Western Digital Caviar Green 800GB, SATA 3Gb/s (WD8000AARS)

Ratings and opinions for Western Digital Caviar Green 800GB, SATA 3Gb/s (WD8000AARS)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 75%
4.00 of 5
based on 2 ratings and 1 user reviews.
Product recommendations:
0.00% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    1
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 1 Nutzerkritik
  • negative rating
    jboerner on 06/26/2010, 15:15
    Wenn man nicht weiß, dass WD für dieses und das 800GB die "Advanced Format-Technologie" einsetzt, hat man mit dem Laufwerk verloren.

    Unter XP mit 1 Partition ist es nur schnell, wenn man VOR der Neuinstallation von WinXP einen speziellen Jumper setzt.

    Bei mehreren Partitionen muss man ein Programm namens "WD Align" verwenden, damit das LW sinnvolle Geschwindigkeit bringt. Ansonsten "hängt" Windows sporadisch mit ein paar "Bedenk-Sekuden", und man weiß nicht, woher das Problem kommt.

    Festplatten müssen meiner Meinung nach sofort einsetzbar sein, und nicht mit einem speziellen Programm vorformatiert werden, damit sie unter allen Systemen einsetzbar sind. So etwas ist nicht zeitgemäß und für den unerfahrenen User ein nicht zu behebendes Problem.
    reply
    • Third Life on 07/21/2010, 15:26
      Re: AARS - Advanced Format-Technologie
      • jboerner on 07/26/2010, 11:58
        Re(2): AARS - Advanced Format-Technologie
      • jboerner on 07/26/2010, 11:58

        Re(2): AARS - Advanced Format-Technologie

        In den meisten Unternehmen wird nach wie vor aus bekannten Gründen (Investitionen in neue Hardware, Kompatibilität von Applikationen etc.) auf den Clients Windows XP eingesetzt.

        Ich wollte hier lediglich die User, die eben eine Platte nach dem Preis und techn. Daten kaufen (64MB Cache etc.), darauf aufmerksam machen, dass diese Platte ebnen nicht "einfach" unter XP (und auch anderen Systemen) zu verwenden ist.

        Die Clustergröße wird von 512 Bytes (bei normalen Festplatten) auf 4096 Bytes (bei Advanced Format Festplatten) vergrößert. Dabei wird weniger Speicherplatz für Fehlerkorrekturdaten verwendet (weniger Cluster bei AF = weniger Fehlerkorrekturdaten). Somit wird zwar der vorhandene Speicherplatz der Platte effektiver verwendet, gleichzeitig steigt aber durch die ggf. unübliche Clustergröße die Inkompatibilität mit bestimmten Betriebssystemen sowie die Qualität der Fehlerkorrektur.

        Zumindest ist das nach meinem Verständnis so. Korrigiert mich bitte, wenn ich hier falsch liege!
        reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG