Canon Scanfront 300P (4575B003)

Ratings and opinions for Canon Scanfront 300P (4575B003)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 46%
2.88 of 5
based on 2 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
50.00% recommend this product.
Showing 2 user reviews
  • positive rating
    flathead on 12/03/2013, 15:53
    + nur ein Verschleißteil (Einzugsrolle), leicht austauschbar
    + admin-Interface erlaubt Konfiguration häufiger Job-Einstellungen
    + 3xUSB, Ethernet, Farbe, 600dpi, Duplex, 50-Seiten-Einzug, Touchpad
    + erstellt durchsuchbares PDF (per OCR)
    + SDK von Canon erhältlich
    + zusammenklappbar, Abdeckungen schützen Display und Mechanik
    + Abdeckungen unverlierbar ab 300; beim 220 ging gerne das Ausgabefach verloren
    + werkzeuglos wartbar: Abdeckungen links und rechts können abgenommen werden

    - Fingerabdruck-Sensor kaum brauchbar
    - OCR-Resultate eher mau
    - druckt und faxt nur über separaten Windows-Server
    - sehr teuer

    • nur die P-Modelle haben einen Ultraschall-Sensor gegen Mehrfach-Einzug, sind auch etwas schneller
    • 330er etwas schneller als 300er, dieser etwas schneller als 220er
    • für 330er gibt es von Canon eine alternative Firmware, die Java-Funktionalität von einem (lokalen) Server zieht
    reply
  • negative rating
    Cblue on 10/27/2011, 08:32
    Bereits zum zweiten mal komme ich jetzt mit dem Scanfront 300P in Berührung. Während sich die erste Version weigerte mit dem Firefox zur Konfiguration zusammenzuarbeiten und der Fingerprintsensor leidlich arbeitete kann ich jetzt zwar mit dem Firefox konfigurieren, dafür ist der Sensor untauglich: es war nicht möglich für 5 Personen auch nur eine durch die Registrierung des Fingerabdrucks zu bringen und das Feature (immerhin ca. 300,-€ Aufpreis) wurde entnervt ignoriert.
    Im weiteren Betrieb legt der Scanner ein gemächliches Tempo vor: zwar werden die einzuscannenden Seiten zügig verarbeitet, bis es aber soweit ist sieht man sich des öfteren mehrfach auf das Touchdisplay drücken, weil man den Eindruck hat, die Eingabe wäre vergessen worden. Zieht der Scanner die Seiten dann endlich quietschend und rumpelnd ein, kann man sich schon mal Sorgen über die Lebensdauer des teuren Stücks machen.
    Während das direkte Scannen auf eine Freigabe auf dem (Windows)server kein Problem darstellt, konnte ich den Scanfront 300P nicht dazu bringen die Dokumente direkt auf einem NAS zu speichern: Fehler 240! 'Den gibt es nicht' teilte mir der um Hilfe gebetene Support mit, zumindest sei er nicht dokumentiert, ein Mitbringsel des zugrunde liegenden WindowsCE, d.h. Es gibt auch keine Abhilfe, schade irgendwie.
    Fazit: Wer ein professionelles Gerät sucht sollte lieber die Finger davon lassen, als Spielzeug ist er meiner Meinung nach zu teuer, immerhin gibts für den guten Ansatz noch einen Stern von mir.
    Corinna
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG