Gigabyte GA-X58A-UD7

Ratings and opinions for Gigabyte GA-X58A-UD7

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 87%
4.49 of 5
based on 20 ratings and 3 user reviews.
Product recommendations:
87.50% recommend this product.
Showing 3 user reviews
  • Christianesummer on 12/06/2010, 19:00
    negative rating
    Bei der versuchten Installation habe ich über eine Woche meine wertvolle Zeit "verbrannt".

    Systemkomponenten: i7 950, 6x DDR3 2GB Corsair CL7 1600, 8600GT, Enermax Modu87+ 500W bzw. Enermax Modu82+ 625W

    Begeistert haben mich bei dem Board die vielen SATA Anschlüsse und die beiden Raid Controller.

    Anfangs - nur zur Installation - mit einer PCI Grafikkarte bestückt, brachte das Board nach einer Weile nur noch bunte Klötzchen schon während des Bios. Eine weitere PCI Karte funktionierte anfangs prima, auch dann nur noch bunte blinkende Bildchen. Eine extra besorgte PCIe Grafikkarte funktionierte dann bis zum bitteren Ende.

    Die Installation des Intel Raid Controllers mit 3 Festplatten im Raid-5 Modus war im Anschluß an das Bios problemlos möglich. Am Marvell 9128 hing 2 Stück 64GB SSD als Raid 0 für Audiobearbeitung.

    Windows allerdings brachte nicht nachvollziehbare Abstürze. Sowohl Windows XP x86, Windows 7 x64 und letztendlich Server 2003 x86.
    Installation der Betriebssysteme auf einer Solidata SLC SSD und testhalber auch auf einer nomalen Samsung Festplatte, es blieb instabil.
    Bios geflasht, alle Treiber brav installiert, alle Windows-Updates eingespielt. Kein Erfolg.
    Es scheint irgendwie mit dem Intel ICH10R bzw. den Treibern zusammenzuhängen. Solange der Controller nicht benutzt wurde, blieb alles stabil.

    Machmal schaltete das System einfach ab und bootete neu. Dann wieder leuchtendes blau auf dem Schirm... mal ein BAD_POOL_CALLER, mal ein nicht näher bezeichneter Fehler... von Stabilität keine Spur. Auch mit stärkerem Netzteil.

    Arbeitsbedingt und auch hobbymäßig baue ich seit Jahren Computer zusammen, aber so etwas Empfindliches ist mir selten untergekommen und das war dann meist kaputt.

    Fazit: Für so einen stolzen Preis hätte ich mehr erwartet. Board geht zurück zum Händler.
    reply
    • Roger_Tuff on 12/18/2010, 02:18
      Re: ziemlich schick aber äußerst instabil
  • netwizzard1 on 04/18/2010, 23:40
    positive rating

    klare Kaufempfehlung

    Overall rating: (4.50)
    ich schliesse mich meinem vorredner an, wobei mich die lüftersteuerung nicht wirklich interessiert, da ich das board mit wakü betreibe. statt der beiden firewire-anschlüsse hätte ich mir lieber zwei weitere 2.0/3.0-usb-anschlüsse gewünscht, aber das ist jetzt auch kein wirklicher nachteil. oc bei diesem board überhaupt kein problem, habe die gleichen einstellungen bei denen das UD4P gezickt hat eingestellt und es läuft problemlos primestable.......absolute kaufempfehlung, das beste board, das ich jeh hatte.......
    reply
  • garfield1982 on 02/23/2010, 14:39
    positive rating

    gute Ausstatung, gute Qualität

    Overall rating: (4.50)
    Das Mainboard ist einfach Klasse und eine sehr gute Wahl. Die Leistungsdaten versprechen nicht zu viel und bieten genau das was man sich für den Preis erwartet. Die Verarbeitung ist einwandfrei.

    Es gibt jedoch drei Punkte, die (bisher) nicht so optimal sind, aber bei denen hoffentlich noch nachgebessert wird:
    - Das Board scheint die Spannungen für CPU (i7-930) und RAM (OCZ3P1600LV6GK) zu hoch anzusetzen; kann man jedoch über das BIOS komfortabel manuell einstellen.
    - Eine Lüftersteuerung ist bisher nicht vorhanden für die 3Pin-Molex Anschlüsse, jedoch will Gigabyte dies angeblich in einem zukünftigen BIOS nachliefern - hoffen wir es bei dem Preis!
    - Der Treibersupport auf der Gigabyte Homepage lässt klar zu wünschen übrig, da man nicht alle Treiber und Zusatzsoftware bekommt wie sie auf der CD mitgeliefert werden! Alternativ kann man sich das meiste auch direkt bei den einzelnen Herstellern selber herunterladen (Realtek, Intel,..).

    Trotz der 3 (nicht allzu schwerwiegenden) Kritikpunkte gibt es von meiner Seite her eine klare Kaufempfehlung.

    Der Wechsel von einem P55 Mainboard funktionierte übrigens problemlos ohne Neuinstallation von Windows 7.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG