Epson EH-TW3500 (V11H336140)

Ratings and opinions for Epson EH-TW3500 (V11H336140)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 96%
4.86 of 5
based on 11 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
Showing 2 user reviews
  • positive rating
    paeppi_s on 07/07/2010, 01:07

    Solider LCD-Beamer

    Overall rating: (4.67)
    Vorweg: Ich habe mich nach dem Test eines (ein-Chip) DLP Beamers bewusst für einen LCD entschieden, obwohl diese deutlich schlechtere Schwarzwerte liefern und weitere Nachteile haben (siehe unten). Grund war der Regenbogen-Effekt der Ein-Chip-DLPs (einfach googeln!), der mich persönlich WAHNSINNIG macht.

    Daher teile ich die Bewertung mal auf in spezielle Vor- und Nachteile dieses Beamers sowie allgemeine Vor- und Nachteile eines LCD Beamers gegenüber DLP.

    Spezielle Vorteile des Epson EH-TW3500:
    + Sehr solides Gehäuse, macht einen super Ersteindruck ;-)
    + Guter optischer Zoom, der auch beim Aufstellen in nicht all zu weiter Entfernung zur Projektionsfläche noch ein großes Bild liefert
    + Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
    + Optischer Lensshift, sprich zwei Räder mit denen das Bild nach rechts/links/oben/unten verschoben werden kann, um einen nicht perfekten Aufstellort auszugleichen
    + Der bei LCDs angeblich stark sichtbare Pixelrahmen oder vertikale Trennlinien im Bild oder ähnliches sind so gut wie nicht vorhanden

    Spezielle Nachteile des Epson EH-TW3500:
    - Lensshift-Rädchen machen keinen guten Eindruck, bei Drehen am vertikalen Lensshift Rädchen bewegt man das Bild auch in horizontaler Richtung und umgekehrt


    Dann noch allgemein...
    Vorteile von LCD gegenüber DLP
    + kein Farbrad, daher relativ leise und ein bewegliches Teil weniger...
    + kein Regenbogen-Effekt! Das klingt jetzt nur nach "einem kleinen Vorteil" aber für mich war das entscheidend, denn bei manchen Filmen (besonders Kontrastreiche Filme) sehe ich wirklich bei jeder Augenbewegung die Farben nachziehen, und man bewegt die Augen mehr als man denkt... Sehr Regenbogeneffekt-lastig und damit super zum Testen ist z.B. der Film Book of Eli.

    Nachteile von LCD gegenüber DLP (bzw Vorteile DLP gegenüber LCD..):
    - das Bild eines LCDs wirkt gegenüber einem DLP etwas "ausgewaschen" und kontrastarm. Auch das Ausreizen der Einstellungen hilft da nicht wirklich
    - Besonders auffällig bei LCDs: Szenen mit einer sehr dunklen und einer sehr hellen Komponente (z.B. heller Himmel in oberer Bildhälfte und unten eine relativ dunkle Nahaufnahme) sind nicht ordentlich dargestellt - der dunkle Anteil der Szene wird vom hellen so weit mit ausgeleuchtet, dass Schwarz schon bald zu Hellgrau wird
    - DLPs sind ca. 1/2 so schwer
    - DLPs sind deutlich kleiner und damit portabler als LCDs
    - LCDs verlieren relativ schnell (im Rahmen von wenigen tausend Stunden) einiges an Leuchtkraft und auch die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung wird schlechter - besonders leidet der Blauwert. DLPs halten sich deutlich länger frisch
    - LCDs sind tendenziell etwas teurer, wenn man ungefähr die selben Daten erwartet

    Also eigentlich überwiegen ganz klar die Vorteile des DLP, aber wie gesagt manche Leute stört der Regenbogen-Effekt so sehr, dass ein (ein-Chip...) DLP keine Wahl ist. Und dann ist der Epson eine super zweite Wahl.
    reply
  • positive rating
    Nordhein on 11/20/2009, 22:14


    Was lange währt wird endlich gut, so könnte man zum Kauf meines ersten Beamers sagen; denn bereits um den 20.9.09 habe ich den Epson TW 3500 Power Light Edition (PLE) bei Happycinema vorbestellt, in der Hoffnung, dass er ab Mitte Oktober lieferbar ist. Erhalten habe ich den TW 3500 dann Mitte November. Der offizielle Listenpreis für den Epson mit PLE beträgt 1699 Euro; doch auf der Internetseite meines Lieferanten ist ausdrücklich eine persönliche Preisanfrage erwünscht und es ist mehr als lohnend, das zu nutzen.

    Meine ersten persönlichen Eindrücke in Stichworten:
    + Sehr gutes Bild über HDMI, fast so gut über VGA meines Netbooks
    + Viele Eingänge: 2*HDMI, VGA, Component, S-Video, Video
    + für Deckenaufhängung und für Aufstellung geeignet auch als Rückprojektion
    + leise im Ecomodus, etwas deutlicher hörbar bei Standard, angenehmes Geräusch
    + als Neuling- für mich einfache Inbetriebnahme
    + exakte Einstellmöglichkeiten von Schärfe und Zoom am Objektiv (2,1- fach)
    + auf Wunsch Anzeige eines Testbildes
    + horizontale und vertikale Linsenverschiebung zur bequemen Ausrichtung auf die Leinwand
    + übersichtliche Tastenbelegung auf der Fernbedienung, auf Knopfdruck beleuchtet
    + Vielfältige speicherbare Bildanpassung
    + 3 Jahre Garantie auch auf die Lampe (bis 2000 Std.)

    - keine gedruckte Anleitung dabei, nur auf CD
    - keine Anschlusskabel dabei, außer 3m langes Netzkabel, keine Tasche
    - mit 45*40*15 cm sehr groß.

    Wenn der Raum noch zu hell ist, hilft das PLE Glasfilter weiter. Vor das Objektiv geklemmt gleicht es den leichten Farbstich des Bildmodus „Dynamisch“ aus, und das Bild liefert hier eine erhöhte Helligkeit bei guter Brillanz.

    Das Wichtigste in Kürze. Auf technische Daten habe ich bewusst verzichtet- sie sind im Netz genügend vorrätig. Weitere Infos zum TW 3500 und zu meiner Heimkinoanlage unter www.hhhinck.de. Die Site wird aktualisiert.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG