Zotac ZBOX HD-ID40 (ZBOXHD-ID40-B)

Ratings and opinions for Zotac ZBOX HD-ID40 (ZBOXHD-ID40-B)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 88%
4.54 of 5
based on 3 ratings and 1 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    1
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 1 Nutzerkritik
  • positive rating
    bath Joker on 03/11/2011, 03:45
    Vorneweg zwei Dinge:

    1.
    Wer USB 3.0 will, sollte auf die ZBOX HD-ID41 bzw. ZBOX HD-ID41 Plus warten. Neben 2 x USB 3.0 ist auch DDR3 neu, der Rest bleibt gleich. Sollte bald verfügbar sein.

    2.
    Ob man nun die ZBOX HD-ID40 oder ZBOX HD-ID40 Plus nimmt, ist egal, da in der Plus nur schon ein 2 GB DDR2 800 MHz RAM Riegel von Samsung und eine Samsung 250 GB SATA2 HDD steckt. Preislich ist die ZBOX HD-ID40 Plus vorzuziehen, da die ZBOX HD-ID40 + RAM/HDD schwer günstiger einzukaufen ist, jedenfalls neu und mit 2GB/250GB. Vorteil beim selber einkaufen: Es können 2 x 1 GB Riegel verbaut werden und so Dual Channel genutzt werden. Außerdem kann eine kleinere Platte eingekauft werden, so kann es dann doch noch günstiger werden. Mit der Plus ist man leider auf Single Channel festgelegt. Gleiches gilt übrigens auch für die ZBOX HD-ID41 (Plus).

    Nun zum Produkt:

    Lieferumfang ist wirklich vorbildlich. Neben einem Standfuß und einer stabilen VESA Halterung zum befestigen der Box an einem Monitor/Fernseher kommt auch noch ein DVI auf VGA Adapter dazu. Netzteil ist logisch. Verarbeitung ist soweit tadellos, allerdings wirkt das Gehäuse komplett aus Plastik nicht wirklich hochwertig und super stabil. Dafür ist es in seiner Klasse aber auch das günstigste System.

    Anschmeißen und schon kann es auch schon los gehen. Neben XP, Vista und 7 kann die Kiste natürlich auch mit Linux (uvm.) betrieben werden. Treibertechnisch ist für alle Windows Versionen jedenfalls keine Sucherei nötig, da es alles Standardtreiber sind und diese auch auf der Zotac Seite zu finden sind.

    Kurz im BIOS checken ob das momentan aktuellste BIOS drauf ist: Version A174PA04 im BIOS entspricht 2K100928A von der Zotac Seite. Bei mir war es schon drauf.

    AHCI Modus empfiehlt sich, bei XP müssen dann aber Treiber in die Installation integriert werden oder per Floppy nachgeladen werden...
    Es ist der Treiber für Intel ICH7/R AHCI, entweder den Rapid Storage Technology oder den Matrix Storage Manager. Ich bevorzugen den RST, da aktueller.

    Im BIOS sollte man den RAM manuell auf 800 MHz stellen, da er sonst nur mit 667 MHz läuft und so asynchron zum FSB der CPU ist.

    Wer mag spielt ein wenig mit den Lüftereinstellungen herum, genannt "Smartfan". Wer es konstant ruhig möchte, stellt es auf manuell und lässt es auf dem mittleren Wert (128), dann läuft der Lüfter mit 50% auf ~2300-2500 RPM. Dann darf die Platte aber kein "Hitzkopf" sein und auch sonst sollte dann nicht für längere Zeit Vollauslastung vorkommen, da es sonst zu warm wird. Weniger als 50% würde ich auf keinen Fall einstellen, da es sonst einfach zu warm wird.

    Besser ist aber wie gesagt Smartfan. Am besten läuft es bei mir mit diesen Einstellungen:
    Lüfterstart bei 50° mit 20%, maximal 100%, Temperaturstufe 2 (1-3 möglich) und 6% Steigerung.
    So läuft der Lüfter angenehm (aber hörbar, ca. 2300 RPM) an und pustet bei längerer Last ordentlich Luft raus, so dass es niemals kritisch wird und regelt sich danach auch wieder herunter. Da meine Platte (nicht die gelieferte aus dem Plus) ein kleiner "Hitzkopf" ist, könnte es mit einer kühleren Platte noch etwas leiser werden, die Einstellungen sind aber so recht optimal, da der Lüfter wirklich aufdreht wenn es wärmer wird. Alle anderen Einstellungen führten nur dazu das es deutlich lauter war von Beginn an oder das es bei Last dann kaum aufgedreht hat und so ein "Hitzestau" entstand. Da der Lüfter recht klein ist und es keine Lüftungslöcher für HDD/Chipsatz gibt, wärmt sich die Kiste nach einiger Zeit merklich auf. Ich prophezeie mal das der Lüfter zu filigran ist für den Dauereinsatz und da der Atom D525 auch kein SpeedStep hat kühlt sich das System auch schlechter ab.

    Zu guter Letzt unbedingt im BIOS die Zotac Logo LED ausstellen, da diese das Gehäuse zusätzlich aufwärmt.

    Installation via USB Stick oder mit externem Laufwerk per USB oder eSATA kein Problem. Windows 7 lässt sich ganz ohne Probleme installieren. Windows XP mit den entsprechenden Treibern dann auch. Linux steht für mich noch aus, aber wie ich bereits gelesen habe ist dies wohl auch kein Problem.

    Performancetechnisch hat mich der kleine Würfen echt überrascht. Installation lief flott, Treiber geht auch fix von der Hand:
    -Aktuelle GeForce Treiber von der nVidia Seite.
    -Aktuelle HD Audio & PCIe LAN Treiber von der Realtek Seite.
    -Aktuelle Intel Chipsatz und RST Treiber von der Intel Seite.
    -Aktuelle RT2860 Treiber von der Ralink Seite.

    Das war's schon. System noch aktualisieren und die üblichen Verdächtigen installieren (vorallem aktuelle Flash 10.2). Danach lädt das Teil flott in Windows, dank der 2 Kerne (mit HT virtuell sogar 4) reagiert das System auch bei Multitasking super flott, selbst wenn Flash in mehreren Tabs offen ist. YouTube Videos in 1080p ebenfalls ruckelfrei, MKV's in 1080p auch soweit tip topp mit dem aktuellen MPC-HC, was will man mehr?

    Spielen habe ich noch nicht getestet, aber dafür ist dieses System in meinen Augen auch nicht gedacht, jedenfalls nicht für anspruchsvolle 3D Spiele.

    Ich finde da ist Zotac ein guter Wurf gelungen, jedenfalls für den Preis. Wirklich zu bemängeln ist nur der Lüfter der wirklich nichts für Silent-Freaks ist, da er immer an ist und auch hörbar ist, da er so klein ist. Dazu kommt, dass er in meinen Augen nicht für den Dauereinsatz gemacht ist, dass muss sich aber zeigen.
    Die Verarbeitung der Box ist dem Preis entsprechend, nichts ist schief oder hakelig, aber eben nicht hochwertig sondern alles aus Plastik.

    Wer das letzte Quäntchen Performance rauskitzeln möchte, greift zur non-Plus Variante und holt sich zwei RAM Module um Dual-Channel zu nutzen. Alle anderen können solange günstiger ruhig zur Plus Variante greifen.

    Eine SSD ist natürlich schön, aber hier muss jeder abwägen ob es ihm das Wert ist in einem so "kleinen" System wo alles diese limitiert. Besser für die Temperaturen wäre es auf jeden Fall. Eine 7200er HDD wird sicherlich zu warm in der Kiste, daher heißt es entweder Eco HDD oder SSD...

    Wer USB 3.0 möchte (und DDR3), der wartet bis die ZBOX HD-ID41 (Plus) zu haben ist. Ansonsten ein gutes System als HTPC oder als kleine Office Kiste...
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG