Samsung E1150 titanium silver

Ratings and opinions for Samsung E1150 titanium silver

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 40%
2.61 of 5
based on 5 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
40.00% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    0
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    2
  • 1 star
    0
Showing 2 user reviews
  • Dr.Anonymos on 12/10/2011, 18:32
    negative rating
    Das Gerät ist halt wirklich simpelst, auch das kleine nicht besonders scharfe Display fiel mir negativ auf (okay, zugegeben, das hätte ich auch vorher recherchieren können!).
    Da könnte man noch sagen: Schwamm drüber, bei dem günstigen Preis!
    Die Tastatur fand ich übrigens ganz in Ordnung und auch der Klappmechanismus machte einen soliden Eindruck.

    Aber Samsung nervt wirklich sehr mit einer miserablen Gesprächsqualität. Alle in den letzten Jahren ausprobierten Samsung-Klapphandys hatten das. Zur Verfügung standen mir das SGH-M300 und ich glaube, es war das E1310. Und jetzt dieses hier.
    Ich würde es mal so eine Art Rauschunterdrückungssystem nennen. Mich erinnert das immer an so eine klassische (veralterte) Freisprecheinrichtung oder an ein Funkgerät.
    Soll heißen, wenn ich spreche, geht der Lautsprecher zu, man hört also von der Gegenseite nichts mehr, kein Rauschen, es ist, als wäre das Gespräch abgebrochen. Erst, wenn der Gesprächspartner wieder etwas sagt, wird der Lautsprecher wieder aufgemacht, was dann aber zur Folge hat, dass die erste Silbe oder der erste Buchstabe abgeschnitten ist. Bestätigt der Partner beispielsweise irgendetwas nur mit einem kurzen "Ja", kommt wenn überhaupt nur ein sehr kurzes "a" an! Sobald man selbst weiterspricht, ist der Lautsprecher wieder zu. Hustet der Gesprächspartner kurz (oder entsteht ein anderes Nebengeräusch, wie z.B. Straßenverkehr), geht der Lautsprecher wieder auf, ich spreche weiter, Lautsprecher wieder zu... das "flackert" auch mitunter sehr schnell hin und her und bringt einen leicht aus dem Konzept. Man fühlt sich wie am Funkgerät! Das führt dann auch manchmal zu der typischen "bist du noch da?" Nachfrage!

    Ich verstehe wirklich nicht, wie so viele Leute das einfach hinnehmen können, bzw. scheinbar nicht merken!
    Natürlich kann man so Informationen austauschen, aber entspannt telefonieren geht anders.
    Bei anderen Herstellern habe ich dieses Problem nicht (zumindest nicht in der Schwere) festgestellt.

    Einmal davon abgesehen, brach ein Probetelefonat zwei Mal unfreiwillig nach jeweils ein paar Minuten ab – das geht natürlich auch gar nicht (und es lag nicht an einer schlechten Verbindung oder einem leeren Akku!).
    Darüber hinaus bescheinigte mir mein Gesprächspartner, ich würde mich "scheppernd" anhören!
    Und apropos "scheppernd", so klang auch der Klingelton!

    Bei so vielen Mankos, kann es nur eine Entscheidung geben: Gerät geht zurück und die Suche leider weiter!
    reply
  • hadela on 06/15/2011, 13:36
    negative rating

    Nö, braucht man nicht

    Overall rating: (2.00)
    Ein Handy, das für Telefonate und SMS gedacht ist und das genügt erst mal für mich. Handlich, klein, zuverlässig und sehr lange Akkulaufzeit mit kurzen Ladezeiten. So weit, aber nicht so gut.

    Das Display ist sehr schlecht lesbar. Wenn man eine Nummer abschreiben will, läuft die so schnell durch, dass man sie unmöglich mitschreiben kann. Beim zweiten Durchlauf geht dann die Displaybeleuchtung automatisch aus. Viel blöder geht es wirklich nicht.

    Warum Samsung das Display so minimalistisch machte, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben.

    Zur Sparchverständlichkeit: Das wohl schlechteste Handy, das ich je hatte. Sehr besprechungsabhängiges Mikrofon, sehr dumpfer Klang bis hin zur Unkenntlichkeit des sonst gut bekannten Gesprächspartners - mit einem Wort: Besch...sen

    Das gleiche zur Hörerqualität: Dumpf und in der Maximallautstärke zu gering. Telefonieren zwei dieser Samsung miteinander, versteht man max. 50% dessen, was der Gesprächspartner sagt. Den Rest reimt man sich zusammen.

    Samsung, das ist kein Meisterwerk. Ich würde auf so einen Schrott meinen Namen nicht draufschreiben. Und schon gar nicht mehr kaufen, höchstens zum gleich Handy-Weiwurf machen.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG