iRobot Roomba 581 cleaning robot

Ratings and opinions for iRobot Roomba 581 cleaning robot

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 94%
4.79 of 5
based on 7 ratings and 4 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
Showing 4 user reviews
  • positive rating
    tiger46 on 08/19/2011, 14:11

    Test in c`t 18/2011

    Overall rating: (5.00)

    Reinigung Laminat: sehr gut
    Reinigung Kurzflorteppich: sehr schlecht, da um Ladestation nicht gereinigt wurde, ansonsten gut
    Reinigung Langflorteppich: sehr schlecht
    Umgang mit Haaren: schlecht
    Umgang mit Hindernissen: schlecht
    Orientierung im Raum: zufriedenstellend
    Handhabung: zufriedenstellend

    (Wer im Umgang mit Haaren gut möchte, sollte sich den Roomba Pet564 http://geizhals.at/585013 zulegen um 374,00, ansonsten hat der Roomba 531 http://geizhals.at/585015 um 259,00 die gleichen Testergebnisse)
    reply
  • positive rating
    MacManiac on 01/04/2011, 14:03

    Hausarbeit wenn niemand Zeit hat

    Overall rating: (4.67)
    Unser Roomba ist nun fast zwei Monate täglich wochentags im Einsatz. Am Wochenende hat er Pause (und wir Ruhe beim Frühstücken um 10).

    Das Reinigen erfolgt gründlich - noch nie war es so sauber. Zuverlässig hat Roomba bislang immer dank Lighthouses den Weg zurück zur Ladestation gefunden.

    Die Reinigung geht schnell von der Hand, der Akku reicht bei uns für 2 Einsätze oder 2,5h Laufzeit.

    Wir sind begeistert und können den Roomba nur wärmstens empfpehlen!
    reply
  • positive rating
    Krautmaster on 08/26/2010, 17:25

    überraschend gut!

    Overall rating: (4.75)
    Hallo zusammen, hier ein paar Erfahrungen mit dem Roomba 581 den ich liebevoll Brunhilde3k genannt habe.

    Zunächst war ich skeptisch, ich habe einen pechschwarzen IKEA Hochfloor Teppich den der Roomba fälschlicherweise als "Treppe" erkannt hat und ihn nicht betreten wollte. Hatte zur Folge dass ihm nur wenig Freiraum auf den Platten blieb. Hab ihn nun modifiziert da ich keine Treppen habe und mit weißem Papier + Klebeband die Treppensensoren abgeklebt, nun macht er sich 1a.

    Gestern sag die Vorgehensweise noch etwas unbeholfen aus, aber er lernt wirklich dazu. Als ichgerade von der Arbeit kam fand ich den Roomba in der Ladestation wieder (die findet er trotz recht verwinkelter Wohnung problemlos wieder).

    Die Virtuellen Wände sind sehr hilfreich, ich bin erstaunt wie schnell er von Bereich zu Bereich findet.


    Sogar die Reinigungsleistung auf dem Hochfloor überzeugt! Dank den Bürsten reinigt er da besser als mein recht neuer 1300 W Siemens Ecoline Staubsauger!!
    Ich habe heute morgen überall Papierschnipsel gestreut in meiner 45qm 3 Zimmer Wohnung. Alle sind im Behälter und ich sehe wirklich keinen vergessenen Schmutz in der Wohnung.

    Auch fährt sich die Maschine eigentlich nie fest, esseiden der Teppich ist ausgesprochen hoch und von allen Seiten abgegrenzt. Heißt bei meinen Eltern oben steht der Sessel in der ecke und wenn er da hinter dem Sessel einen extrem hohen Teppich hinunter fährt kommt er nicht mehr hoch. Durch eine Virtuelle Wall kann man das aber problemlos in den Griff bekommen. Kabel, Teppiche mit Franzen etc machen hingegen 0 Probleme da ehr sehr Geländegängig ist.

    Die eingestellten Timer merkt er sich auch ohne Strom, was gut ist da man so die Dockingstation mittels Zeitschaltuhr mit Strom versorgen kann da angeblich der Standby Verbrauch recht hoch ist. Also einfach von Reinigung beginn bis ca 2 Stunden danach mit Strom versorgen so dass er Putzen und sich wieder Laden kann.

    2 mal die Woche vollautomatisiert jeden cm der Wohnung gereinigt zu haben ist wirklich ein gutes Gefühl, das Geld ist er wahrlich wert. Auch reichen die drei Virtuellen Lighthouses / Walls vollkommen aus.Ich war auch überrascht, dass er so suverän mit diesen Lighthouses zusammenarbeitet. Man kann in irgend einem Raum mit der Reinigung beginnen, auch in einem der durch zwei Lighhouses begrenzt wird. Er reinigt dann erst den in dem er steht, dann sucht er sich einen der beiden Anderen heraus und fährt dann durch den ersten raum in den dritten um ihn dann zu reinigen. Sobald er irgendwann in die Nähe der Dockingstation kommt "merkt" er sich dass und findet auch aus dem entferntesten Raum wieder zurück.

    Wenn er 2-3 Mal die Woche saugt, so ist es auch kein Problem wenn er irgend eine Stelle (habe noch keine gefunden) mal nicht reinigen sollte, da spätestens beim nächsten Reinigungsvorgang diese geputzt wird.

    Alles in allem bin ich nach anfänglichem Missvertrauen nun vollkommen überzeugt von dem Gerät.

    reply
  • positive rating
    DFuse on 03/10/2010, 16:33

    Sauberes Zeitersparnis

    Overall rating: (4.50)
    Also, ich habe mir den Roomba 581 gekauft weil mir staubsaugen maechtig auf den Keks geht. Der Roboter is ganz toll eingepackt in einem Behaelter aus Pappe und alles ist eingepackt in Plastik und Schutzfolien. Dem Robot liegen 3 LightHouse/Virtual Walls bei, sowie einen Buerstenreiniger und gar ein Set Ersatz Buersten und Filter.

    Zur Arbeitsablauf: Einfach CLEAN druecken und der Robot faengt an die Wohnung zu durchqueren. Dabei sind die meisten Hindernisse kein Problem. Leichte Sachen werden manchmal rumgeschoben. Unser 50qm grosses Wohnzimmer hat er in ca. 45min sauber gemacht und ich war erstaunt dass doch jede Menge Staub im Behaelter war. An Teppiche stoert der Roboter sich nicht und geht munter drueber hinweg. Mein Poäng Sessel jedoch wurde zum unueberwindbaren Hindernis, da das flache Holz gerade nicht dick genug ist um den Robot abzuwenden. Wenn er dann drueber wollte und ein Rad abrutschte hatte er kein Bodenkontakt mehr. Er meldet sich dann brav und man muss ihn helfen. Gardinen: kein Problem bei uns.

    Geraeusch: Fuer ein Sauger uebliches Turbinengeraeusch, jedoch bei weitem nicht so laut wie ein normaler Staubsauger. Und trotzdem: Fernsehen geht nur bei erhoehte Lautstaerke. Sinn der Sache ist ja dass man ihn reinigen laesst bei Abwesenheit, also daher eigentlich EGAL. Jedoch muss man bei dem ersten Mal zuschauen wo es eventuell Problemstellen gibt im Zimmer (evtl Kabel, leichte Sachen oder Hindernisse umlegen/aendern).

    Funktionen: Zusammen mit den Virtual Walls/Lighthouses und dem Programmierbaren Saugvorgang kann man mitbestimmen wann und wo der Robot seine Aufgabe machen soll. Meine Erfahrung nach gehoeren die Lighthouses entweder an der Tuerinnenseite, oder genau um die Ecke. Der Robot tastet sich ziemlich nah ran und faehrt dan dran vorbei, steht das Lighthouse zu weit entlang der Wand prallt er auf die Mauer.

    Reinigung: Kinderleicht. Behaelter raus, ausklopfen, Staub vom Filter entfernen. Klasse.

    Preis: Auf dem ersten Blick teuer, aber ein guter Staubsauger kostet auch mindestens die Haelfte dachte ich mir so. Dazu kommt ein Zugewinn an Freizeit was ich unbezahlbar finde. Aus meiner Sicht daher ein Akzeptabeles PL-Verhaeltnis. Statt 40 Minuten staubsaugen bis zum Ruecken-geht-nicht-mehr beschaeftige ich mich nur mehr 5 Minuten mit dem Arbeitsumfeld sichern.

    Einziger Wermutstropfen: es muessten alle 1-2 Monate laut Anleitung die Filter ersetzt werden. Es entstehen somit etwas mehr Kosten wie beim normalen Filterbeutel. Trotzdem, es ist verkraftbar und somit bin ich rundum zufrieden auch wegen dem Extra an Lebensqualitaet.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG