Xigmatek Midgard (CPC-T55DB-U01)

Ratings and opinions for Xigmatek Midgard (CPC-T55DB-U01)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 94%
4.77 of 5
based on 76 ratings and 25 user reviews.
Product recommendations:
98.57% recommend this product.
Showing 25 user reviews
  • Diddleman on 10/30/2011, 10:38
    Die Angesprochene "Stifte" sind von Be Quiet Lueftern, die ich verbaut habe.

    Als Verlaengerung der Befestigung kï¿œnnt ihr auch normale kleine Schrauben nehmen und die Beilagscheiben drauf stecken.

    Gruᅵ Diddleman

    reply
  • positive rating
    Diddleman on 10/30/2011, 10:26
    Die Gerï¿œusche traten bei mir auch auf.
    Zu den Pfeif-bzw. Schleifgerï¿œuschen des Frontlï¿œfters die hier angesprochen werden, gibt es eine einfache Lï¿œsung!

    Zunï¿œchst sind es Luftverwirbellungen, die bei hï¿œherer Drehzahl des Frontlï¿œfters entstehen, da dieser zu nahe an der Frontverkleidung sitzt bzw. eingebaut ist!

    Hierfï¿œr gibt es eine sehr einfache Lï¿œsung!
    1. Frontverkleidung abbauen
    2. Lï¿œfter ausbauen
    3. Stifte im Gehï¿œuse stecken lassen, ca. 5 kleine Beilagscheiben je Stift aufschieben, Lï¿œfter wieder aufschieben, fertig.
    4. Die Anzahl der Beilagscheiben richtet sich nach deren Dicke!

    Das Verwirbelungs - Gerï¿œusch sollte kaum noch zu hï¿œhren sein!

    Das Gehï¿œuse ist einfach TOP zu den Preis!


    reply
  • positive rating
    masterwave on 04/16/2011, 10:59
    Das Gehäuse ist soweit in Ordnung, aber die Qualität finde ich nicht so super, denn die Seitenteile sind arg dünnes Blech und sie wippen wenn man sie leicht durchdrückt. Im Betrieb ist die Quali gut denn nicht scheppert , pfeift oder klappert. Die Lüfter musste ich mit der beiliegenden Lüftersteuerung ganz herunterregeln da sonst zu laut. Bei dem Preis kann aber auch nicht mehr erwarten. Ich finde das Coolermaster CM690II aber besser, kostet etwas mehr bietet aber die bessere Verarbeitung und das bessere verwendete Material kostet dafür aber auch etwas mehr.
    Grüße Masterwave
    reply
  • positive rating
    lundyi on 03/27/2011, 18:42

    Solides Gehäuse, aber

    Overall rating: (3.50)
    2 Punkte sind da, die ich gerne von anderen bestätigt haben würde:

    1. Ich benutze die USB-Frontports nicht wirklich häufig, trotzdem sind die mittlerweile so locker, dass Geräte nur noch manchmal erkannt werden. Man spürt also kaum mehr einen Widerstand beim einstecken. Beim Bekannten das gleiche, nur wesentlich ausgeprägter, USB-Sticks fallen teilweise wieder raus.

    2. Wie ein Vorposter schon sagte, die BQT Silent Wings 120mm machen in der Front ganz komische Geräusche. Hab schon nachgeschaut, aber es schleift nichts...

    Hat hier jemand die selben Probleme?
    reply
  • mrbeer on 02/13/2011, 13:07

    Top Tower

    Overall rating: (4.75)
    Mir gefällt dieser Tower sehr gut und da die Vor- und Nachteile schon ausführlich beschrieben wurden, nur noch zwei Ergänzungen von mir:

    1. Entkopplungs-Gummi-Nippel für das Netzteil: Bei mir hat sich einer der vier Gumminippel gelöst und wie auch immer den Lüfter des Netzteils blockiert, so dass dieser sich nicht mehr gedreht hat. Habe es zum Glück mitbekommen und den Nippel mit Sekundenkleber neu fixiert.

    2. Um der Verstaubung entgegen zu wirken habe ich die oberen Lufteinlässe mit feinmaschigen Flies bedeckt, da das schwarze Maschenblech noch drüber ist fällt das auch gar nicht auf.
    reply
  • positive rating
    adhocatcher on 01/07/2011, 11:05

    Fuer diesen Preis kaum zu toppen.

    Overall rating: (4.67)
    Was mir aufgefallen ist

    + Viele Luefter montierbar (insb. zwei oben)
    + Kabel koennen hinterm Mainboard verlegt/versteckt werden
    + Power-Taster und LEDs oben (gut fuer unterm Tisch)
    + 3.5" Laufwerke gummigelagert
    + 2.5" Laufwerke (SSDs) lassen sich ohne zusaetzliche Hardware direkt montieren
    + Lueftersteuerung fuer bis zu 3 Luefter enthalten
    + Mechanik zum schraubenlosen Befestigen der Erweiterungskarten funktioniert sehr gut - alles sitzt fest!

    - Teile fuers Kabelmanagement sind ueberfluessig, bzw. wenn man sie nutzt, sind sie zu instabil um die Kabel zu halten
    - Regler fuer Lueftersteuerung ist hinten anzubringen (bloed, wenns unter Tisch steht)
    - Verrigelungen der Abdeckungen (vorn und oben) brechen leicht ab
    - unter die obere Abdeckung passt kein Standard 12 cm Luefter, sondern nur einer mit halber Hoehe (was wohl auch nicht vorgesehen ist, aber praktisch waere)
    - Elektronik der Lueftersteuerung nicht sehr robust (eine Buchse ist beim vorsichtigen anklemmen des Steckers abgebrochen, war nicht korrekt angeklebt, duch Heisskleber und Loetkolben aber in 5 min repariert)
    - Lueftersteuerung hat kein OFF-Schalter und keiner meiner Luefter lief bei Stellung LOW an

    Auch wenn es einige Minuspunkte geworden sind, sollte man sie nicht ueberbewerten. Sie betreffen meist Dinge, die man zusaetzlich erhaelt und nicht braucht oder die sich leicht beheben/vermeiden lassen. Fuer den Preis find ich es sehr gut!
    reply
  • positive rating
    fikri20002000 on 12/13/2010, 16:46

    Top Gehäuse!!!1A zufrieden.

    Overall rating: (5.00)
    hab mir zum erstenmal ein Gehäuse gekauft bin restlos zufrieden...

    - einziges nachteil die cliphalterung hält keine Grafikarte!!
    zusammenbau war super einfach!!!!

    Xigmatek weiterso!!!
    reply
  • positive rating
    Hardware Hardy on 11/21/2010, 11:07

    Nicht schlecht

    Overall rating: (4.50)
    Ein Menge Gehäuse für's kleine Geld bekommt man beim Xigmatek Midgard. Besonders gut gefallen haben mir die Gummigelagerten Festplatteneinschübe, auch das man die Kabel der Platte auf der anderen Seite rauskommen lassen kann. Nicht soll toll fand ich die Lüfter und das, dass Netzteil unten einzubauen ist. Hat dadurch große Probleme das 8pol. Stromkabel anzuschließen. Was ich zu guterletzt quer übers Board legen mußte. Optisch ist es zwar nicht das Schönste, aber bei den Preis und dieser Ausstattung finde ich es empfehlenswert.
    reply
  • positive rating
    meucci79 on 10/17/2010, 10:43

    1A

    Overall rating: (5.00)
    Also habe mir das Gehäuse gekauft und bereue es nicht. Verarbeitung ist für den Preis gut. Die Festplatten sitzten fest, einzig die Lüfter sind verdammt laut (wechsel ich bei Gelegenheit)

    Alles in allem: Kaufempfehlung meiner Seits!
    reply
  • positive rating
    bichel on 10/06/2010, 18:26

    Geräumig, aber kunststofflastig

    Overall rating: (4.00)
    Gestaltungsmöglichkeiten für Einbauten, wie Lüfter, Festplatten sind sehr gut. Passgenauigkeit könnte besser sein. Nicht so solide wie Cooler Master Centurion 5. Lüftersteuerung war defekt, wurde aber vom caseking support schnell und unkompliziert ersetzt. Top Support!
    reply
  • positive rating
    s.e. on 09/10/2010, 16:49
    HabŽs grad fertig gebaut, leider doch nich so ganz der Traum wie die Vorredner es beschrieben aber auch nich wirklich schlecht
    - Lüfter sind gräulich - die Steuerung habe ich nicht ausprobiert, da sie selbst im gedrosselten Zustand (über andere Lüfter-PWN) unerträgich laut sind
    - ganz toll finde ich das Platzangebot und die Festplattenentkoppelung
    - mein Netzteil konnte nicht so leicht andersherum eingebaut werden, denn als ich es tat, bog sich mir ein schraubenhalter entgegen da es mit dem Steckeranschluss kollidierte (TAGAN 2force 480W)
    - Gehäusewände sind etwas zu windig - wie der Rest des Gehäuses (alles zu dünn)
    - Tool-Free Halter für den Erweiterungskarten sind sinnlos, die halten nix


    Sonst ganz nett aber bestimmt nicht die Ultima ratio
    und auch nich ganz das Geld wert, hatte vorher einen Antec TX1050B-EC für 35€ - der war z.T. nich besser, aber vorallem nicht schlechter !)

    Nachtrag:
    - nicht recht kompatibel mit BeQuiet 140 mm Lüftern, aufgrund deren speziellen Befestigungssystemes kann die obere Abdeckung nicht geschlossen werden. Damit dass einigermaßen geht, muss man die Gummiunterlegscheiben direkt auf den Lüfter legen und dann die SChrauben von oben durchstecken
    - BeQuiet 140 mm Lüfter als Frontlüfter geht nicht recht da, wahrscheinlich durch die Lüfterblätterform, singende Geräusche an den Lufteinlasslöchern der Befestigungsplatte auftreten (sehr nervig), ich hab die Platte rausgeschmissen, jetzt hängt der teure Lüfter einfach so im Einlass ohne Befestigung >-(
    reply
  • positive rating
    lechus85 on 08/18/2010, 12:12

    Sehr feines Gehäuse!

    Overall rating: (4.50)
    Das Gehäuse ist einfach super! Sehr leichter Einbau der Komponenten, reichlich Platz und ein sehr guter Luftdurchzug!

    Einziger Negativer Punkt: Die Lüftersteuerung war bei mir defekt. Was man so liest, kommt das bei Xigmatek wohl öfters vor, dass eine defekte oder nicht richtig funktionierende steuerung geliefert wird :-\ Schade!
    Ansonsten volle Kaufempfehlung!
    reply
  • positive rating
    Floorfiller on 05/10/2010, 13:33
    Es gibt nichts schlechtes über dieses Gehäuse zu sagen. Das beste, was ich je hatte. Die positiven Eigentschaften haben meine Vorredner alle aufgezählt. Kann nichts hinzufügen. Außer: KAUFEN! :-)
    reply
  • positive rating
    Smoodo on 05/04/2010, 10:02

    Günstiger Preis, Top Qualität

    Overall rating: (4.50)
    Hab mir das Xigmatek Midgard am 30.04.2010 gekauft. Die Verarbeitung ist sehr gut. Es sind bereits 2 Lüfter vormontiert (1x vorne unten, 1x hinten oben). Die komplette Front wurde mit einem Staubfilter versehen. Die Aufnahme für das Stromnetzteil wurde mit Schaumstoff entkoppelt und in der Bodenplatte unter dem Netzteil befindet sich ebenfalls so eine Art Staubfilter. Die restlichen Lüfteröffnungen (1x Boden, 2x Seitendeckel, 1x Rückseite, 1x Oberseite) sind ohne Staubfilter ausgeführt (nicht schlimm, aber trotzdem 1 Punkt Abzug bei der Qualität weil man einfach irgendwas kritisieren muss *g*). Die Festplattenaufnahmen wurden ebenfalls entkoppelt. Sämtliche Steckkarten sowie die 7 Stück 3,5" Festplattenkäfige können Schraubenlos montiert bzw. entfernt werden. Alle Kanten sind sehr schön verarbeitet. Da mein Netzteil und das Motherboard noch nicht angekommen sind, kann ich zum Einbau und zur Lüfterlautstärke noch nichts sagen. Aber soviel kann ich schon mal sagen: die Sapphire 5870 Vapor-X passt Platzmäßig locker rein :-)
    Also ich kann das Gehäuse auf alle Fälle weiterempfehlen.
    reply
  • positive rating
    steffen-blogging on 03/29/2010, 19:56
    Ich will mich recht kurz fassen.
    Das Gehäuse an sich gefällt mir sehr gut. Die mitgelieferten Lüfter sind angenehm leise und auch bei der Verarbeitung des Gehäuses kann man nicht meckern.

    Einzig und allein die mitgelieferte Lüftersteuerung lässt zu wünschen übrig.
    Diese liefert bei mir keine konstanten Spannungen (Lüfter drehen mal langsamer, mal schneller, ohne das man am Poti dreht). Nach Austausch durch Xigmatek nun der gleich Fehler schonwieder.

    Ich gehe hier von billigen Bauteilen und einer Leitungsüberlastung bei 3 angeschlossenen Lüftern aus. Die LED's der im Gehöuse verbauten Lüfter machen die Sache nur noch schlimmer!!!!
    reply
  • positive rating
    Dreadinator on 11/17/2009, 11:26

    Top Produkt!

    Overall rating: (5.00)
    Ich war zunächst skeptisch ob das Gehäuse wirklich so gut ist wie hier angepriesen...
    Dazu hatte ich aber keinen Grund! Dieses Gehäuse kann man nur jedem wärmstens ans Herz legen.

    Es sind 2 sehr leise und steuerbare 120mm Lüfter verbaut (die auch in einem angenhmen hellblau leuten).
    Das Netzteil kommt unten ins Gehäuse und zieht sich die Kühlluft gleich von draußen und pustet sie auch wieder gleich raus!
    Also hitzeprobleme sind mit diesem Gehäuse fast ausgeschlossen.
    Die außenwände habe teils nur ein Gitter statt ein Fläche, was sehr gut für die Luftzirkulation ist! Aber keine sorge wegen Staub, das ist alles mit Filtern abgesichert.

    Absoult klarer wiederkauf!
    reply
  • positive rating
    bigbudu on 10/07/2009, 12:06
    1. Staubfilter/Schaumstoff entfernen(zu dicht ,behindert Luftstrom)((hab in der ganzen Front den Schaumstoff entfernt oben+unten))

    2.HDDŽs nicht in den Schlitten.sondern unter dem Schlitten montiern (wird besser belüftet ca 2-4°C besser)enkopplung funktioniert 1A

    3.Slotkarten halterung wegwerfen(Thumb-Screws sind hier voll Supi)

    4.140mm Lüfter unter dem Optischen Laufwerk mit Kabelbinder hängen(Sehr effektiv bei Tower Kühlern wie Scythe Mugen und alle Riesen Klopper)

    5.Lüftersteuerung (Hier passt ScytheŽs Kaze Q sehr gut:3,5" 4Kanal ca.13€)sonst wirds recht "Rauschig"

    6.Fünf mal 140mm Lüfter 2 Oben ,2 Vorne und einen Unten(So bleibt bei mir alles im "Neongrünen Bereich")zB. Xigmateks 140er oder AeroCool V14

    Bei mir wird so nichts wärmer als 48° unter Vollast und das ist die Grafikkarte(8800GT Accelero S1 2x120mm Lüfter @5V~750U/Min)...


    Die beiden 120mm Lüfter sind OK scheint aber ne mäßige Serienstreuung zu geben wie schon bemerkt wurde,denn ein Lüfter fing nach mehreren stunden im betrieb an zu Klackern-wie dem auch sei als beigabe nett gemeint .

    was mich bei anderen Gehäusen immer angekotzt hat war der mögliche Luftstrom,hier ist es nahezu Perfekt gelöst zB. von Vorne nach Hinten und gleichzeitig von Unten nach Oben.

    Auch intressant für die WaKü Fraktion,Schlauch Tunnel 2x je oben und unten also 4x Vorbereitet...endecke die Möglichkeiten

    En ideales Gamer Gehäuse: alle Riesen Grafikkarten passen Locker hinein ebenso mit VGA Kühler wie Accelero S1 der ja doch schon etwas breiter ist .Auch "Hochhaus" mäßige CPU Kühler passen problemlos(könnte eng werden mit Lüfter im Seitenteil,aber man kann den Lüfter ja auch von außen montieren) dann passen auch alle.

    Empfohlen von mich selbst^^

    Fazit : KRASSER KASTEN

    MfGames
    reply
  • positive rating
    Stonecoldben on 10/06/2009, 22:20
    für knapp 60€ ist das wirklich ein gutes Gehäuse nur leider könnte man so einiges verbessern oder gleich weglassen. Die mitgelieferten kabelhalter sind ein witz, sobald die Kabel auch nur ein hauch drücken springen die dinger auf, billigster Plastik. Die Gehäusewände könnten besser verarbeitet sein sind uneben und verharken gerne beim aufmachen. Die Plastikhalter für die steckkarten kann man auch gleich weglassen oder stabile vernünftige verbauen, beim öffnen springen diese raus, bzw. halten die nicht wirklich etwas fest, da gibt es wesentlich bessere Verschlüsse, selbst bei billigeren Gehäusen.
    Gut finde ich das eine Lüftersteuerung dabei ist, massig Platz ist im Gehäuse ebenfalls vorhanden auch die arretierung der 5,25" LW ist gut und die gedämpften Festplattenhalter sind ebenfalls erwähnenswert.
    reply
  • positive rating
    CoolCopper on 09/09/2009, 15:39

    WoooW

    Overall rating: (5.00)
    Super das Gehäuse, so was gutes Verarbeitetes habe ich unter 70.- € bis jetzt nicht gesehen.

    Einziges Manko: Filter unten... ist ein wenig Billig :/
    reply
  • positive rating
    Poeci on 09/06/2009, 19:34

    Das bessere CM690?

    Overall rating: (3.75)
    Auch wer nicht genau hinsieht, wird ziemlich schnell erkennen, dass Xigmatek bis auf einige Änderungen das Skelett des CM 690 von Coolermaster verbaut.
    Und meistens sind das positive Änderungen.
    Im Gegensatz zum Coolermaster sitzen die Festplatten fest und gut entkoppelt in Schienen aus Metall. Für die Netzteilbelüftung liegt ein Staubfilter bei und die Lüftersteuerung mit Slotblende und drei Lüfteranschlüssen dürfte für die meisten Konfiguration ausreichen.

    Nicht so schön ist die recht billig wirkende Plastikverkleidung; insbesondere die der Front. Das steht in einem recht krassen Kontrast zu dem eher edel wirkenden Innenraum. Optisch ist fast alles einheitlich in schwarz gehalten. Warum man allerdings schwarze Schrauben verwendet, dafür aber unlackierte Nieten, erschließt sich mir nicht.

    Negativ ist die schlechte Steckkartenbefestigung, die oft aus der Fassung rutscht und nicht mal Soundkarten sicher fixieren kann. Die verbauten Lüfter scheinen nicht die gleiche Qualität wie die Retail-Xigmateks zu haben und klackern recht laut.
    Wie bei Gehäusen dieser Preisklasse üblich münden das Fehlen weiterer Staubfilter und die vielen Belüftungslöcher in einen Albtraum aus Staub.

    reply
  • positive rating
    Frank75 on 09/04/2009, 07:51

    wie hat Xigmatek das geschafft?

    Overall rating: (4.75)
    Die Gewinnspanne für den Hersteller muss doch mickrig sein, wenn man sich anschaut, was in dieses Gehäuse gesteckt wurde. Zudem ist die Verarbeitung top, also das ist DER Kauftipp schlechthin.
    Siehe zum Bsp. hier: http://orthy.de/index.php?option=com_content&view=article&id=5722:xigmatek-midgard-ein-traum-in-schwarz-orange-&catid=1001:tests&Itemid=57
    Gruß
    F75
    reply
  • positive rating
    bigbudu on 08/04/2009, 17:53

    ...entdecke die Möglichkeiten...

    Overall rating: (5.00)
    TOP TOWER
    Positiv
    PREIS Platz Funktionalität Austattung Konzept
    2x 120mm Lüfter inklusive+Fan Controller
    6x140mm Lüfter(optional)
    Netzteil unten(Bereits entkopplungs dings dran)
    Mesh 5.25" Blenden(x5 inkl. 5.25" zu 3.5" Adapter)
    Lüfter Oben(2x),unten(1x) vorne(1x)linkes Seitenteil(2x)
    Festplatten entkopplung
    Gehäuse Füße sind auch sehr wirksam(entkopplungs technisch)WaKü Schlauch eingang oben und unten,
    5.25" "Schnellverschluss" TIP TOP
    zwei 120mm Lüfter ca. 1000U/Min Sehr Leise
    Durchaus "Silent" tauglich

    NEGATIV LED nicht abschaltbar,
    Staubfilter unterm NT ist "Mist" geht kaum Luft durch,Staubfilter vorne nicht abnehmbar,Slotkartenhalterung ist GARNICHTS(empfehle Thumb-ScrewŽs)
    Festplatten Belüftung ist ebenfalls Doof, schlitze zu eng ,und weil die Platten in einem Schlitten liegen staut sich dort wärme...werd sie mal unter den schlitten Montieren

    Das wars erstmal..

    Fazit:Bomben Kasten Alles in allem sogar aktuell bestes Preis Leistungs Gehäuse behaupte ich mal eben .
    Best CASE um 60€
    Is zwar sehr CM690 Mäßig aber wenigstens Schwarz Lackiert(Lack Note ~2,2)

    MfGames

    reply
  • ultra-k-oz on 07/18/2009, 22:53
    Habe bei Caseking die "Battle Edition" mit zwei zusätzliche 140mm Lüftern bestellt. Die insgesamt vier Lüfter (2x120mm + 2x140mm) sind angenehm leise. Das einzige was man jetzt noch vernehmbar hört, ist meine HIS Radeon 4850.

    Das Gehäuse ist für den Preis gut verarbeitet, einzig das Kabelmanagement könnte stabilere Halterungen vertragen.

    Die Kühlung des Gehäuses ist sehr gut. Mein CPU-Kühler EKL Alpenföhn Groß Glockner harmoniert ebenfalls gut mit dem Midgard.

    Ich finde das Gehäuse sehr empfehlenswert, zumal es noch etwas günstiger als das weitgehend baugleiche Cooler Master CM690 ist.
    reply
  • positive rating
    Matrix110 on 06/23/2009, 15:35

    Für den Preis sehr gut

    Overall rating: (4.33)
    Also ich hab mir das Xigmatek Midgard bei Caseking bestellt, was auch super funktioniert hat.

    Der aufreißer des Case ist ersteinmal das (fast) komplett Schwarze Design auch im Innenraum.
    Die Lackierung ist jedoch recht billig, zwar zeigt sie bei mir keine Fehler ist jedoch mit kleinen schwarzen flocken bespickt, was man jedoch nur von nahem erkennen kann, von entfernung sieht die Lackierung wunderbar aus.
    Die Front sowie das Top sind, bis auf das Mesh Gitter aus Kunststoff und lassen sich abnehmen, beim Top muss man jedoch auf die Kabel von Power/Reset/LEDs achten.

    Der Body also das Grundgerüst des Gehäuses ist ausreichend stabil gebaut und wiegt auch etwas, die Seitenwände sind jedoch eindeutig zu dünn geräten und lassen sich zu leicht verbiegen, auch ist der mechanismus wie die Seitenwände sich montieren lassen noch ausbaubar...
    Sie vibrieren jedoch nicht, was schonmal gut ist.
    Scharfe Kanten sind mir nicht unangenehm aufgefallen.

    Das Frontpanel ist bei mir jedoch entweder kaputt oder abgrundtief schlecht. Es funktioniert zwar, jedoch sind die Audioanschlüsse von minderwertiger Qualität (oder das Kabel), da mein Mikrofon sehr starkes pfiepen als Nebengeräusch über das FP bekommt, wodurch man den Eingang nicht benutzen kann.
    USB/eSata funktioniert jedoch ohne Probleme, bis jetzt.


    Die 5 1/2" Blenden sind mit Plastikclips festgeclippt und brechen leider sehr schnell aus beim herausnehmen, an 2 Blenden brachen mir die Teile ab, bevor ich die Blende enfernen konnte, macht zwar mir nichts da ich sie nicht mehr einsetzen will ist jedoch ärgerlich.

    Der Hardware einbau ist sehr einfach und bietet für den Preis sehr viele Komfort features die z.T. teurere Gehäuse nicht bieten.
    Das Kabelmanagment funktioniert gut und man kann viele Kabel so verlegen, dass Sie zum großteil hinter dem Mainboard verlaufen und nicht die Optik stören.
    Mein Case ist zwar zu aber ich finds einfach besser wenn da drin Ordnung ist :D8

    Die Festplattenentkopplung ist ok und einfach gestaltet, man schraubt die HDD ausserhalb auf einen "Schlitten" und schiebt diesen einfach in das Gehäuse und schließt die Kabel an. Die HDD liegt hierbei auf Gummipuffern und fängt so Vibrationen ab.

    Das Netzteil wird unten montiert und es wird direkt entkoppelt montiert durch eine Moosgummiartige Substanz, man kann es sowohl mit dem Lüfter nach oben oder nach unten montieren, ich habe mich für die Variante nach oben entschieden, da ich nicht unbedingt dreck vom Boden ins Netzteil saugen muss ;)

    Die Öffnung auf der Rückseite des Mainboardträgers soll dem anschein nach bei Kühlern mit Backplane die (de)Montage und Belüftung zulassen, leider ist die ausparung falsch gesetzt(?) und überdeckt bei mir 2 Schrauben der Sockel 775 Halterung, sodass ich trotzdem das Mainboard ausbauen müsste bei Kühlerwechsel.

    Die Werkzeuglose Montage von Laufwerken in die 5 1/2 Slots funktioniert gut und die Laufwerke werden gut festgehalten, ohne das man jegliche schienen wie bei anderen Gehäusen montieren muss.
    Die Clips der Slot-in Karten sind jedoch müll, die Karten kann man genausogut ohne die Clips montieren, ich habe alle mit Thumbscrews von meinem alten Case festgeschraubt.

    Die enthaltenen 2 120mm Lüfter sind recht leise, soweit man sie mit der enthaltenen 3er Lüftersteuerung regelt, leider wurden Sie mit normalen Blechschrauben befestigt und man muss erst alle Schrauben durch die hoffentlich allseits bekannten Gummischrauben(im 4er pack 1€) austauschen, was jedoch keine Schwierigkeiten bereitet.

    Ich habe zusätzlich noch 3 120mm Lüfter montiert, welche auch alle mit Gummipuffern entkoppelt sind und auf niedriger Drehzahl Luft im Gehäuse umwälzen, ohne dass sie zum Geräuschpegel subjektiv geräusche beitragen.


    Das enthaltenen Zubehör ist dem Preis entsprechend sehr klein gehalten:
    Flyer/Anleitung
    kleine Menge an (schwarzen)Schrauben und Mainboard abstandshaltern
    3 Kabelclips
    Lüftersteuerung (3er mit Drehregler)
    2 Gummidurchführungen für Schlauchdurchlass

    Für um die 60€ jedoch ein top Gehäuse :)
    reply
  • positive rating
    boonhserf on 06/19/2009, 07:46

    Preisleistung unschlagbar!!!!

    Overall rating: (4.75)
    Diese Case von Xigmatek ist einfach nur genial, wenn man bedenkt das dies erst das erste Gehäuse der Firma ist. Es ist innen ganz in schwarz lackiert, verfügt über pci schnell verschlüße (ziemlich wackelig), die hdds sind mit gummipuffern entkoppelt, das netzteil ist entkoppelt, es gibt laufwerksschnellverschlüße( die Laufwerke sitzen bombenfest), die zwei mitgelieferten lüfter sind auf volller leistung fast unhörbar und auf niedrigster gar nicht hörbar, mitgelieferter lüfterregler für bis zu drei lüfter, die beleuchtung ist dezent und nicht zu grell, die kabel lassen sich gut und fast unsichtbar verlegen, auch vom vorteil ist das große loch hinterm cpu für schnelle und einfache cpu kühler wechsel, und eines der geilsten features, man kan bis zu sieben lüfter installieren und staubfilter sind vorne bei den laufwerksschächten, vorne beim lüfter, beim netzteil, aber sonst keine mehr.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG