Sparkle GeForce GTX 460, 1GB GDDR5, 2x DVI, mini HDMI (SXX4601024D5SNM/SXX4601024D5UNM)

Ratings and opinions for Sparkle GeForce GTX 460, 1GB GDDR5, 2x DVI, mini HDMI (SXX4601024D5SNM/SXX4601024D5UNM)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 62%
3.49 of 5
based on 25 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
52.00% recommend this product.
Showing 5 user reviews
  • UncleBen on 08/31/2010, 22:33
    negative rating
    Hatte auch die zweite Revision der Sparkle-GTX460. Sie ist im Idle inakzeptabel laut und war nach 2 Tagen defekt...ich verstehe nicht, warum Mindfactory nicht das Foto aktualisiert (obwohl schon mehrfach drauf hingewiesen).
    Fazit: Lieber die GTX460 von Point of View kaufen. Die gibt's nur im leisen Referenzdesign und in verschiedenen OC-Graden (wenn man nicht selbst Hand anlegen möchte). Mit meiner normalen GTX460 erreiche ich locker die Taktraten der Gainward GLH (800/1600/2000).
    reply
  • Noch one Besserwisser on 08/29/2010, 15:42
    positive rating

    Klasse Grafikkarte!

    Overall rating: (4.75)
    Ich habe auch die Version mit lila Lüfter und schwarzer Abdeckung bekommen. Am Anfang war ich sehr enttäuscht, aber mittlerweile gefällt mir das Design super gut.
    Zur Karte selbst: Idle ca. 35, Last ca. 68 Grad C. Der Lüfter dreht im Idle mit 40 %. Die Karte ist dadurch nicht laut oder störend, aber es ist deutlich ein Rauschen zu hören. Allerdings nicht wirklich unangenehm. Z.B. kein hochfrequenter Pfeifton wie bei der Powercolor ATI 5770.
    Ich habe mit MSI Afterburner ein Lüfterprofil erstellt, im Idle 20%, ab 40 Grad bis 60 Grad ansteigend bis 40%, ab 60 Grad ansteigend bis maximum. Hierdurch ist die Karte bei gleichen Temperaturwerten im Idle absolut unhörbar, unter Last (Spiele) ein eigentlich noch angenehmes Rauschen hörbar. Ausserdem habe ich einen PCI-Slot-Lüfter von Lian-Li (14 cm, 1000 RPM) direkt unter der Grafikkarte installiert, dadurch ist die Temperatur im Durchschnitt etwa nochmal 5 Grad C weniger. Die Spannungswandler sind passiv gekühlt. Der Kühlkörper ist so konstruiert, dass die warme Luft nach draussen befördert wird. Preis ab ca. 190 Euro incl. Lieferung (Mindfactory Midnight-Shopping, Vorauskasse). Negatives gibts nix. Für mich zur Zeit klarer Preis-Leistungs-Sieger!
    reply
  • User139321 on 08/26/2010, 18:02
    negative rating
    Leider hatte ich wie mein Vorredner auch das (Un-)glück, die neue Revision zugesandt bekommen zu haben. Wie auf den vorher verlinkten Bildern zu erkennen ist handelt es sich dabei um die Version mit der schwarzen Kunstoffabdeckung und einem lila/violettfarbenen Lüfter. Auch ist der Alu-Kühlblock massiv ohne die im Referenzdesign vorhandenen Heatpipes.
    Im Idle dreht sich der Lüfter dabei mit 40%, was lt. des Nvidia Inspectors von Orbmu2k etwa 2.300-2.400 RPM entspricht. Das ist bereits deutlich hörbar, wird aber bei Belastung der GPU deutlich schlimmer. Bei Spielen wie Dirt2 wurde der Prozessor bei mir ca. 65-70 Grad heiß, was definitiv ein guter Wert ist. Allerdings stellt sich dann die Kühlung auf einen Wert von ca. 60% od. ca. 3500 RPM ein. Die Geräuschentwicklung ist dann bereits schon sehr unangenehm. Beim ultimativen Hitztest mit Furmark schoß die Temperatur (Raumtemperatur heute war um die 25 Grad) dann auf knapp 90 Grad, der Lüfter rödelte dann mit demselben Wert. Klar ist Furmark der Worst-Case, allerdings erzeugte z.B. auch die Nvidia Rocket Sled Demo (welche komischerweise astrein lief) ähnliche Werte.
    Leistungsmäßig ergibt sich auch ein durchwachsenes Bild (getestet mit dem aktuellen Nvidia Treiber und einer nicht WHQL-signierten neueren Version von Guru3D): einerseits legte der Unigine Benchmark um 100% (!) im Vergleich zur vorher vorhandenen HD 5750 zu, bei Dirt 2 war das Ergebnis wiederum nur um ein paar wenige Frames besser. Bei der Mafia2 Demo hatte ich deutlich schlechtere Ergebnisse (PhysiX deaktiviert!) als mit der vorherigen Karte (welche relativ gleichbleibende Werte von um die 30 FPS lieferte). V.a. gab es extreme Schwankungen: laut Anzeige hatte ich Alles zw. 2 und 90 FPS.
    Zusammenfassend ist zu sagen, dass die Lautstärke in der zweiten Auflage deutlich zu hoch ist. Die Performanceprobleme mögen mit der Zeit durch Treiberoptimierungen besser werden und wenn ich mir die Ergebnisse diverser Tests anschaue, scheinen meine Ergbnisse ziemlich "daneben" zu liegen. Im Endeffekt nützt es mir jedoch nichts, wenn irgendwelche Inkompatibilitäten mit meiner Hardware vorliegen, welche ich selbst durch eine Win-Neuinstallation nicht beseitigen konnte. Auf anderen Systemen könnte die Grafikkarte aber durchaus sehr ansehnliche Ergebnisse abliefern. Vielleicht hatte mein Modell auch einen kleinen Knacks.
    Als Fazit können nicht lärmempfindliche Personen zugreifen und ihr Glück probieren, da die Leistungswerte - solange Alles funktioniert - recht gut zu sein scheinen.
    reply
  • F R E A K Y on 08/26/2010, 06:16
    negative rating

    nicht soviel glück wie sarge

    Overall rating: (2.50)
    ich hab wohl ein sonntags produkt erwischt

    meine karte hat auch kein nvidia reference design sondern : http://www.computerbase.de/forum/attachment.php?attachmentid=198431&d=1282399199

    scheinen wohl die neuen karten zu sein, weil sie die selbe seriennummer hat vom hersteller und ein Bios vom 12 July "70.04.13.00.04"

    und einen komischen lüfter der billig aussieht , aber top kühlt

    bei meiner karte ist das problem das sie nichteinmal die standard 700MHz in Spielen schafft, alle friern ein

    erst wenn mich den GPU auf 675 runtertakte lauft sie stabil ....

    karte geht heute zurück
    reply
  • sarge2k4 on 07/29/2010, 01:57
    positive rating

    Empfehlenswert

    Overall rating: (5.00)
    hab die grafikkarte seit 2 tagen und bin mit der zufrieden. was mir aufgefallen ist, der angegebene Shader Takt 1485MHz ist falsch. Meine karte hat 700MHz GPU / 1400MHz Shader / 900MHz Ram.
    Der Lüfter ist in idle leider hörbar aber nicht störend. Der dreht sich permanent mit 40%. unter last geht der bis 47% hoch. GPU Temeratur liegt in idle bei ca 35° und unter last 65 bis 69°.
    Übertakten lässt sich diese karte auch sehr gut.
    Ich habe mit "EVGA Precision" 800/1600/1000 Gpu/Shader/Ram übertaktet und paar spiele getestet. hatte absolut keine bildstörung oder crash. ich denke da kann man noch mehr von der karte raus holen. Aber mit standard takt ist sie auch schnell genug für alle aktuelle spiele.

    Was mir nur etwas an der karte stört, sie hat 2x DVI und 1x MiniHDMI anschluss. mir wäre lieber neben DVI auch 1x HDMI standard anschluss.
    Zubehör ist wie üblich, 2x PCI-E stromadapter und 1x DVI-to-VGA Adapter und Treiber CD und gebrauchsanleitung.

    PS, ich habe die erste Revision mit Nvidia Referenz Kühler !
    die zweite revision mit sparkle Kühler soll ziemlich laut und auch hässlich sein :)
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG