ASUS M4A89GTD Pro/USB3 (90-MIBBV5-G0EAY00Z)

Ratings and opinions for ASUS M4A89GTD Pro/USB3 (90-MIBBV5-G0EAY00Z)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 82%
4.31 of 5
based on 22 ratings and 11 user reviews.
Product recommendations:
76.47% recommend this product.
Showing 11 user reviews
  • HansKloss on 11/21/2010, 08:31
    positive rating
    Bin von einem C2D E6600 auf diese CPU umgestiegen. Auch wenn die alte CPU übertaktet war, die neue CPU schlägt den alten Zweikerner um Längen. Besonders in Spielen wie CoD und vorallem Bad Company 2 bringt der 6-Kerner richtig Dampf mit für flüssiges Spielen. Super!

    Ich nutze den Boxed-Kühler, allerdings habe ich den Lüfter gegen einen Nanoxia 80mm getauscht. Jetzt schlummert die CPU bei guten 30°C im Idle vor sich hin. Last weiss ich nicht. Die CPU taktet sich automatisch hoch und runter, je nach Auslastung. Das senkt die Temperatur.

    Für einen Preis von 200 EUR für 6 Kerne und 3,2 Ghz habe ich sofort zugeschlagen. Hat sich auf jeden Fall gelohnt meiner Ansicht nach, wozu also noch 4 Kerne? Wenn, dann nur aus Spargründen...
    reply
  • netAdmin on 10/16/2010, 15:53
    positive rating
    Habe mir dieses Board zugelegt und bin beeindruckt da es alles umfast was man die kommende Zeit brauch und an Hardware zum nachrüsten nutzen kann. USB3 sowie Sata 6GBs was will man mehr. Core-unlocker muss man bei 4 Cores nicht mal betätigen sowie der Turbo geht bei einen 3,2Ghs CPU auf 3,5Ghz ohne das Übertacktungsprogramm genutzt zu haben. Mit Programm oder Manuel läuft ein Phenom II X4 955 3,2Ghz stabiel bei 3,9Ghz und es ist sogar mehr drin wenn man Manuell vorgeht. Kontras: Man muss das Bios updaten was aber keine Probleme mit sich bringt. USB Stick nutzen auf FAT statt NTSF formatieren wegen Booten. Die Datei ...(1606).rom downloaden kopieren. Neustarten booten überspielen und alles palletie. Verbesserungswürdig ist auch der Start den es bootet recht langsam aber bei all den Umfang was das Board mitsich bringt und es voll besetzt ist kann man keine 5sek erwarten. 6 Sata + 6 USB Plätze besetzt das kann schonmal etwas dauern. Ein Manko ist die Anpassung der PCI Plätze. Da ja nun alle Grafikkarten etwas an Breite mitsichbringen sollte auch mehr Platz geschafft werden das man die Plätze voll nutzen könnte. Das betrifft aber fast alle Boardhersteller. Würd es trotzdem wieder kaufen da es gegenüber dem Gigabyte Board auch Stromsparender ist.
    reply
  • pcmanager on 09/07/2010, 23:01
    negative rating
    2 Grafikkarten Radeon 5750 mit AMD 6fach CPU laufen unter Windows7 Ultimate 64 Bit nicht stabil - insbesondere wenn das System kalt war.
    Der Fehler war sehr schwer zu lokalisieren.
    Wenn man nämlich das Betriebssystem neu aufsetzt waren die Grafikkarten anscheinend warm und das timing ok. Entescheidend für die Erkenntnis, dass die Windows 7 Treiber fehlerhaft sind, war der Test unter Windows xp welcher "Kaltstartstabil" verlief.
    Nach Entfernen einer Grafikkarte läuft nun auch Windows 7 ultimate 64bit stabil. Daher scheint mir die Bezeichnung "saumäßige AMD Treiber" durchaus gerechtfertigt.
    reply
  • Ken900 on 09/07/2010, 20:49

    Board mit "schwächen"

    Overall rating: (4.00)
    Habe dieses Board kürzlich verbaut mit PhenomII X4 965 3,4 GHz,Quad-Core gekühlt mit dem "Brocken" von Alpenföhn, dazu eine WD RE4- 500Gb + 2WD RE3 1TB , geramt mit 4x2 GB Corsair XMS3, das ganze mit einer Sapphire RadeonHD5770 1024MB, angspeist von einem Thermaltake ToughPower 875 Watt plus 2 Laufwerke (LG GH-22LS50 + Samsung SH-S223L )
    Verbaut in einen Cooler Master - HAF x/ Window.
    Nun zu der "Schwäche" - hab dieses Ding mit W7 Pro und Office 2010 Pro ausgestattet und das ganze hat 3 Tage lang funkioniert, , dann kam nur noch eine Fehlermeldung -EC or EC Flash incorupted - fatal Error - System halted.
    Nach Stundenlangen herumprobieren- Bios retour auf Werkeinstellung, einzelne Komponenten heraus und wieder rein ( kam auch nicht mehr ins BIOS rein) trat ich den Weg zum Händler an( Di-Tech, SCS) Die Jungs brauchten eine Weile ( nach vergeblichen Update versuchen)um festzustellen das der Flashspeicher die Macke hatte.Board wurde sofort auf Garantie neu gegeben und ich konnte an Ort und Stelle das neue gleich verbauen ( im Verkaufsraum - unkomplizierter gehtŽs ja nicht mehr- Danke noch mal)) anschließend ein kurzer Test - und alles funkionierte. Jetzt werde ich ja sehen ob das erste nur ein Montagsprodukt war( besser gesagt meine Eltern -für die ist er ja) .
    An die Adresse von ASUS:
    wenn Ihr schon Boarde baut mit nur mehr 2 Steckplätzen dann so das man sie auch nutzen kann - der untere ist durch die Grafikkarte wertlos.
    trotz allem bin ich sicher mit diesen Board die richtige Wahl getroffen zu haben.( ist schon ca. der zehnte Asus /AMD PC)
    reply
  • siN on 08/26/2010, 16:11
    positive rating

    Klasse Mainboard...

    Overall rating: (5.00)
    mit ein paar schwächen im Aufbau des Boards. Der Slot für SingleVGA-Lösungen ist ein wenig missglückt in seiner Position. Genauso sind es die RAM-Bänke, die ein wenig zu dicht am Socket sind und die Klammern sollten anstatt unten, lieber oben sein.

    Nichts desto trotz komm ich trotz Scythe Mugen 2 noch an alle RAM-Bänke ran, wenn auch nur knapp.
    Ausstattung, Bios und Leistung sind sehr gut. Kann man nur empfehlen.
    Keine Probleme mit RAM oder PCIe-Grafikkarte gehabt bisher.
    reply
  • Viper18 on 06/27/2010, 10:22
    positive rating

    Gutes Board zum fairen Preis

    Overall rating: (4.50)
    Habe das Board seit knapp 3 Wochen und bin sehr zu Frieden damit. Nach dem ersten einschalten zickte das Board nur rum (habe einen X6 1055T) und freezte immer im Bios.
    Das lies nicht mit einem Bios beheben und mit dem 1456 Bios geht das Board richtig ab.


    Die + Punkte
    - Bios lässt selbst für Hardcore OC keine Wünsche offen
    - Offset Funktion für die CPU vcore
    - Load Line Calibration
    - Ausreichend Dimensionierte Spannungswandler
    - Spawas, North und Southbridge Kühler werden gerade mal handwarm
    - Dank USB3 und S ATA 3 zukunftssicher
    - Schnelle und stabile USB Leistung (war beim 1156 nicht immer so)
    - Gute Allgemein Leistung
    - 2 PCIe Ports für CrossFire
    - Durchdachtes Layout

    Die - Punkte
    - Mit dem Auslieferungs Bois kein stabiler X6 Betrieb möglich
    - EZ Flash funktioniert mit dem Auslieferungs Bios nicht. Bios musste über Windows upgedatet werden.
    - Auto Volt Einstellungen sind Teilweise übertrieben hoch. Da sollte Hand angelegt werden.
    - Eigentlich durchdachtes Layout bis auf die S ATA Ports. Warum werden nicht alle nach hinten angeordnet?!
    - Nicht jeder RAM funktioniert mit dem Board, also Vorsicht. Gerade bei Gskill scheint es da Probleme zu machen.

    Fazit.
    Die - Punkte 1 und 2 wurden ja mit Bios Updates behoben, somit bleiben die S ATA Anordnung und Kompatibilität beim RAM und die Teilweise hohen Volt Einstellungen.
    Sonst ist das Board Hammer, wenn ein RAM drauf läuft dann läuft der extrem gut drauf. Hatte zum Glück GEIL Value (im HTPC) und der rennt wie Hölle.

    Ich bin mit dem Board wie schon erwähnt sehr zu Frieden. Von der Ausstattung und Leistung lässt das Board keine Wünsche offen und der Preis rundet das noch ab.
    reply
  • Nickyy on 06/20/2010, 09:59
    positive rating
    Das Board ist jetzt ca. 2 Wochen bei mir am laufen. Von Asus war ich schon immer gute Qualität gewohnt, das Board hat mich nicht enttäuscht. USB3, Sata3, Crossfire und eine spitzen Onboard Soundkarte sind Highend und zusammen mit meinem AMD X6 1055 auf dem aktuellen Stand der Dinge. Installation lief problemlos. Ich kann nur jedem das Board empfehlen, es arbeitet weitaus effizienter als das "hochgelobte" Gigabyte Mainboard, somit ist es nicht nur für die Spielergemeinde ausgelegt, auch stromsparende Highend Media-PCs lassen sie damit wunderbar realisieren. Top Produkt, sehr schönes Bios incl. Flashtool.
    reply
  • adrian-goldner on 05/04/2010, 20:22
    positive rating

    ganz gut

    Overall rating: (5.00)
    Aufgebaut und läuft super in der Kombination :

    Phenom II X4 BE 965 (@4000 MHz - 20 x 200 bei 1,4V) + Crucial CT2KIT25664BA1339 PC1333 4GB 9-9-9-24 (auch @7-7-7-21 T1 läuft stabil).

    (Prime+Memtest usw. getestet, sonst keine Abstürze oder Probleme).

    Dazu X-Fi Titanium PCi-E + Sapphire HD 5850 V2 + 2 x Super Talent UltraDrive GX SSD 64 GB MLC SATA2.

    - Grafikkarte muß in den unteren Slot, oben die RAM ähnliche Karte

    - als Soundkarte X-Fi aber die PCI-e Version!, dann stört es auch nicht dass die PIC Slots von der Graka unten verdeckt werden.


    Übertakten geht sehr gut in Bios. Bin nicht der Freund der Übertaktungstools auf der OS Ebene. Ansonsten ist das Bios sehr übersichtlich. Mit der neuesten Versio laufen auch die X6 Cpus.
    reply
  • mp-ju on 04/24/2010, 22:26
    Gutes Board, sehr viele Einstellungen.
    Laüft mit einem AMD Phenom II X2 555 Black Edition mit freigeschalteten 4 Kernen stabil und problemlos mit 4 x 3.4 GHz.

    WICHTIG FÜR ALLE SAMSUNG F3 FESTPLATTEN !!!

    Das Problem mit der Festplatte, diese klackern beim einschalten und werden nicht erkannt, kann man durch ein Upgrade der Firmware der Festplatten lösen.

    Hier der link mit der Beschreibung:

    http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=377865

    reply
  • lateknight on 04/04/2010, 19:59
    positive rating
    Ein neuer PC muss her. Natürlich müssen da dann Sachen rein wie SATA 6Gb/s und USB 3.0. Dann denkt man sich. Neuer Chipsatz ist da an Board. Dann nehme ich wohl eher ASUS. Naja

    Mal die Vor- und Nachteile die ich bei dem System so sehe:

    + SATA3
    + USB 3
    + onboard HD 4290 (ist eigentlich sehr gut finde ich)
    + 6 Kern tauglich

    - dauert eine kleine Weile bis das Betriebssystem mal wirklich startet
    - die vorgesehene Festplatte (Samasung HD502HJ) ist nicht kompatibel. Die Festplatte fängt beim Starten zum Klackern an, dass man sich denk gleich bricht die HDD auseinander. Hab das BIOS auf die aktuellste Version geflasht - hat jedoch nichts gebraucht. Jedoch muss ich sagen, dass Samsung Festplatten sehr nervig sind. Also wenn sie mal Laufen dann wow - aber mann muss sich fast das richtige Mainboard zur Festplatte kaufen und nicht umgekehrt.
    Hab die HDD gegen eine Seagate ersetzt - funktioniert wunderbar.

    Ich habe das MB mit einem Athlon X2 235e gepaart und raus gekommen ist ein Verbrauch von 43Watt im Leerlauf und <80 Watt unter Last (Call of Duty 4).

    Zur Grafikleistung des onboard Grafikchips (HD4290).
    Also Call of Duty 4 funktioniert mit 800x640 fast ruckelfrei (ja ich weiß das ist keine richtige Auflösung, aber für das zocken ab und zu ganz ok. Das Spiel lässt auch auf Full HD betreiben. Jedoch Läuft das Spiel dann nicht mehr ganz so flüssig.

    Grundsätzlich finde ich, dass das Mainboard viel Potential hat. Jedoch muss das BIOS noch verbessert werden. Aber da werden denke ich noch besser Versionen kommen.

    Bzgl. Abstürze wie der Vorredner hatte ich KEINE!!!
    reply
  • Schlepptop-User on 03/10/2010, 23:36
    negative rating

    Mehr schlecht als Recht :(

    Overall rating: (3.00)
    Um es kurz zu machen:

    - nach dem Einschalten dauerte es geschlagene 8-9 Sek. bis der Post kam, da konnte man quasi noch 'nen Kaffee in der Zwischenzeit aufsetzen
    - regelmäßgie Absürze im BIOS (nach Tastaturwechsel aber behoben...)
    - apropos BIOS, auf meinem war noch ein BETA-BIOS drauf, aber leider brachte auch ein BIOS-flash keine Besserung
    - Meine Festplatte (Samsung HD103SJ) klackerte nur noch, bis sie nicht mehr erkannt wurde (dachte erst die Platte wäre defekt, an einem anderen PC ging sie dann wieder ohne Probleme...)
    - sporadische Absürze....

    Kann auch sein das es am Speicher lag (G.Skill RipJaws), oder das ich evtl. ein Montags-Modell erwischt habe, aber dieses Board war in besagter Kombi der reinste Albtraum!
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG