Panasonic Lumix DMC-FT2 orange

Ratings and opinions for Panasonic Lumix DMC-FT2 orange

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 75%
4.03 of 5
based on 14 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
83.33% recommend this product.
Showing 5 user reviews
  • schlumpf on 01/27/2012, 10:05
    positive rating
    habe mir die camera als allwettercamera gekauft, die ich auch zum schnorcheln verwenden kann. macht sehr gute bilder bei ausreichend licht ober sowie unter wasser. bei schlechten lichtverhältnissen und in dunklen räumen stößt sie schnell an ihre grenzen.
    was aber sehr ärgerlich ist, nach kondenswasserbildung ist auf der innenseite der glasabdeckung von der linse ein getrockneter wasserrand zurück geblieben. lapidarer kommentar von panasonic war, dass kondenswasserbildung normal sei (siehe auch bedienungsanleitung). war ihnen nicht zu erklären, dass ich mit kondenswasserbildung leben kann, aber davon auf keinen fall spuren zurück bleiben dürfen. den kundenservice von panasonic kann ich nur als abgundtief schlecht bezeichnen!
    reply
  • Bert Brecht on 03/30/2011, 20:16
    negative rating

    undicht

    Overall rating: (1.25)
    Unglaublich aber wahr.
    Nagelneu beim ersten Schnorchelgang schon wassereintritt.
    Panasonic gibt keine Garantie wegen angeblicher unsachgemässer Handhabung. Die Klappe war zu und es war definitiv kein Schmutz an der Dichtung, sie war ja auch erst ein paar Tage alt.
    Reperaturkosten 103Euro, unrepariert zurück für schlappe 40Euro oder verschrotten für 15Euro.
    Auf keinen Fall kaufen, wenn man sie im Wasser benützen will !!!!!
    reply
  • CHBVienna on 01/01/2011, 16:48
    positive rating

    Super Kamera für Schnorchelei

    Overall rating: (4.00)
    Habe diese Kamera NUR für meine Schorchelei gekauft, für alle Aufnahmen über Wasser habe ich eine Lumix Tz7 und eine Fuji Fs100.

    Zunächst habe ich die Kamera (wie wohl viele andere) in einem Pool getestet (wo hat man sonst in Österreich Wasser). Sie war dicht, macht in der Automatik gute Fotos und nette Videos. Die höhere Pixelanzahl als die TZ7 machen sich leider bei dunkleren Aufnahmen durch Rauschen bemerkbar. Auch ist der Zoombereich sehr eingeschränkt und die Bedienknöpfe sind durch die wasserdichte Ausführung schwammig.

    Danach ging es in einen Pool in Georgia und auch dort (bei Sonne) gute Aufnahmen und dicht.

    In Florida mußte sie 3 Tage in Serie Schorchelausflüge zum Pennecamp Statepark aushalten. Ein Schnorchelausflug dauert 1.5h ohne Pause unter Wasser, Tauchtiefe ist dort kaum mehr als 3-4m, Wassertemperatur 28°C.

    Der erste Tag ging völlig problemlos, der Akku hält ganz locker durch (trotzdem die Kamera nie ausgeschaltet wurde und einige Videos dabei waren). Die Bilder sind gut, man muß nur wissen, daß der gesuchte Aufnahmemodus Unterwasser sein sollte und nicht Strand (auch wenn dort Unterwasser bis 3m steht). Der Autofokus wird sonst sehr unglücklich, wenn Fische auf die dumme Idee kommen und sich bewegen. Auch stimmt der Farbabgleich mit Strand nicht ganz.

    Der zweite Tag war schon einfacher, weil die Kamera bekannter war, man wußte welchen Modus man nehmen soll und, daß der Akku die 1,5h locker durchhält. Leider begann die Kamera in den letzten 10 Minuten unter Wasser innen anzulaufen (zumindest die Linse). Die Fotos wurden daher etwas grau. Kaum in der Sonne, war das wieder weg.

    Der dritte Tag war dann schon nach 10 Minuten ein Kampf mit anlaufender Linse, kaum unter Wasser angelaufen, kaum über Wasser wieder weg. Die Bilder werden überraschend gut (trotz angelaufener Linse), Sinn und Zweck kann das aber nicht sein. Am Nachmittag habe ich die Kamera aufgemacht und an keiner Klappe sind Wassertropfen oder ähnliches zu sehen. Die Kamera funktioniert auch einwandfrei, nur hat sich doch irgendwie Feuchtigkeit in die Kamera hineingezogen.

    Ein paar Fotos (verkleinert und ein wenig korrigiert) finden sich auf meinem USA-Blog (alle Unterwasserfotos und die Fotos vom Boot sind von der FT2): http://chbwien.blogspot.com/2010/10/john-pennekamp-coral-reef-sp-tag-1.html

    Daher mein Tipp: Die Kamera nach dem Feuchteeinsatz geöffnet in eine Dose mit Trocknungspäckchen packen (liegen den meisten Elektronikgeräten beim Versand bei, kann man auch kaufen [z.B. Hörgerätezubehör]) und dann sollte das auch mit dem Anlaufen nicht mehr passieren.

    Zusammenfassend: Gute aber recht teure Kamera für Schnorchelausflüge, als Universalkamera zu teuer und im Vergleich mit der billigeren TZ7 (oder nun TZ10) zu schwach.
    reply
  • schebulli on 11/15/2010, 20:02
    negative rating
    habe diese Kamera 2x beim Schnorcheln benützt dann hatte sie einen WASSERSCHADEN obwohl sie laut Panasonic wasserdicht ist (ich müsste diese Kamera angeblich unter Wasser geöffnet haben), also 350 € in den Wind geschossen!!!! Es war von mir ein Handhabungsfehler, obwohl ich schon Jahre lang mit einer Pentax schnorchle und noch nie einen Wasserschaden bei der Kamera hatte. Also ich werde mir sicher nie wieder eine Panasonic Kamera kaufen, außerdem habe ich mit der Silikonhülle geschnorchelt und mit dieser könnte man die Klappen für Akku und Speicherkarte gar nicht öffnen.
    reply
  • weili on 08/03/2010, 16:12
    positive rating

    Spaß pur!

    Overall rating: (5.00)
    ich habe nicht viel erfahrung mit digicams, das wollte ich gleich mal los werden;)
    nachdem die kamera meiner freundin kaputt gegangen ist (lumix f100, oder so) brauchten wir für den urlaub eine neue. nach langem gesuche und vielen vergleichen hab ich mich für diese kamera entschieden.
    die schwerpunkte für die entscheidung:
    * zoom objektiv ist innerhalb (somit hoffe ich, dass dieses nicht wie bei der letzten einfach kaputt wird)
    * wasser- und stossfest

    + bildquali, finde ich besser als bei der alten, die bilder sind irgendwie farbenfroher
    + wasserfest, am witzigsten ist, dass empfohlen wird die kamera 10min lang in wasser zu legen nachdem man im salzwasser damit war
    + einschaltzeit, die kamera ist im nu fotografierbereit
    + iA, intelligent auto ist wirklich gut für die leute die sich bei den iso sachen und so nicht auskennen
    + auslösezeit, im sportmodus kann man so gut wie alles fotografieren
    + belichtungszeit, kann man händisch auf 1 sec schalten und bekommt auch nacht aufnahmen zusammen (leider hatte ich kein stativ, so brauchte ich immer mehrere anläufe für ein gutes foto;))

    ° subjektiv gefühlt schießt man so um 150 bilder, der akku ist jedoch schnell wieder aufgeladen

    - bewegung und schwaches licht gehen überhaupt nicht zu fotografieren

    alles is allem bereue ich den kauf auf keinen fall, zwie daumen hoch
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG