Philips 32PFL7605H

Ratings and opinions for Philips 32PFL7605H

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 81%
4.25 of 5
based on 9 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
62.50% recommend this product.
Showing 5 user reviews
  • Manfred on 01/27/2011, 09:57
    positive rating
    Ich kaufte mir vor 2 Wochen diesen Fernseher zu einem Preis von € 553,00 .Das Gerät hat ein edles Design.
    Er bietet ein ausgezeichnetes Bild, und auch der Ton ist ganz gut.
    Doch ich hatte auch einige Macken zu bewätligen:
    Nachdem ich den digitalen Sendersuchlauf aktivierte...fand er kein Programm. Auf telefonische Anfrage bei meinenm Kabelbetreiber wußte man von diesem Problem, dass bei Philips Fernseher auftreten kann. Mir wurde geraten, bei der Ländereinstellung: Deutschland oder Schweden zu verwenden - NICHT ÖSTERREICH!
    Siehe da... es klappte.
    Nächstes Problem:
    Mein Kabelbetreiber riet mir, zu dem qualitativ besseren und teueren CA-Modul der Fa.AlphaCrypt ( € 116.00 ), da es bei Philpips TVŽs bei billigeren Modulen zu starken Verzögerungen beim Senderumschalten geben kann.
    Aber mit diesem Modul hatte ich massivste Probleme: Der Fernseher lieferte immer wieder Standbilder...und schaltete sich im Betrieb zeitweise aus, fuhr selbst wieder hoch- machte quasi immer wieder einen Reset.
    Ein Aufspielen der neuesten Firmware von Philips änderte auch nichts.
    Ich kontaktierte den Philips Support per Telefon und wurde schnell, freundlich und kompetent beraten:
    Daraufhin, tauschte ich das CA-Modul AlphaCrypt gegen das Modul: Conax TechniCrypt CX ( ist um die Häfte günstiger ) und siehe da: Jetzt läuft das gute Stück problemlos.
    FAZIT: Nach einigen Anfangsproblemen läuft nun das Gerät stabil, liefert wirklich tolle Bilder, hat eine angenehme Hintergrundbeleuchtung ( Ambi-Light ), welche man auf eigene Bedürfnisse einstellen kann.
    Die Fernbedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig...aber man gewöhnt sich daran.

    Ich kann diesen Fernseher zum Kauf empfehlen, da er in diesem Preissegment wirklich ein tolles Bild liefert, wo andere nicht mithalten können.

    Schöne Grüße aus Linz!
    Manfred
    reply
  • No-Mercy on 11/24/2010, 00:31
    positive rating
    Bei keinem meiner bisher 3 TFT-Fernseher hatte ich mich im Vorfeld so viel erkundigt.
    Da ich zuvor ein ein Jahr altes Gerät ohne LED-Technik hatte war ich positivst von der Leistungsaufnahme überrascht. Diese sank bei gleicher Größe von 120-150Watt auf ca. 45-70Watt (im Stromsparmodus trotz Ambilight). Der Sound ist trotz der flacher Bauweise mehr als Top und lässt sich sehr fein regeln. Die Bildqualität ist gut und sogar noch im Energieparmodus mehr als ausreichend, leider wirken manche Filmsequenzen leicht künstlich. Die Inbetriebnahme geht logischer als z.B. bei von mit getesteten Modelle von Samsung. Der USB-Anschluss schluckt mehr unterschiedliche Medien als mein aktueller Samsung Blurayplayer. Net-TV könnte etwas schneller sein, funktionierte aber leider erst nach einem Softwareupdate problemlos. Nicht ganz so toll kommt bei mir die Fernbedienung an. Bei älteren Philipsmodellen hatte jede Taste eine gewisse Funktion. Die aktuelle Fernbedienung besteht aus 2 verschachtelten Bedienkreuzen die je nach Menü anders bedient werden müssen. Die Programme zappt man von links nach rechts, im Videotext blättern man von oben nach unten, einmal braucht man die äußeren Tasten, einmal sind es die Inneren und immer wieder sucht man Funktionen an der falschen Stelle, hier sieht Perfektion anders aus! Ebenfalls Nachbesserungsbedarf gibt es mit den Anschlüssen. Aktuelle HDMI-Geräte funktionieren wie im Bilderbuch, dies klappt leider nicht bei einem 3Jahre alten Philips-HDD-Rekorder, vielleicht verbaut Philips im Gegensatz zu manchen Mitbewerbern deshalb noch Scart-Anschlüsse ;-).
    reply
  • miserandus on 11/18/2010, 21:24
    negative rating

    vieles gut, manches schlecht

    Overall rating: (4.00)
    Habe mir dieses gerät nach einigen Röhrenfernsehern zugelegt.
    Von der Bildqualität bin ich begeistert. Hängt halt logischerweise vom Eingangssignal ab. Wenn man eine BluRay anschaut, gibts kaum eine Steigerung. Genuss pur. Normales Kabel-TV fordert den Bildschirm nicht - das ist klar. Wenn man die Laustärke richtig ausreizen will, dann bringt man das Gerät an seine Grenzen. Dröhnen und Knarren pur. Aber das erwartet man bei einem TFT auch, denke ich. Die Formatdarstellung ist einfach zu wählen und bringt wenig schwarze Balken (kenne da auch die Sony Geräte, die einem immer irgendwo was abschneiden). Das gibts hier nicht.

    Es gibt allerdings Punkte, die mich absolut ärgern - und daher auch keine Kaufempfehlung.

    Die Fernbedienung mag schick aussehen, aber eine Sleep-Timer Funktion zu erreichen ist der Horror. Da soll sich schon mal einer totgeclickt haben. Mit den wenigen Tasten auf der FB muss man sich zu den Grundfunktionen durchclicken. Die gibts auch nicht per "Kurzwahltaste". Und in den verschachtelten Menüs findet man sich auch nicht wirklich schnell zurecht. Ein absolutes No-Go.

    Der zweite Punkt ist (nur für Wii-Besitzer und für solche, die viele Geräte anschließen wollen interessant):
    Das Teil hat ja ausreichend Anschlusse. Von Scart bis HDMI alles dabei. Manche Geräte erkennt er von selbst, andere muss man einrichten. Funktioniert aber ganz gut. Man sagt ihm nur, welche Art von gerät an welchem Anschluss. NUR: Wer eine Wii anschließen will, und meint, das ginge über die mitgelieferten Kabel, der irrt. Die zwei Scart Anschlüsse brauch ich für meine Altgeräte - somit steht nur mehr der YPbPr zur Verfügung (immerhin ein Anschluss, der lt. Menü eindeutig für Spielekonsolen gedacht ist). Aber Pustekuchen. Das Bild ist verzerrt und schwarzweiß. Nach Rücksprache mit dem Support (Gratis-Telefonhotline! - ein großes Plus heutzutage) soll ich einen Scart-Anschluss freimachen. Hab mir dann ein fünfpoliges Kabel für die Wii besorgt und nun funktioniert sie auch am YPbPr Anschluss. Ob dies nun Phillips oder der Wii anzulasten ist, spielt ja ohnehin nur eine Rolle für Wiiler ;-)

    Trotz neuester Firmware - das Umschalten zwischen den Geräten soll angeblich automatisch klappen. Also, DVD-Player auf play und der Phillips sollte sich einschalten. Das tut er auch, nur auf DVD-Empfang geht er nicht. Irgendwas klappt da nicht wirklich. Mit meinem Sony-HDD Recorder gibts da echt Schwierigkeiten.

    Weiters klappt die WLAN-Funktion eben nur mit dem Phillips eigenen Stick, den man dazukaufen muss (oder per LAN-Kabel). Ich finde, da hätte Phillips auch mal Größe zeigen können und einen WLAN Stick um günstiges Geld akzeptieren können. Ist aber nicht.

    In Summe: Wer nach einem Gerät sucht, das eine ausgezeichnete Bilddarstellung liefert und seine Geräte per HDMI anschließen will, der ist hier gut aufgehoben. Und für den Preis kann man sich das ruhig auch erwarten. Wer allerdings nach einfacher Bedienbarkeit sucht und "ausgefallene" Geräte anschließt oder gar Geräte "durchschleifen" will, sollte sich lieber nochmal umschauen.
    reply
  • Halef on 10/22/2010, 14:37
    positive rating

    Klasse

    Overall rating: (4.75)
    Hatte bisher immer noch einen sehr guten und früher einmal recht teuren Röhren-Panasonic. Daher habe ich keinen Vergleich zu anderen LCD's bzw. LED"s. Betreibe den TV mit Kabel Deutschland (digital, analog) und bin begeistert über die Bildqualität. Auch das Einrichten der Programme geht ohne Probleme und ist leicht verständlich, das habe ich bei anderen TV's schon wesentlich umständlicher erledigen müssen. Kleines Manko wie nicht anders zu erwarten: Der Ton des superflachen Philips ist schwächer als beim Röhrenpanasonic, aber für einen LCD doch noch recht gut. Minuspunkt ist lediglich das fehlende ausführliche Handbuch (sowas sollte einfach dabei sein, Hilfe über das Menü ist kein vollwertiger Ersatz), kann auf der Philips Homepage aber downgeloaded werden. Für 619€ über Geizhals-Preisvergleich gekauft: ein Spitzenpreis für dieses Gerät. Absolute Kaufempfehlung!
    reply
  • charlie on 04/26/2010, 10:42
    negative rating

    eher enttäuschend

    Overall rating: (3.00)
    Habe mir den Ferseher aus 2 Gründen gekauft:
    - LED sollte stromsparend sein
    - Habe viele MKV Videos

    Bei beiden Kriterien ist der Philips leider enttäuschend.
    Der Stromverbrauch liegt trotz eingeschaltetem Energiesparmodus meist bei 80 bis 100 Watt (bei fast weißen Bildern bis zu 150Watt!).
    Trotz neuester Firmware schafft er es leider auch nur einige MKVs abzuspielen, aber bei den meisten kommt gleich eine Fehlermeldung, oder er bricht mitten im Film ab. Leider kann man nicht zu irgend einer Stelle im Film "vorspulen". Es gibt nur einen etwas schnelleren Vorlauf, der aber endlos dauert, wenn man z.B. mitten in einem Film wieder aufsetzen will.

    Die Internetfunktionen sind eine Spielerei, aber in der Praxis unbrauchbar. Wenn man z.B. bei Youtube nach einem bestimmten Film über die "Fernbedienungstastatur" sucht, gibt man nach kurzer Zeit entnervt wieder auf. Da ist ein PC einfach nicht zu ersetzen.
    Überhaupt ist die Fernbedienung nicht praxisgerecht. Sie sieht zwar mit ihren wenigen Tasten gut aus, dafür muß man fast immer mehrere Tasten drücken, um wichtige Funktionen abzurufen (EPG, Teletext usw.).

    Störend ist auch, dass bei Aufruf des EPG sofort auch der Ton weg ist, und man z.B. bei eingeschalteten Nachrichten nichts mehr mitbekommt.
    Und das Handbuch beschreibt längst nicht alle Funktionen....

    Überlege, das Gerät zurückzugeben, da es noch dazu in unregelmäßigen Zeitabständen "resettet", d.h. Bild u. Ton sind für ein paar Sekunden weg...


    Trotzdem gibt es auch was Positives:
    Das Bild in HD ist wirklich ausgezeichnet (hab DVB-C).
    reply
    • Falk001 on 04/28/2010, 11:11
      Re: eher enttäuschend
    • Falk001 on 04/28/2010, 11:11
      Re: eher enttäuschend
    • Falk001 on 04/28/2010, 11:11
      Re: eher enttäuschend
    • Falk001 on 04/28/2010, 11:11
      Re: eher enttäuschend




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG