Logitech G930 wireless Gaming headset (981-000258/981-000550)

Ratings and opinions for Logitech G930 wireless Gaming headset (981-000258/981-000550)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 79%
4.19 of 5
based on 18 ratings and 6 user reviews.
Product recommendations:
87.50% recommend this product.
Showing 6 user reviews
  • positive rating
    Bullit on 09/19/2013, 22:26
    Nachdem mein Steel Series Siberia v2 nun endgültig den Dienst quittiert hat musste ich mich also auf die Suche nach einem neuen Headset machen, was mir garnicht so ungelegen kam, da das Siberia nach einigen Stunden bei mir zu unerträglichen Ohrenschmerzen führte. Erste Anforderung ans Headset war also eine ohrumschließende Form, da das Siberia auf dem Ohr auflag. Letztendlich nach viel Rumgesuche und einigen Recherchen blieben noch zwei Kandidaten übrig: Das Logitech G930 und das Sennheiser PC 360. Habe mir beide besorgt um sie direkt miteinander vergleichen zu können. Zunächst sei mal gesagt, dass man hier eigentlich Birnen mit Äpfeln vergleicht, da hier völlig verschiedene Philosophien verfolgt werden. Das Sennheiser ist kabelgebunden, offen und hat Stoffelemente, das Logitech ist kabellos, geschlossen und hat Kunstlederelemente.
    Der Knackpunkt bei den Unterschieden und auch Grund sich hier für den einen anderen Kandidaten zu entscheiden könnte das vorhandene bzw. nicht-vorhandene Kabel sein. Ich empfinde wireless als ein angenehmes Feature, es ist aber für mich kein Muss. Gerade auch, weil man mit der wireless-Funktion auch eine gewisse Akkuproblematik mitkauft, denn Akkus geben gerne des Geist auf oder verlieren an Kapazität. Ein 130+€-Gerät möchte man natürlich auch über die 2 Garantiejahre hinaus nutzen können.
    Hier muss aber natürlich jeder selber wissen, wie sehr die wireless-Funktion als Entscheidungskriterium ins Gewicht fällt und ob man gewillt ist, eine schwindende Akkuleistung in Kauf zu nehmen. Die Akkuproblematik war für mich ein großer Minuspunkt, zumal man den Akku nicht tauschen kann.
    Zu einem äußerlichen Vergleich lässt sich sagen, dass das Logitech doch deutlich wuchtiger wirkt (und im aufgesetzten Zustand völlig übertrieben groß wirkt). Das macht sich natürlich auch beim Gewicht bemerkbar, denn das Logitech wiegt etwa 90g mehr als das Sennheiser ( Sennheiser: 260g, Logitech: 348g) Das klingt natürlich nicht nach viel, macht sich aber nach einiger Zeit auf dem Kopf doch bemerkbar. Oberflächentechnisch tun sich beide nicht viel, jedoch muss ich sagen, dass das Sennheiser auf Dauer mehr aushalten wird und das Logitech deutlich anfälliger für Kratzer ist.
    Weiter ist zu erwähnen, dass die Ohrmuscheln beim Sennheiser etwas größer sind und die Ohren besser umschließen, umschließend sind jedoch beide. Das Logitech erzeugt etwas mehr Druck, jedoch nicht zu viel und beide Headsets sitzen sicher ohne zu drücken. Beim Sennheiser hab ich jedoch manchmal Gefühl zu vergessen, dass ich ein Headset trage, sehr angenehm!
    Ich hatte bisher immer geschlossene Headsets, musste jedoch bei diesem extremvergleich feststellen, dass mir persönlich offene Headsets mehr liegen. Das Logitech ist so zu, dass man sein eigenes Wort nur sehr gedämpft hört. Der Punkt ist sehr subjektiv, aber wie schon gesagt, bin ich mehr der Typ für offene Headsets.
    An Zusatzfunktionen bringt das Sennheiser nicht viel mit, lediglich ein Drehrad an der rechten Ohrmuschel für Lautstärkeregelung, das Logitech hat da deutlich mehr zu bieten, es gibt ebenfalls einen (deutlich besser zu regelnden) Lautstärkeregler, drei frei belegbare Tasten, eine Taste für das ein- und ausschalten des Headsets sowie eine zur Aktivierung bzw Deaktivierung des simulierten Raumklangs und natürlich eine Taste, die das Mikrofon stumm schaltet. Sinnvoller Weise leuchtet eine rote LED am übrigens viel zu kurzen Mikrofonarm, wenn das Mikrofon gemuted ist, was man auf dem Augenwinkel immer im Blick hat. Auch das Mikrofon des Sennheiser-Headsets lässt sich direkt am Headset deaktivieren, simpel mit Hochklappen des Mikrofonarms, dabei nimmt man deutlich das Klicken für die Aktivierung bzw. Deaktivierung des Mikrofones wahr.
    Klanglich liegt das Sennheiser-Mikrofon vorne, wenn auch nur knapp, aber es erzeugt einen natürlicheren und klareren Ton. Schlecht ist das Logitech-Mikrofon aber nicht.
    Klanglich spielen die Headsets zwar in der gleiche Liga, jedoch an unterschiedlichen Enden. Das Sennheiser ist in jeder Tonlage klarer, bildet wirklich einen Kristallklaren Ton, das Logitech ist dafür in den Tiefen stärker und hat einen deutlichen Bass, was dem Sennheiser fast völlig fehlt, hier sieht man, dass das Sennheiser konsequent aufs zocken ausgelegt wurde. Was die akustische Ortung angeht, tun sich beide nicht viel. Insgesamt gefällt mir das Sennheiser klanglich deutlich besser, vor allem zum zocken.
    Letztendlich habe ich mich für das Sennheiser entschieden. Wireless wäre zwar wirklich nett gewesen, da das Kabel schon stört, aber vor allem der schlechtere Klang sowie das Gewicht und vor allem die Akkuproblematik haben letztendlich zu dieser Entscheidung geführt.
    reply
  • positive rating
    Plexsus on 07/03/2013, 22:42
    < Paar grobe Eckdaten zu meinem PC System. >
    CPU: Intel i7 920
    Mainboard: Asus Rampage 2 Extreme
    Grafikkarte: Asus Gtx670
    Betriebssystem: Windows 8, 64bit

    < Probleme (und Lösungen die mir geholfen haben) >
    :: Problem 1)
    Unangenehmes "Knacken und Zirpen" ist bei der Benutzung ohne des Headset-Ladekabels zu hören.
    - Lösung:
    Das G930 USB Sender/Empfängermodul an einen externen USB Hub stecken der über eine eigene Stromversorgung (Aktiver USB Hub) verfügt. Bei mir ist die USB Bordspannung (anscheinend) nicht stabil oder störungsfrei genug bzw. scheint der Empfänger sehr empfindlich auf derartiges zu reagieren. Das Problem konnte mit dem Aktiven USB Hub zu 100% gelöst werden.

    :: Problem 2)
    Musik nur auf einer Seite hörbar oder eine Seite ist lauter/leiser wie die andere (tritt gern in YouTube auf).
    - Lösung 1:
    Logitech Headset Software Deinstallieren und die Standard Windows 8 Treiber benutzen, dadurch entfallen leider spezifische Features aber seitdem sind keine weiteren Probleme aus dieser Richtung aufgetaucht.
    - Lösung 2:
    Das Headset in den Surround Sound Modus schalten (was bei mir aber Problem 3 auslöste).

    Problem 3)
    -Kein schöner Bass, übersteuert, kratzt.
    Lösung:
    - In der Logitech Headset Software unter dem Reiter "Surround Sound Anpassen" die Lautstärke des "Subwoofer Kanals" auf 0 stellen. Obwohl auf 0 gestellt, ist immer noch ein schöner Bass vorhanden, jedoch ist das übersteuern und kratzen drastisch (bis nicht mehr hörbar) zurückgegangen.

    < Gibt’s den jetzt überhaupt noch was Gutes? >
    Ja, auf alle Fälle!
    Wie meine Vorredner bereits ausführlich erläutert haben ist das Headset komfortabel und bietet einen schönen Klang, ich erfreue mich jedes Mal des Kabellosen Musikvergnügens das mir dieses Headset nun Problemlos bietet.
    Kurzzeitig war meine Überlegung bei Qualität keine 5 Sterne zu geben, jedoch kann das Headset am Ende wenig dafür, dass mein Mainboard, genauer gesagt die USB Ports, mit unsauberen Spannungen "um sich werfen".

    * Die Lösungen haben mir, mit meiner momentanen PC Konstellation, geholfen. Nur für den Fall das bei jemanden die Probleme danach immer noch bestehen und die Lösungen somit nichts gebracht haben.
    ** Ich bitte um Verzeihung für eventuelle Rechtschreibfehler.
    reply
  • positive rating
    Tazcom on 10/31/2011, 10:14
    Habe das Headset nun schon seit 1er Woche. Ich bin bisher immer über W-LAN bei mir zu Hause ins Internet gegangen. Doch bereits nach einiger Zeit hab ich gemerkt, dass sich das Signal gegenseitig zu 100% stört. Sob ald ich das Headset anschalte, bekam ich bei 10 Tests, 9 Disconnects. Also benutzte ich es nur noch wenn ich über LAN Verbindung drin bin. Reichweite ist sehr gut. Auf gleicher Etage nahezu unbegrenzt. Doch wenn man die Treppe runtergfeht eher schwer. An einzelnen Punkten nur Verbindung.



    Klangquali vom Bass akzeptabel, wobei da Sennheiser besser ist. Aber trotzdem Top.

    Sprechquali sehr gut.

    Tragekomfort sehr gut. Liegt schön eng an.

    Am günstigsten momentan bei Media Markt.





    Wie gesagt, wer nur mit W-LAN ins Internet kann, sollte sich dieses Headset nicht kaufen.

    EDIT:
    Jetzt bin ich mir fasst sicher. Der Bass bei diesem Headset ist einfach schlecht. Paar House lieder angemacht und reingehört. Auf voller Lautstärke kratzt es einfach nur und die Quali ist im Eimer. Das bin ich von Sennheiser anders gewöhnt! Bin schon scharf am überlegen ob ich es zurückgebe und mir ein Sennheiser zulege. Die 129€ ist es allemal !nicht! wert. Aber okay der Luxus in der Küche weiter Musik zu hören auf dem Sofa oder etc. ist einfach trotzdem ungeschlagen... Kann man nix machen muss ich halt auf 70% Volume immer hören ;)


    EDIT2: Nun nach einer Woche reicht es mir letztendlich. Habe das wieder problemlos bei Media Markt zurück gegben undm ir das Sennheiser PC 360 für nur 4€ mehr gegönnt. Und es ist einfach typisch, ein unglaublich gutes Klangerlebnis, sehr sehr sehr guten Tragekompfort und ich kann Volume auf max. stellen und die Qualität ist immernoch überragend. Es klingt auch alles irgendwie viel Klarer. Zwar ist der Packungsinhalt sehr bescheiden (Headset sonst nix) aber wer brauch zu einem Headset schon eine Beschreibung... Zum Glück auch Klinken anschluss was ich sehr gut finde.
    Ich Rate hiermit vom G930 definitiv ab und soll sich das 4€ teurere Sennheiser PC 360 kaufen.
    Denn die wissen, wie richtige Headsets gehn.



    Gruß
    reply
  • LateNightRider on 10/19/2011, 21:05

    Zum zweiten mal Probleme

    Overall rating: (3.50)
    Am anfang war ich echt begeistert, gute qualität, hammer sound, zum spielen einfach genial, aber.....Seit einigen tagen merke ich dass mein linker Lautsprecher vom Kopfhörer deutlich lauter geworden ist (oder der rechte schwächer :-(), neue instalation vom treiber und software brachte keine besserung. reschersche im net zeigte dass ich nicht der einzige bin der diese probleme hat. einige manuele einstellungen mit balance brachten etwas ausgeglichener sound jedoch nur im 2.1 modus. super, man kauft einen der teuersten headsets überhaupt um seine ruhe zu haben und trifft einen der unreifsten produkten überhaupt. echt nervig, zum zweiten mal habe ich probleme. der erste headset hat sein geist nach 4 wochen aufgegeben, lasste sich einfach nicht mehr einschalten. echt geil, wurde es am liebsten gegen die wand schmeißen. ich hoffe auf einen treiberupdate, bis dorthin finger weg!!!!!!!
    reply
  • positive rating
    Technikfreak12 on 11/18/2010, 18:13

    Gutes Gamer Headset

    Overall rating: (4.50)
    hy

    nutze das Headset jetzt schon mehrere Tage und bin sehr zufrieden damit. Der virtuelle 7.1 klang ist wirklich gut, man hört jeden Schritt und jede noch so kleine Bewegung in seiner Umgebung und kann diese auch sofort sehr gut Orten. Bei der Musik Wiedergabe muss ich ein paar Punkte abziehen da die bass Wiedergabe im Vergleich zu meinem G35 wirklich schlecht ist. (bei basslastiger Musik!)

    + sehr gut verarbeitet
    + leicht und sitzt wirklich gut am Kopf
    + sehr guter virtueller surround klang
    + lange Akku Laufzeit und schnelle Ladezeit

    - im Vergleich zum Logitech G35 sehr schlechte Bass Wiedergabe
    - die wireless Reichweite ist nur dann gut wenn keine Wand & co dazwischen ist.

    mfg
    reply
  • positive rating
    Freundschaft on 10/26/2010, 16:54
    Ich habe den Non-Gamer Vorgänger, das ClearChat PC Wireless von Logitech, schon seit einer guten Weile. Im Vergleich dazu schneidet das G930 sehr gut ab und hat es erfolgreich geschafft, die Entwicklung vom schnurlosen Allround Headset zum einwandfreien (und tontechnisch verbesserten) Gamer-Headset zu meistern. Wenn man auf geschlossene Muschelkopfhörer steht und Kabel hasst, ist das Logitech G930 die ideale Wahl, nicht nur für Gamer.

    kompletter Test unter (http://www.gameports.net/artikel/logitech-g930-wireless-surround-headset-review)
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG