RaidSonic Icy Box IB-RD4320-StUS2, 3.5", USB 2.0/eSATA

Ratings and opinions for RaidSonic Icy Box IB-RD4320-StUS2, 3.5", USB 2.0/eSATA

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 93%
4.75 of 5
based on 3 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
Show user reviews only User reviews and replies Show overview
Showing 2 user reviews
  • Primusbob on 02/15/2011, 17:26
    positive rating

    Sehr elegant

    Overall rating: (4.25)
    Pro:
    - sieht gut aus (viel kleiner als man erwartet)
    - einbau sehr einfach
    - Raid 0, 1, JBOD und auch NRAID
    - schneller Support

    Contra:
    - eSATA kann nur eine Festplatte in NRAID ansteuern (mit USB funktioniert es ganz normal)
    - mögliche Probleme mit HDDs mit Advanced Format (4k Sektoren). Habe deswegen extra beim Support nachgefragt und ganz flott eine Antwort erhalten die lautet: "Diese Festplatten sind nur für den Einsatz im PC vorgesehen und nicht für RAID Systeme geeignet. Es kann sein dass sie nicht funktionieren." Habe aber trozdem 2 Advanced Format festplatten in Raid 0 eingebaut und es scheint zu funktionieren, jedoch bin ich mir nicht sicher ob es da nicht Probleme gibt, weil bei mir bei allen HDD tools 512 byte Physische und Logische Sektorengröße angezeigt wird. Kennt sich da einer mehr aus?
    reply
    • pSchmidt on 02/16/2011, 18:50

      Re: Sehr elegant

      Wie in meinem Beitrag schon erwaehnt, funktionieren auch 4K Platten problemlos. Ich habe aber beim formatieren darauf geachtet, mit 4K Sektoren zu formatieren.
      reply
  • pSchmidt on 12/11/2010, 16:06

    Tut was sie soll

    Overall rating: (5.00)
    Nutze die Icy Box mit 2 x WD20EARS.

    Ich war erst etwas skeptisch bzgl. der 4K Problematik, aber es funktionierte unter Windows 7 auf Anhieb.

    Platten in das Gehaeuse, Schalter auf RAID-1, Gehaeuse per eSata verbunden und Rechner + Icy Box eingeschaltet.

    Der HDD-Verbund wird auf Anhieb erkannt und kann partitioniert + formatiert werden.

    Transferrate beim Kopieren von einer WD15EARS auf die Icy Box liegen zwischen 75 und 110 MB/s.
    reply
    • Chrus on 01/12/2011, 22:06

      Über eSATA nur Raid 0/1 bzw. 1 HD ansprechbar

      Interessant wäre JBOD über eSATA. Geht leider nicht. Interessante Links, welche (fast) alle Fragen klären:
      http://www.amazon.de/Raidsonic-Icy-IB-RD4320StUS2-externe-Festplattengeh%C3%A4use/dp/B0030IDZJW
      http://de.icyboxforum.com/viewtopic.php?f=48&t=87#p201

      Zitat Pierre Lüthje "Voll auf Kaufsucht"
      Wer wie ich den None/NRaid Modus nutzen will (Jede Festplatte wird als seperate Festplatte im Arbeitsplatz angezeigt) hat ein dickes Problem beim eSata Anschluss. Das Gerät kann via eSata nur eine Festplatte ansteuern. So wurde mir es nach 12 Stunden hin und her dann vom Support gesagt.

      Leider war davon weder in irgendeiner Artikel-Beschreibung noch in der Betriebsanleitung (ein DIN A4 Blatt) zu finden.
      Als Antwort auf die Frage warum das nicht vermerkt ist wurde argumentiert, dass es aber auf der Webseite vermerkt sei.

      Raid 0/1 JBOD sollen aber angeblich via eSata ohne Probleme laufen. Hab ich dann nicht mehr getestet weil ich nach 14 Stunden keine Lust mehr hatte und froh war das ich endlich meine Daten auf die Platten zurückschieben konnte.

      Um den Text nicht all zu lang werden zu lassen werde ich mal Stichpunktartig Vor- und Nachteile auflisten:

      Vorteile:
      - Nurnoch 1 Kabel für 2 Festplatten
      - Keine Speicherbegrenzung der Festplatten (meist 2GB Max)
      - Lüfter für mich nicht wahrnehmbar (hab aber auch immer Radio an)
      - eSata (leider nicht in jedem Modus)
      - USB und eSata Kabel mit im Lieferumfang
      - Support über Festnetznummer und umgehend erreichbar dazu noch sehr kompetent ABSOLUT SPITZE
      - Festplatten lassen sich laut IcyBox im Betrieb tauschen

      Nachteile:
      - Gebrauchsanweisung besteht aus einer DIN A4 Seite, enthält Fehler und es bleiben sehr viele Fragen offen
      - eSata kann lediglich nur EINE Festplatte ansteuern (Jbod? und Raid 0/1 soll laut Support funktionieren)
      - Internes Kopieren via USB im NRaid Modus von HDD1 auf HDD2 maximale Rate von 15MB/s

      Fazit: Am liebsten hätte ich das Gerät anfangs umgetauscht, weil ich wirklich enttäuscht war, dass eSata nun nicht nutzbar ist. Jedoch hat mich der Support sowas von begeistert, dass ich es dann doch behalten habe. So schlimm ist USB dann ja auch nicht :)

      Zu Thema Raidmodus bei diesem Gerät möchte ich einigen Leuten es versuchen so zu erklären, dass auch ein Neuling es versteht:
      Wir nehmen an wir haben eine 1500GB und eine 1000GB Festplatte verbaut:

      JBOD (nicht klar ob über eSATA möglich):
      Beide Festplatten schmelzen zu einer zusammen
      Jedoch benutzt diese Gerät warum auch immer beim verschmnelzen den Wert der kleinsten Platte
      Das wäre hier die 1000GB Platte. Also hat man EINE 2000GB Platte im Arbeitsplatz
      Erst wird HDD1 vollgemacht dann HDD2
      - Vorteile: mmh ein Buchstabe im Arbeitsplatz weniger :P
      - Nachteile: Geht eine HDD Kaputt sind die Daten der 2. noch da, lassen sich jedoch NUR mit spezieller Software wiederherstellen.

      NRaid/None:
      Eigentlich genau das gleiche als wenn man 2 externe Festplaten an den PC anschliesst.
      2 Laufwerke im Arbeitsplatz (hier: 1x 1500GB & 1x 1000GB)
      - Vorteile: Man bestimmt selber auf welche HDD was kopiert wird. Geht eine HDD kaputt bleiben die Daten der anderen erhalten,
      Platzersparnis weil nurnoch 1x USB & Stromkabel
      - Nachteile: eSata kann nur HDD1 ansteuern, Daten auf betroffener defekten HDD zerstört

      Raid 0:
      Arbeitsplatz zeigt 1x HDD. Rechnung wie JBOD...also 2000GB in diesem Fall
      Damits einfacher zu verstehen ist: Eine 4GB große Datei wird kopiert.
      - Vorteile: Es landen 2GB auf HDD1 und 2GB auf HDD2. Das ganze zeitgleich.
      Theoretisch würde das kopieren doppelt so schnell gehen da beide Festplatten gleichzeitig arbeiten.
      Jedoch wird das wohl nicht über USB funktionieren da USB 2.0 eh nur ~30MB/s schafft
      Nachteile: Geht eine HDD kaputt sind die Daten BEIDER HDDs zerstört

      Raid 1:
      Arbeitsplatz zeigt 1 HDD. Speicherplatz der kleinsten Platte also in unserem Fall 1000GB
      Alles was auf HDD1 passiert, passiert auch auf HDD2 (Spiegelung)
      - Vorteile: Immer ein Backup auf der 2. HDD. Fällt die erste aus arbeitet das System mit der 2. weiter bis eine neue HDD eingesetzt wird.
      - Nachteile: Hoher Speicherverlust, da die Festplatten 1:1 gespiegelt werden, werden auch Viren etc kopiert.
      Wurde eine Datei versehentlich gelöscht ist diese auch auf der 2. HDD gelöscht.
      reply
    • hueftmusik on 12/19/2010, 01:01

      Re: Tut was sie soll





Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG