netzwerk für mehrere User.

    Für den Preis kann sich das Ding echt sehen lassen.

    Das Gerät wird mit der 1.0er Firmware ausgeliefert. Aber ich kann jedem nur ein Update auf die 2.0er Firmware empfehlen, aktuell ist es die 2.00b06 die es gibt.

    Das Webinterface sieht nun deutlich moderner aus, reagiert zackig und hat deutlich mehr Funktionen wie das 1.0er.

    Bisher hat lediglich die "rsync" Funktion (Remote Backups) noch ein paar Fehler und funktioniert nicht wie sie soll. Aber da es noch eine Beta ist, ist ja noch Luft nach oben.

    Alles andere Funktioniert hier soweit tadellos, wobei ich die Apple-spezifischen Funktionen nicht testen kann, da ich kein Apple habe. Aber iTunes Server, ADP und Time Machine wird angeboten ohne viel Gefummel.

    Die Transferraten sind für den Preis total OK, was besseres darf man im Low-End Bereich halt nicht erwarten. Wen es interessiert, sieht gerne hier nach:
    http://wolf-u.li/3845
    oder etwas ausführlicher in Englisch hier:
    http://nas-tweaks.net/

    Dort findet man auch das modifizierte fun_plug 0.5 sowie weitere Informationen, da es auf diesem NAS etwas angepasst werden muss.

    Da ich nichts aus dem fun_plug benötige, läuft die Kiste bei mir ohne. Installiert hatte ich es aber kurz und läuft wie gewohnt.

    Wer noch mehr will, D-Link bietet Debian Squeeze als chrooted Installation an. Zur Installation wird auch das fun_plug benötigt. Damit ist dann wirklich deutlich mehr möglich.

    Der Support von D-Link ist wirklich 1A, die Entwickler sind selber in Foren aktiv und man kann dort direkt Fehler melden oder bekommt auch Fragen beantwortet. Selbst das fun_plug wird dort direkt von D-Link Mitarbeitern supported.

    Für dieses Modell geht es hier lang:
    http://forum.dsmg600.info/viewforum.php?id=14

    Abschließend kann ich dieses Gerät nur empfehlen, für den Preis bekommt man eine Menge an Funktionen und passende Leistung, deutlich mehr Leistung jedenfalls wie mit dem populären und teureren DNS-323.

    Das DNS-320 hat 800 MHz und 128 MB RAM.
    Das DNS-323 hat 500 MHz und 64 MB RAM.

    Der Linux Kernel ist auch etwas aktueller beim DNS-320.

    Wer mehr Leistung braucht, sollte lieber gleich zu einem Mini-PC ala Atom-Nettop greifen und dort ein Linux installieren. So einen bekommt man ohne Platten für ca. den doppelten Preis. Dort gibt es dann deutlich mehr Geschwindigkeit im Netzwerk und Rechentechnisch...
    reply
  • joerg83 on 02/06/2011, 13:27

    Günstiges Datengrab

    Overall rating: (3.25)
    Hallo, verwende das NAS zum Sichern meiner PC Images. Generell lässt sich sagen das es sehr leise ist, bei längeren Zugriffen ist der Lüfter dann aber doch zu hören. Die Transferraten liegen mit ~23mb/s schreibend bzw. 35mb/s lesend im Raid 1 Modus im akzeptablen Bereich. Unverständlich ist mir jedoch das D-Link die Firmware überhaupt nicht weiterentwickelt, was eine Verwendung als UPNP Server oder ähnlichen "anspruchsvolleren" Rollen wohl eher ausschließt. Preis/Leistungstechnisch ist das Gerät jedoch empfehlenswert.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG