ASRock P67 Pro3

Ratings and opinions for ASRock P67 Pro3

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 82%
4.32 of 5
based on 11 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
81.82% recommend this product.
Show user reviews only User reviews and replies Show overview
Showing 5 user reviews
  • positive rating
    Sahnetorte on 10/03/2011, 03:02

    Alles was man braucht.

    Overall rating: (5.00)
    Der Lieferumfang ist zwar knapp, jedoch bekommt man alles was man braucht. Das BIOS ist sehr gut und bietet alle Möglichkeiten für Overclocking. Stabil ist das ganze auch noch und hat nette Softwaretools mit dabei.
    reply
  • positive rating
    Martin Renardy on 03/19/2011, 11:37
    Ich benötige keinen 2. PCIe Slot, so daß ich das Board zur Umrüstung auf ein Core i5-2500K System gewählt habe. Mir war nur der eSATA Anschluß wichtig.

    Das Layout ist hervorrragend; ich konnte bequem einen großen CPU Lüfter montieren. Alle Anschlüsse sind sehr gut erreichbar (ich habe mich immer über die abgewinkelten SATA Ports meines alten Abit P35 Pro geärgert). Es ist sogar eine 7 Segment Diagnose LED auf dem Board.

    Ein kurzer Test brachte die CPU ohne VCore Erhöhung auf 4.5 GHz; ich habe nicht schlecht gestaunt.

    reply
  • negative rating
    petergruber1 on 02/01/2011, 04:38
    Die Meldung ist am 31.1. am Nachmittag von Intel veröffentlicht worden.

    !!!Angeblich tritt der Fehler vermehrt bei Übertaktern (VCore Erhöhung) auf.!!!

    Es besteht die Möglichkeit, das bei P67 und H67 Boards die SATA II Ports (3 Gbit/s) mit der Zeit defekt werden.

    "Aufgrund des Fehlers kann es laut Intel in „einigen Fällen“ vorkommen, dass die vom Chipsatz bereitgestellten SATA-Ports mit der Zeit schwächer werden und potenziell die Leistung daran angeschlossener Laufwerke beeinträchtigen."

    Das betrifft nur die SATAII, nicht die SATA III Ports mit 6 Gbit/s. Port 0 und 1 sind SATA III, 2 bis 5 SATA II.
    Wer also mehr als 2 Geräte über SATA nutzen möchte, dem rate ich entweder abzuwarten bis ne neue Revision rauskommt, oder eine extra SATA Controllerkarte dazu zu kaufen. SATA III Ist natürlich abwärtkompatibel. Info: http://www.computerbase.de/news/hardware/chipsaetze/intel/2011/januar/design-fehler-in-sandy-bridge-chipsaetzen/
    reply
    • Schelmiii on 02/14/2011, 01:11

      Re:

      Und warum bewerten Sie bitte diese Board dann schlecht? Das Chipsatzproblem liegt an Intel und nicht an den Mainboardherstellern. Außerdem wird bei den Produktdetails auch auf die weiterführenden Links hingewiesen, wo richtige Informationen stehehn und nicht so ein PseudoMüll wie von Ihnen. Ich habe alle weiterführenden Links gelesen und nirgends steht etwas in Bezug auf die Vcore erhöhung, die Sie erwähnen. Quelle?
      reply
  • positive rating
    shadowside on 01/24/2011, 18:00

    Solides Board

    Overall rating: (5.00)
    Ich habs genommen, weil es das billigste Sockel 1155 Board war dass es gab, hatte vorher schon ein ASRock mit dem ich zufrieden war, also hab ichs wieder genommen.
    Das Board sieht schick aus, hat ein extrem ausführliches Bios, massig Lüfteranschlüsse und alles was man sonst noch so braucht (Reset-, On-, CMOS-Button, Fehleranzeige, ...)
    Das Board rennt einwandfrei mit meinem i5-2500K
    Würde es also problemlos weiterempfehlen.
    reply
    • Schelmiii on 02/14/2011, 01:10

      Re: Solides Board

  • positive rating
    rgf1234 on 01/15/2011, 12:01

    Gutes und solides Board

    Overall rating: (4.75)
    Hallo, habe das Board jetzt seit knapp einer Woche im Einsatz und kann eigentlich bisher nicht meckern. Das Board verrichtet schön unauffällig seinen Dienst mit einem i5 2500. Dazu scheint es recht wertig gebaut zu sein. Die passiven Kühlkörper machen einen massiven Eindruck und zudem läuft das Board rockstable (UEFI Version 1.60).
    Was mir nicht so gut gefällt, sind die mäßige Lüfterregelung (bei einigen Anschlüssen ist nur Level 1-4 wählbar).
    Eine grundsätzliche Kritik an (fast) allen aktuellen Boards (unabhängig von diesem hier): warum hat man mit der Umstellung auf UEFI nicht mal alle alten Zöpfe abgeschnitten. Legacy-Anschlüsse wie Floppy, IR, Seriell, 2x PS/2 etc. brauchen doch heute ca. 99% der Nutzer nicht mehr und sind nur Komplexitätstreiber beim Board-Design.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG