Corsair Nova Series V64, 64GB, SATA 3Gb/s (CSSD-V64GB2)

Ratings and opinions for Corsair Nova Series V64, 64GB, SATA 3Gb/s (CSSD-V64GB2)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 77%
4.08 of 5
based on 5 ratings and 3 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
Showing 3 user reviews
  • Harry_W on 06/17/2011, 06:45
    positive rating

    Licht und Schatten

    Overall rating: (3.25)
    Bin von der V64 momentan etwas hin und her gerissen. Einerseits ist es eine der günstigeren SSDs, aber beim Lesen dennoch sehr schnell. Beim Schreiben kann sie mit aktuellen Modellen nicht ganz mithalten, aber langsam ist sie auch nicht gerade. Je nach Anwendungsprofil stört die etwas geringe Schreibperformance aber nicht.
    Eigentlich war ich die ersten Tage von der V64 wirklich angetan. Dann hat sich allerdings ein Fehler eingeschlichen, von dem ich nicht sicher bin, wem ich ihn anlasten soll: Nach einigen Tagen Windows 7 Betrieb haben sich auf der SSD einige unlesbare Dateien gesammelt. Beim Versuch, den Rechner mit einem Image-Tool zu sicher, fiel die Sache auf, da das Tool das Backup jedesmal mit Fehlermeldung abbrach.
    Mit chkdsk /r /f war nichts zu machen, die kaputten Dateien wurden zwar gemeldet, aber nicht repariert, so dass weiterhin keine Sicherung möglich war. Am Ende half nur das Löschen der kompletten Partition und Neuinstallation von Windows (was dank eines nur 2 Tage alten Images recht flott erledigt war).
    Bleibt die Frage, ob Windows für die defekten Dateien verantwortlich war oder ob es sich um einen Hardware-Fehler der SSD gehandelt hat. Ärgerlich war es in jedem Fall. Ich werde die Sache weiter beobachten, wenn keine Fehler mehr auftreten, hake ich es als Erfahrung ab. Tritt der Problem weiterhin auf, wird die Platte getauscht.

    Das Corsair Support Forum ist auch so eine Sache. Einerseits ist es positiv, dass es ein Forum gibt, wo auch Mitarbeiter aktiv sind. Leider beschränkt sich deren "Hilfe" in der Regel auf die Empfehlung, einen Benchmark laufen zu lassen. Bei guter Performance soll der User dann zufrieden sein und die Platte gilt als intakt - das nutzt nur wenig, wenn defekte Dateien wie in meinem Fall Probleme bereiten, die betreffen nicht die Performance, stören aber natürlich dennoch gewaltig.

    Zum Ende noch etwas positives:
    Mit der SSD macht mein Notebook jetzt deutlich mehr Spaß. Vom Bootloader bis zum LogIn von Windows 7 und Ubuntu dauert es knapp 10 Sekunden, der Desktop steht jeweils etwa 5 Sekunden später zur Verfügung.
    reply
  • brabe on 03/08/2010, 20:40
    Auf der Cebit stellte Corsair heute die neue Nova-Serie offiziell vor - wir konnten bereits die 128-GB-Variante der neuen Serie antesten. Die SSD besitzt den Barefoot-Controller von Indilinx und nutzt MLC-Speicherchips. Corsair bietet die Nova-SSDs mit 64 GB und 128 GB Kapazität mit SATA-II-Interface an. Die SSDs besitzen eine Garantie von zwei Jahren. Abmessungen und Gewicht entsprechen einer typischen 2,5-Zoll-Festplatte. Ein 3,5-Zoll-Einbaurahmen für das Gehäuse liefert Corsair mit.

    Für Anwender besonders von Wichtigkeit ist die Unterstützung des Trim-Commandos. Die SSD besitzt bereits die aktuellste Firmware und ist somit in der Lage, unter Windows 7 stets eine optimale Performance zu erreichen. Die SSD besitzt einen 64 MB großen Schreibcache. Der Preis der etwas langsameren 64-GB-Variante liegt bei ca. 160 Euro, der Preis der 128-GB-Variante bei 300 Euro.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG