Gigabyte GA-880GM-UD2H, 880G (dual PC3-10667U DDR3)

Ratings and opinions for Gigabyte GA-880GM-UD2H, 880G (dual PC3-10667U DDR3)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 90%
4.64 of 5
based on 9 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
88.89% recommend this product.
  • 5 stars
    2
  • 4 stars
    0
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 2 user reviews
  • positive rating
    Heiko77 on 01/19/2011, 16:48
    Meine erste "Begegnung" mit dem GPU-Kühler (das Teil, wo "Turbo3D" draufsteht) war die, dass ich beim Einbau des Boards leicht daran zog, worauf der Kühler vom Chip wegklappte, weil er nicht mit Wärmeleitkleber aufgebracht war, sondern mit normaler WL Paste. Eigentlich wäre das ja voll in Ordnung, aber die Halteklammern (Push Pins) haben aber so gut wie gar keinen Anpressdruck, sodass ich mich für eine Befestigung des Kühlers per Wärmeleit-Klebepad entschied (das ich zum Glück gerade so herumliegen hatte).

    Im Betrieb wird der Kühlkörper der GPU recht schnell ziemlich heiß, und ich frage mich, ob nicht vielleicht ein wenig feinere Kühlrippen für diesen Kühlkörper drin gewesen wären?
    Ich habe bisher noch kein Windows installiert, deshalb kann ich nichts Weiteres sagen (GPU Temperatur unter Last etc.), das waren nur meine Eindrücke beim Einbau und ersten Testläufen im Bios
    reply
  • positive rating
    babyface_male on 06/28/2010, 11:02
    Der Prozessor wurde ohne Probleme erkannt, nur die Core-Spannung erschien mir mit 1,475 Volt etwas hoch. Ich habe sie nun auf 1,3 Volt (bei Turbo und 1,25 Volt ohne Turbo) gesetzt und alles läuft auf einen CPU-Takt von 230 MHz übertaktet ohne Probleme. Seit der F6-Biosversion habe ich auch keine Probleme mit dem Warmstart mehr (hing manchmal fest, besonders wenn USB-Sticks angeschlossen waren). Die interne Graka liefert im 3DMark 2001 ca. 15000 Punkte - wie meine alte ATI x700 mobile. Alle Anschlüsse liegen da, wo man sie braucht und die Temperaturen sind mit zwei langsam drehenden Gehäuselüftern im grünen Bereich (ist in einem alten Micro-Tower von HP eingebaut). Hybrid-Cross-Fire mit einer 5450 geht auch. Allerdings habe ich damit weniger 3DMark-Punkte, als mit der 5450 im Solobetrieb (ca. 24000). Die Lüftersteuerung ist auch O.K. und läßt sich durch Speedfan optimieren (nur CPU und Gehäuselüfter regelbar - NB-Lüfter gibt es als Anschluss auf dem Board, ist aber nicht steuerbar). Nur der Preis ist momentan etwas hoch - ich habe meins noch für 63€ bekommen.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG