Xigmatek Pantheon black (CPC-T46DB-U01)

Ratings and opinions for Xigmatek Pantheon black (CPC-T46DB-U01)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 91%
4.67 of 5
based on 3 ratings and 1 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    1
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 1 Nutzerkritik
  • positive rating
    eidottermihi on 02/13/2011, 14:29
    Wichtig für mein neues Gehäuse war mir ein gutes P/L-Verhältnis, Front USB 3.0 und HotSwap für Festplatten. Deswegen habe ich mir das Pantheon am 10.02.2011 bei VV-Computer bestellt.
    Der erste Eindruck vom Gehäuse ist sehr positiv, die Verarbeitung ist gut. Die 3 vorinstallierten Lüfter sind hübsch und nett anzusehen, die werkzeuglose Montage von DVD Laufwerk und Festplatte funktionierte ebenfalls ohne Probleme und wirkte sehr stabil.
    Die Raumaufteilung ist sehr gut, man hat wirklich ausreichend Platz. Störende Kabel, die sonst im Gehäuse rumhängen, lassen sich dank Öffnungen im Mainboard-Schlitten elegant auf die Rückseite verlegen.
    Für 5,25"" Zoll stehen 4 Einschübe zur Verfügung, die Installation kann hier komplett werkzeuglos erfolgen, für Festplatten im 3,5 bzw 2,5 Zoll-Format stehen sogar 6 Einschübe zur Verfügung, wovon 2 Hot-Swap fähig sind. 3,5 Zoll lassen sich werkzeuglos installieren, bei 2,5 Zoll muss man die Festplatten am Hot-Swap-Rahmen mit Schrauben fixieren.
    Nun zu den Kritikpunkten: Die Lüftersteuerung ist nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Es sind zwei Drehknöpfe vorhanden, mit denen man (laut Handbuch) 2 mal 3 Lüfter unabhängig voneinander regeln kann. Ich habe den hinteren 140mm an den ersten Regler angeschlossen, die beiden 120mm HDD-Lüfter an den 2 Regler. Die LEDs der Lüfter habe ich ebenfalls mit der Lüftersteuerung verbunden, da man diese dann am Gehäuse ein/ausschalten kann. Leider führte das dazu, dass die Lüfterkanäle nicht mehr separat regelbar waren. Was mich auch verwundert hat war, dass die Regelung der Geschwindigkeit der Lüfter auch die Helligkeit der LEDs regelt.
    Zudem wurde das Steuerungspanel ziemlich heiß, sodass ich schon Angst bekommen habe, dass es gleich zu Schmoren anfängt.
    Mein Lösung ist nun die, dass ich die LEDs der Lüfter nicht angeschlossen habe. Und siehe da, die Kanäle lassen sich einzeln regeln und das Panel wird auch nicht mehr so heiß.
    Ein weiterer Kritikpunkt ist der Anschluss des Front USB 3.0 Ports. Man muss nämlich ein Kabel von vorne bis an zu den Anschlüssen an der Rückseite des PCs ziehen. Da frage ich mich doch, warum viele Mainboards mittlerweile interne USB 3.0 Pinheader haben, die doch genau für das vorgesehen sind?
    Zudem habe ich jetzt anstatt 3 möglichen USB 3.0 Ports ( 2 externe vom Mainboard , 1 im Frontpanel) nur 2 zur Verfügung (1 externer Mainboardanschluss verbunden mit Frontpanel, 1 externer Mainboardanschluss).
    Deswegen gibt es von mir beim Punkt Qualität nur 3 Sterne.

    Kann man aber über diese Schwächen hinwegsehen, so bietet das Pantheon für den aktuellen Preis ein gut verarbeitetes, top-ausgestattetes Gehäuse!
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG