Pentax X90 black (16562)

Ratings and opinions for Pentax X90 black (16562)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 85%
4.42 of 5
based on 4 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
Showing 2 user reviews
  • sensei_fritz on 08/08/2012, 12:24
    soviel ich weiß, bringt es nichts die auflösung niedriger einzustellen. die kamera knipst immer(!) in vollster auflösung. drosselt man sie von 12 auf 5 megapixel, schießt sie trotzdem die 12 und rechnet sie nur auf 5 runter.... also inklusive aller unschärfen und dem rauschen! qualitätsgewinn = 0 ! also ich bin kein experte, aber da auch mir schon der gedanke kam, habe ich das in diversen foren erfragt und bekam immer genau diese antwort.... es bringt rein gar nix. man muß also mehr geld in eine kamera mit großerem sensor, oder weniger geld ind eine alte kamera mit geringerer auflösung (allerdings auch weniger features) investieren.
    reply
  • lockkopf on 04/14/2010, 07:04
    positive rating
    Wer eine Kamera möchte, die vergleichsweise leicht, leise und preiswert ist, ist mit der Pentax X90 in der Auflösung mit 5 Megapixel bei Qualitätsstufe "**" gut beraten. Den Empfindlichkeitsbereich bei AUTO sollte man aber auf ISO 80-200 einstellen.

    Der Auslöser ist so weich und die Shake Reduction so gut, dass ich bei Brennweite 26mmKB, ISO 100, 12 Megapixel, selbst bei unglaublichen 0,6s (!) Belichtungszeit freihand völlig verwacklungsfreie Bilder aufnehmen konnte. Das ist auch bitter nötig, da mit jeder ISO-Stufe höher die Bilder durch die Rauschreduzierung erheblich verwaschener und ab ISO 400 aus meiner Sicht unbrauchbar werden. Auch bei Verwendung von Spitzlicht/Schatten-Korrektur ist ein Nachlassen der Qualität deutlich erkennbar.

    Die beiliegende Li-Ionen-Batterie D-LI106 hat eine viel zu geringe Laufzeit, man muss sinnvollerweise noch einen zweiten Akku dazukaufen. Das Ladegerät lässt sich aber nur an Netzspannung und nicht an 12V anschließen. Da lobe ich mir Kameras mit 4 AA-Akkus (Mignon), die ich in jeder Menge preiswert und mit mehr Kapazität beschaffen kann.

    + Auslöser sehr gut, klarer Druckpunkt, trotzdem butterweich
    - Li-Ionen-Batterie geringe Laufzeit
    -- Bildqualität über ISO 100 verwaschen ab ISO 400 unbrauchbar

    Zur eigenen Urteilsbildung unter http://myspace4u.my.funpic.de/Pentax/
    1:1-Bildausschnitte aus den Originalen dreier Kameras mit denselben Motiven:
    * aus 12MP der Pentax X90 mit Brennweite 26mmKB für ISO 100-800
    * aus 4MP der 4 Jahre alten Konika Minolta Dimage Z3 mit 57mmKB für ISO 50-400
    * aus 9MP der Casio Exilim EX-FH20 mit Brennweite 41mmKB für ISO 100-800

    Ein gedrucktes Handbuch liegt der Kamera bei, allerdings in so kleiner Schrift, dass es für mich mit Visus 1,6 (vom Optiker gerade gemessen!) gerade noch lesbar war. Verglichen mit sonstigen Bedienungsanleitungen ist sie ganz gut aber für mich falsch aufgebaut. Ich erwarte, dass mir zuerst ein Überblick über die Modi und deren tatsächliche Funktionalität hinsichtlich ISO, Blende, Belichtungszeit, Farbtemperatur usw. geliefert wird und nicht irgendwo in den Detailerklärungen nur gesagt wird, dass es z. B. im Modus für "Haustiere/Hunde" oder Modus "Kleinkinder" (angeblich) perfekte Aufnahmen macht. Da ich ohnehin nur in den Modi Av, seltener Tv und gelegentlich M arbeite, kann es mir ja auch egal sein, was die Kamera in den Spezial-Modi wirklich macht. Das war die letzte Bedienungsanleitung, die ich komplett gelesen habe, bevor ich das Gerät in Betrieb nahm. Viel, viel Text mit wenig wirklichen Informationsgehalt.

    Grundsätzlich, mit einem 12 Megapixel-Sensor (6MP für grün und je 3MP für blau und rot) kann man genau genommen nur ein 3 Megapixel Dreifarbenbild höchster Qualität erzeugen. Für eine höhere Auflösung ist Farbinterpolation (http://ccd-sensor.de/html/1_-_chip_ccd.html) nötig. Bei der Pseudoauflösung von 12 Megapixel ist die systembedingte Unschärfe deutlich erkennbar. Sämtliche sogenannten Bildverbesserungsverfahren (Rauschreduzierung, Spitzlichtkorrektur usw.) gehen zu Lasten der Bildschärfe also der Bildqualität und konterkarieren die angeblich hohe Bildauflösung des Sensors.

    Ich verwende solche Kameras mit einer Auflösung von 5 Megapixel bei mittlerer Qualitätsstufe. Als kleiner Nebeneffekt ergibt sich bei der Pentax X90 ein möglicher intelligenter Zoom bis 40x. Mehr Auflösung oder die höchste Qualitätsstufe wären reine Speicherplatzverschwendung ohne realen Nutzen, da der Sensor wegen der Farbinterpolation nicht mehr hergibt. Nur in 3 Megapixel Auflösung würde die höchste Qualitätsstufe "Optimal" Sinn machen. Das gilt so grundsätzlich für Digitalkameras aller Hersteller.

    Wer eine höhere Auflösung benötigt, muss zu Spiegelreflex-Kameras mit erheblich größeren Sensoren greifen. Beispielsweise liefert die Pentax K-x deutlich schärfere Aufnahmen und hat zudem 4 AA-Akkus (Mignon). SLR-Kameras sind aber auch systembedingt deutlich teurer, schwerer, größer und erheblich lauter, was mich wiederum besonders stört.

    Alle Kamerahersteller ergehen sich leider in Tele-, Pixel- und ISO-Manie, die zu Lasten der Bildqualität und des Speicherbedarfs geht, es gilt nach wie vor: http://6mpixel.org/?page_id=94

    Wegen der schlechten Bildqualität ab ISO 200 und der Akku-Situation habe ich die Kamera zurückgeschickt.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG