Canon PowerShot S90 black (3635B009)

Ratings and opinions for Canon PowerShot S90 black (3635B009)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 88%
4.54 of 5
based on 67 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
88.89% recommend this product.
  • 5 stars
    5
  • 4 stars
    0
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 5 user reviews
  • positive rating
    offset on 06/22/2010, 07:14

    Hervorragend!

    Overall rating: (5.00)
    Eine wunderbare Kamera, welche uns bis jetzt noch nie im Stich gelassen hat. Ob Innenaufnahmen, bei guten oder schlechten Lichverhältnissen, sie löst sehr schnell aus und die Bildqualität ist sehr gut.
    Auch ein tolles Feature die Möglichkeit in JPEG und RAW Aufnahmen zu machen.
    In Verbindung mit den Selphy CP780 gelingen die Sofortausdrucke super einfach und schnell!
    Ich kann die Kamera nur empfehlen, Finger weg von den billigstmodellen! Wer Qualität haben will muss ein wenig tiefer in die Tasche greifen und dieses Produkt den anderen Billigkameras vorziehen!
    reply
  • positive rating
    Ulobor on 05/14/2010, 11:05

    Für diese Größe hervorragend

    Overall rating: (4.67)
    Angesichts der recht kleinen Abmessungen bietet die S90 eine gute Bildqualität, viele manuelle Konfigurationsmöglichkeiten und eine gute Bedienbarkeit, wenn auch mit kleinen Abstrichen.

    In dieser Größenklasse dürfte es aber nichts besseres geben: Die noch etwas besser ausgestattete Panasonic LX3 z. B. ist deutlich voluminöser, und der in der Bildqualität vergleichbaren Fuji F200 mangelt es stark an Ausstattung und Einstellmöglichkeiten.

    Positiv ist:

    - Gute Bildqualität bis ca. ISO 500 - 640. Auch ISO 800 - 1000 ist noch nutzbar. In Kombination mit f/2.0 im Weitwinkel kann man auch bei Dunkelheit noch freihändig fotografieren.

    - Das Display ist entspiegelt und gut ablesbar. Und es gibt ein groß dargestelltes Live-Histogramm.

    - Die Bedienung ist sehr komfortabel, man braucht dank der zwei Drehringe und einer frei belegbaren Taste viel seltener das Menü zu bemühen als bei anderen Kompakten. Besonders gut gefällt mir AE-Lock mit Program-Shift, wobei man bei "arretierter Belichtung" alle drei Parameter Blende/Zeit/ISO gleichzeitig variieren kann.

    - Volle manuelle Bedienung inklusive manuellem Fokus möglich.

    - Es ist fast (s. u.) alles konfigurierbar, was man sich wünschen würde, selbst (für Kompaktkameras) "exotische" Sachen wie Blitzen auf den 2. Verschlussvorhang.

    - Es gibt RAW-Speicherung, sowie RAW + JPEG gleichzeitig.

    Negativ ist:

    - Bei JPEG ist der Grad der Rauschunterdrückung nicht einstellbar. Bei hohen ISO ist die Rauschunterdrückung für meine Begriffe zu stark.

    - Das Autofokusfeld bzw. die Fokuslupe beim manuellen Fokus ist immer in der Mitte und lässt sich nicht verschieben. Blöd bei Makroaufnahmen.

    - Das Gehäuse ist wenig griffig, zu glattflächig. Wenn man dann noch vom rasant herausspringenden motorisierten Ausfahrblitz überrascht wird und der einem möglichst noch den Finger der linken Hand "wegschießt", dann lässt man die Kamera leicht fallen.

    - Dem hinteren Drehring fehlt eine Rasterung.

    Ein Tipp noch zur Makrofunktion:
    Die S90 hat die höchste Makroauflösung nicht im Weitwinkel, wie bei Kompakten sonst üblich, sondern bei 40 mm KB-Brennweite! Also drei mal kurz mit dem Zoomhebel herangezoomt. Dann ist der minimale Fokusabstand nämlich immer noch nur 5 cm. Erst bei 45 mm KB-Brennweite vergrößert sich der Fokusabstand auf dann 10 cm.
    reply
  • positive rating
    one-ohr on 04/28/2010, 21:49

    Das Ding ist der Knaller!

    Overall rating: (5.00)
    Endlich! Die Hersteller kommen von ihrem Megapixelwahn langsam runter. Ich habe echt lange gezögert, mir wieder eine kleine Kamera zu kaufen. Denn die miserable Bildqualität der Kameras die viel zu viele Megapixel auf einen viel zu kleinen CCD quetschen, konnten mich wirklich nicht zum Kauf bewegen. Ich hatte einfach keine Lust viel Geld für eine Kamera auszugeben, die bereits ab ISO 100 schon so aggressive Algorithmen für die Rauschunterdrückung übers Bild laufen lassen muss, damit das Bild einigermaßen ansehnlich wirkt. Feine Texturen sind da schon weg. Bei hohen ISO Werten wird es ja noch schlimmer! Die schlechtesten Bilder die ich je in meinem Leben gesehen habe, hat ein Bekannter von mir mit seiner nagelneuen 14,7 Megapixelkamera in der Kletterhalle aufgenommen.

    Gott sei Dank scheinen einige Hersteller nun umzudenken. Die S90 macht, wie zu erwarten, einen tollen Job. Die Abbildungsleistung der Optik nutzt schon fast den 10MP CCD aus. Das Rauschen hält sich auch bei recht hohen ISO Stufen im Hintergrund. Die Einstellmöglichkeiten, wie Blendautomatik, Zeitautomatik, Manuelles Programm, Blitzen auf den zweiten Verschluss usw. lassen schon fast DSLR feeling aufkommen.

    Ich bin jedenfalls von der Kamera und von den Bildern begeistert.

    Von mir aus könnte die Kamera auch 8MP Sensor mit 1/1.6? und im Telebereich ein etwas lichtstärkeres Objektiv haben. Aber wahrscheinlich würde solch eine Kamera dann kaum noch jemand kaufen.

    Ein bisschen was zu meckern habe ich aber schon: Der hintere Einstellring ist sehr leichtgängig. Man muss aufpassen nicht automatisch etwas zu verstellen. Der vordere Einstellring ist genau das Gegenteil. Zu grob. Des Weiteren fährt der Blitz rasend schnell aus, so dass man sich leicht erschrecken kann. Ein Geräteschuh wäre auch schön.

    Trotzdem ist es die Kamera, auf die ich so viele Jahre gewartet habe. Kleiner als die Lumix DMC-LX3 und genauso gut. Sie ist jeden Cent wert!

    Ich als Nikonianer finde es zwar traurig das sie von Canon ist. Aber Nikon scheint es einfach nicht zu raffen. Ich kaufe Nikon jedenfalls nicht den Kompaktkameraschrott ab. Sorry!
    reply
  • positive rating
    Detlef Neumann on 03/16/2010, 19:50

    Super Kamera für 'immerdabei'

    Overall rating: (5.00)
    Als langjähriger DSLR Nutzer hatte ich wenig Spass mit meiner alten 'immerdabei'-Kamera IXUS 860 IS, weil das Bedienkonzept (meügesteuert) nicht paßte und die Bildqualität nur bei ISO 100 o.k. war. Daher hab ich die Kamera kaum genutzt.

    Nach den Studium mehrerer Tests und Meinungen von Beutzern wollte ich die Canon G11 kaufen und bin wegen der Handlichkeit dann doch bei der S90 hängengeblieben.

    Fazit: Eine kleine und leichte Kamera mit wirklich guter Bildqualität.

    Positiv ist:
    - Bildqualität auch bei höhrenen ISO-Werten gut - das war eine echte Überraschung
    - RAW Möglichkeit (die ich als Standard nutze)
    - einfaches Bedienkonzept mit leichter Eingewöhnung
    - lichtempfindliches Objektiv (ab Blende 2.0)
    - ausreichend schnell
    - gutes Display
    - wertiges Gehäuse und trotzdem leicht
    - manueller Fokus (über Frontring einfach steuerbar)
    - günstiger Preis

    Negativ ist:
    - Blitzmechanismus (der sollte manuell nur bei Bedarf gesteuert werden können)
    - Leichtgängigkeit des hinteren Einstellrades (für die Belichtungskorrektur) in den Motivprogrammen

    Da ich in 90% mit Blendenvorwahl fotografiere ist das für mich kein so großes Problem, denn im Modus AV und TV ist es ok - weil da nur Blende und Zeit (bewußt) eingestellt werden.

    - Filmsequenzen nicht in HD möglic, das ist unverständlich :-(

    Was ich mir wünschen würde, wäre ein Firmware Update zur Ausschaltung der Belichtungskorrektur bei dem hinteren Einstellrad und eine manuelle Blitzsteuerung über eine frei belegbare Taste oder ggf. auch nur über das Menü.

    Trotzdem: Die Kamera ist in der Summe der Eigenschaften sehr gut und ich kann die Kamera guten Gewissens weiterempfehlen - besonders, wenn man eine kleine 'immerdabei'-Cam mit guter Bildqualität sucht.
    reply
  • positive rating
    kkling on 03/16/2010, 12:43

    Derzeit die beste Kompaktkamera

    Overall rating: (4.75)
    Die Kamera eignet sich besonders gut für Aufnahmen ohne Blitz bei schlechten Lichtverhältnissen. Besonders vorteilhaft hierfür ist das sehr gute Rauschverhalten bis ISO 800 sowie das lichtstarke Objektiv (f 2.0 bei 28 mm[KB])

    Mit einem Adapter ist auch die Verwendung von Filtern mit 37 mm Gewinde möglich.

    Positiv:
    - guter Bildstabilisator
    - nach kurzer Eingewöhung sehr gute Bedienbarkeit, vollständig manuell bedienbar
    - sehr gute Motivprogramme
    - lichtstarkes Objektiv
    - sehr geringes Bildrauschen bis ISO 800
    - Raw-Aufnahme
    - gemessen an der Größe recht gute Blitzreichweite

    Negativ:
    - relativ hohe JPEG-Kompression (10 MP ergeben Dateigrößen von ca. 2 bis 2,5 MB, JPEG-superfine fehlt in den Einstellungen)
    - die Position des Blitzes ist gewöhnungsbedürftig
    - sehr leichtgängiges Wählrad auf der Rückseite
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG