SilverStone Sugo SG06 USB 2.0 black, 450W SFX12V, mini-ITX/mini-DTX (SST-SG06BB-450)

Ratings and opinions for SilverStone Sugo SG06 USB 2.0 black, 450W SFX12V, mini-ITX/mini-DTX (SST-SG06BB-450)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 87%
4.50 of 5
based on 2 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
Showing 2 user reviews
  • Brutzelbaum on 11/07/2011, 21:45
    positive rating
    Vom haptischen Eindruck her ist das Metall des Chassis dicker als bei einem Barebone von Shuttle, außerdem ist es von beiden Seiten her versiegelt, so können nicht allzu schnell irgendwelche Kratzer entstehen, weder auf der Innen- noch auf der Außenseite.

    Maximal können laut Benutzerhandbuch Karten in einer Länge von 9" (~22,7-22,8cm) verbaut werden
    Maximal lassen sich Grafikkarte mit 2x6Pin, 1x8Pin und 6Pin, 6Pin oder Karten verbauen, die mit unter 75W keine zusätzlichen Stromstecker brauchen.
    Der CPU Kühler darf maximal 82mm hoch sein.
    Das Scythe Kozuti passt optimal rein!

    Mitgeliefert wird eine kurze Beschreibung zur Demontage, sowie Schrauben, Hartgummifüße und ein kleiner Kabelmanager.

    Das verwendete Netzteil hat die Bezeichnung ST45SF. Tests zu dem Netzteil hatte ich vorher nicht gelesen, da es für mich eher ausschlaggebend war, dass das Netzteil nicht das billigste ist und das Gehäuse gut aussieht.

    Schwierigkeiten:
    Was ich nicht wusste war, dass Mini-ITX Systeme nur noch Slim-Laufwerke unterstützen, der Verbau des alten CD/DVD-Laufwerks/Brenner ist daher nicht möglich.
    Problematisch ist bei dem Einbau nur das Einbringen der 3,5" Zoll Festplatte, denn je nachdem was man zuerst montiert hat, hat man entweder, wenn man die Grafikkarte zuerst verbaut, Probleme beim Einbau der Festplatte bekommt oder anders herum.
    Das 3,5" Laufwerk wird nur seitlich am Rahmen angeschraubt und der Rest wird mit dem Schlitten in das darüberliegende Teil geschoben, daher muss zuerst immer das 2,5" Laufwerk verbaut werden und der Brenner(nach Mainboard, CPU, Kühler und Netzteil). Anders funktionierts nicht!
    Mit dem Kauf der Systems kann ich also nur empfehlen auch gleich noch zwei an einem Ende 90° abgewinkelte Sata2 Kabel zu holen, sonst wird der Einbau bei Grafikkarte und 3,5" Laufwerk kritisch (die langen SATA 1 Kabel ohne Metallklemme kann man schonmal gar nicht verwenden, weil das Steckerende aus Plastik noch länger ist als vom SATA2 Standard).
    Leider muss die Anschlussseite der Festplatte immer innen liegen, der Rahmen schließst nämlich rechts bündig mit dem Chassis ab und es lassen sich hier also keine Kabel umlenken.

    Das Netzteil ist leider sehr klassisch ohne Ansteckleisten für die Kabel (obwohl ich mir nicht sicher bin ob es solche überhaupt im SFX Format gibt). Doch hier würde man sie sich wünschen. Die Kabel sind nämlich insgesamt so steif, dass es etwas schwierig ist sie durch das Gehäuse zu führen. Die Rahmenbalken an sich eigenen sich leider nicht fürs Kabelmanagement, da diese zu schmal sind und meist über die gesamte Länge geschlossen. Hier kommt der eine Kabelmanager gut der mitgeliefert ist, der hat nämlich eine Klebefläche mit der man das Gröbste am Netzteil anbappen kann und sich das Ganze sehr viel einfacher gestaltet.
    reply
  • TrabiMurat on 02/17/2011, 15:00
    positive rating
    Und mit dem CPU Kühler Scythe Big Shurikan und dem VGA Kühler Scythe Musashi auch extrem leise (siehe mein Schuhkarton-PC ;)

    http://www.bilder-hochladen.net/files/haou-3-jpg-rc.html
    reply
Powered by Translate




Copyright © 1997-2015 Preisvergleich Internet Services AG