Intel Essential Series D510MO, NM10 (PC2-6400U DDR2) (BOXD510MO)

Ratings and opinions for Intel Essential Series D510MO, NM10 (PC2-6400U DDR2) (BOXD510MO)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 75%
4.03 of 5
based on 17 ratings and 8 user reviews.
Product recommendations:
87.50% recommend this product.
Showing 8 user reviews
  • positive rating
    Master_Kelvan on 11/12/2010, 20:41

    Sehr günstig und sehr sparsam

    Overall rating: (4.25)
    Meine Konfiguration:
    - LC-1320mi (inkl 75W Netzteil)
    - 1GB Kingston DDR2 RAM
    - Intel 112BN MiniPCIe (halbe Bauhöhe, rastet deshalb nicht im Anschluss vom Board ein)
    - Edifier C2 :)
    - Alte 200GB 2.5" SATA HDD (wird ersetzt wenn SSD billiger sind)

    Gemessener Verbrauch:
    Boot: 17-19W
    Idle: 16W

    Ich verwende ein Debian in Minimalkonfigurations und mplayer als Icecastreceiver (Stream vom mpd-server).

    Das Gerät ist bis auf die HDD lautlos und komplett passiv gekühlt. Debian bootet in wenigen Sekunden.
    SSD für miniPCIe sind auch sehr interessant für dieses Board zB http://geizhals.at/a453060.html

    Negativpunkte:
    Hatte kleinere Probleme mit manchen USB-Live-Systemen, BIOS mochte das USB-DVD-Laufwerk gar nicht zum Booten verwenden :/
    Chip kann zwar 5.1 Sound, hat aber keine ("normalen") Anschlüsse, braucht man wohl einen Adapter für die HDAudio Schnittstelle am Board.
    Kein Digitalvideoausgang (für meinen Zweck auch nicht notwendig).
    Kein Speedstep (der einzige wirkliche negative Punkt), Untertakten des RAMs hab ich im BIOS gesehen, Untertakten oder Spannung verringern der CPU konnte ich leider (noch) nicht finden.

    Insgesamt ein sehr sparsames Gerät, das aber noch sparsamer sein könnte.
    reply
  • positive rating
    Blue_1 on 11/04/2010, 18:16

    Empfehlenswert !

    Overall rating: (5.00)
    Hab mir dieses Mainboard zugelegt,

    - da passiv gekühlt ohne Lüfter
    - 13w TDP
    - dual core atom

    hab 4 Gbyte Ram drin.

    Funktioniert out of the Box mit ubuntu 10.10.
    Ich verwende die 64 bit version.

    Verwende Bios version 0311.

    Youtube 720p geht, Youtube 1080p ruckelt.

    Bin im großen und ganzen sehr zufrieden!

    Kann es Empfehlen!
    reply
  • positive rating
    Astra on 09/30/2010, 16:11

    Ein wahrer Stromsparer

    Overall rating: (2.25)
    Also eines vorweg, ich hatte mir nicht allzu viel von dem Board versprochen, aber jetzt, wo ich es im Betrieb habe: Hut ab!

    Das Board verweilt in einem LC-Power LC-1320mi, gepaart mit einem 2GB Riegel Skill DDR2 800 Ram und einer 500GB Hitachi 2,5" HDD mit 5400 U/min.
    Das Board kann noch ein 2-4GB großes Turbo-Memory-Modul von Intel fassen, oder eine WLan- bzw. UMTS-Karte. Der pcie-mini-Steckplatz ist also schon recht variabel.
    Als OS habe ich den neuen Windows Home Server Vail in der puplic Beta aufgespielt.

    Die Installation dauerte schon so seine Stunde, aber danach lief das System absolut rund.
    Das beim Gehäuse mitgelieferte externe Netzteil hat eine Leistung von max. 75 Watt und kommt ohne Lüftung aus. Der Mini-PC ist insgesamt komplett passiv gekühlt, wobei die Oberfläche des Gehäuses leicht warm wird, aber nie heiß.

    Der Prozessor Atom D510 mit 2x1,6GHz wird auch unter Last nicht wärmer als 42°. Der Chipsatz (Remote-Temp was immer das heißen mag) steht auf 48°, könnte somit etwas Kühlung gebrauchen. Ich verzichte aber darauf.

    Nun zum Stromverbrauch:
    gemessen mit einem Energy Logger 3500
    Bios: 20,5 Watt
    Boot: 25-27.8 Watt
    Windows Logon: 20 Watt
    Windows Idle: 19.8 Watt
    Windows load (Prime95 - Furmark - Defrag): 26.8 Watt

    Watt willst mehr;-))

    Echt zu empfehlen das Gerät. Als Mini-Server im 24/7h Einsatz sehr sparsam und verlässlich.
    reply
  • positive rating
    TheKingOfQueens on 05/12/2010, 08:02
    Ich habe dieses Board mit einer Intel SSD in ein M350 Gehäuse von cartft.com eigebaut. Ohne Lüfter läuft das System seit ca. 1 Woche im 24h Betrieb und ist dabei völlig lautlos! An der Oberfläche wird das Gehäuse kaum mehr als Handwarm und der Stromverbrauch liegt bei unter 30 Watt. Genial!
    reply
  • positive rating
    mars-vie on 04/08/2010, 10:26

    Preis-Leistungs-Empfehlung

    Overall rating: (4.67)
    Dieses Motherboard ist eine Preis-Leistungs-Empfehlung wert. Es ist bei uns im 24x7 Betrieb im Einsatz und hat sich bis jetzt bestens bewährt.
    Sofern man nicht beim Netzteil spart, ist der Stromverbrauch (gemessen, nicht rechnerisch) sehr gering - unser aktuelles System mit 2 SATA Festplatten (beide nicht die neuesten Modelle), 2ter Netzwerkkarte (zus. zur Onboard-NIC) und einem Gehäuselüfter benötigt keine 40Watt.
    Board und Prozessor verursachen fast keine Abwärme. Wäre nicht der 80mm-Gehäuselüfter, der eigentlich nur die HD's kühlt (wegen Desktop-Gehäuse Zignum Sphere werden sie sonst zu warm), wäre der PC fast lautlos.

    Das System läuft unter Windows 2003 Server absolut stabil und ist als File-, Web-, Monitoring- und Testserver (inklusive unzähliger Programme) im Einsatz, auch die Installation verlief problemlos.
    Die Onboard Realtek Gigabit NIC hält (noch :-) - Probleme mit der Netzwerkkarte könnten die Probleme von eAndy erklären - oftmals sind es holpernde NIC's (mit einer Intel hochrüsten und Ruhe).

    Wer keine anspruchsvollen Spiele spielt, dem reicht die intergrierte Grafikleistung vollkommen aus.
    Das Board bietet 2 RAM Bänke - max. 4GB - derzeit bei mir ein Slot mit Kingston 2 GB belegt.
    Einziges Manko - das Mainboard hat nur einen PCI-Slot - leider nicht PCIe.

    Wie schon genannt - ein günstiges Board für einen Alltags-Büro-Internet PC.
    Und ein Geheimtipp für kleine Wohnzimmer-Multimedia PC's!
    Rundum - wirklich empfehlenswert!
    reply
  • eAndy on 03/19/2010, 23:07

    Emfehlung!

    Overall rating: (5.00)
    Hab das Board jetzt seit ca. 2 Monaten als Media- und Fileserver mit 2x 2GB RAM in meinem Heimnetzwerk im Betrieb. Anfangs gab es Probleme unter Win7 aber auch unter WinServer2008R2: Der Rechner war plötzlich Remote nicht mehr erreichbar und konnte nur durch 2maliges Drücken des An-/Ausschalters herunte rgefahren werden. Ich vermute, dass es etwas mit dem Grafiktreiber zu tun hatte, denn nachdem ich keinen Treiber mehr installiert hatte, lief das System deutlich länger. Seit dem letzten Bios-update 0175 funktioniert jedoch alles prima. Absoluter Wahnsinn sind die Transferraten zwischen den beiden verbauten SATA Platten: bis zu 95 Mb/s und auch über das Netzwerk und den Gigabit-Switch erziele ich sehr gute Transferraten. Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Das System ist leise und kühl und zusammen mit dem Lian Li PC-Q07B eine geniale Kombination. Für mich absolut emfehlungswert!:-)
    reply
  • positive rating
    Maedhros on 01/29/2010, 19:00
    Ohne eine zusätzliche PCI-Grafikkarte hätte ich die Installation von SuSE 11.2 nicht vollenden können, weil nach dem ersten reboot der Bildschirm schwarz bleibt. Kann sein dass es ev. mit einem CRT Monitor nicht so gewesen wäre, ich habe aber keinen mehr. Nach der Installation war die Anzeige eine Weile auch mit der Onboard-Karte in Ordnung, nur um dann irgendwann mitten im Betrieb aufzuhören. Da ich den Computer jetzt sowieso über ssh verwalte ist es nicht schlimm, aber für mich ist es dennoch ein schwerwiegender Bug, und ein grund für potenzielle Käufer nachzudenken, ob das das richtige Produkt für sie ist.
    Davon abgesehen, bin ich definitiv positiv überrascht, und zwar vom ganzen System. Übers Netz (Samba!) bekomme ich gute 45 MB/s in beiden Richtungen, durch die richtige Wahl der Hardware ist der Computer (kleiner Heimserver mit Spezialaufgaben) praktisch unhörbar, nur die Festplatte macht sich bei Aktivitäten bemerkbar, das kann man in dem Preisbereich aber eh nicht vermeiden.
    Unter Windows habe ich es (noch) nicht getestet, werde es vielleicht nie tun...
    reply
  • positive rating
    chriscastrop on 01/22/2010, 10:13

    absolut zu empfehlen

    Overall rating: (5.00)
    Ich habe einen kleinen Internet und Multimedia PC mit dem intel ITX-Mainboard mit ATOM 510D sowie dem Gehäuse von Thermaltake "Element Q" zusammengebaut. Dieser soll meinen alten AMD-Athlon XP 2600+ ersetzen. Über die Geschwindigkeit dieses kleinen und günstigen Systems war ich sehr erstaunt. Reibungsloses Arbeiten mit Windows XP SP3 ist einwandfrei möglich. Die beiliegende Treiber-CD installiert mit nur einem Klick alle Treiber automatisch ohne Zwischenfragen. Multimediawiedergabe (hochauflösende DivX-Filme, MPEG2 und DVD-Wiedergabe ist 100% möglich) (Blue-Ray kann ich noch nicht mitsprechen) Eingesetzt habe ich Corsair DDR2-PC5400 mit 667 MHz Modell: XMS2, eine Maxtor SATA2-HDD mit 250GB (ca. 1,5 Jahre alt) sowie ein HP-DVD-Brenner (der aber von LiteOn gebaut wurde). Alles in allem bin ich begeistert, der Zusammenbau ging gut von der Hand, Anschlüsse auf dem Board sind alle gut beschriftet, Bilderbuch-Anleitung ermöglicht auch PC-Nutzern mit mäßiger Erfahrung den Bau des Systems.
    Resümé: Für rund 65€+Versand ein Mainboard mit 2-Kern-CPU, Grafik, Sound und jedenfalls mehr Leistung als ein Athlon XP 2600 dabei nur rund 13 Watt Stromverbrauch... was will man mehr?
    Ein High-End-Zocker-PC sieht natürlich anders aus! Also ein Alltags-Büro-Internet PC!
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG