Intel Pentium E6300, 2x 2.80GHz, boxed (BX80571E6300)

Ratings and opinions for Intel Pentium E6300, 2x 2.80GHz, boxed (BX80571E6300)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 81%
4.27 of 5
based on 41 ratings and 10 user reviews.
Product recommendations:
86.11% recommend this product.
Showing 10 user reviews
  • Lumael on 09/07/2010, 10:31
    positive rating

    super P/L, gut zu Übertakten

    Overall rating: (4.50)
    Super Prozessor.

    Ich habe ihn ohne Spannungserhöhung, stabil auf 4.053 GHz übertaktet (mehr wäre sicher möglich)

    -FSB 386
    -Multi (bei ASUS Board= CPU Ratio Setting) x10,5
    -VCore auf 1.3625V fixiert (laut Intel, max. Standardspannung bei E6300, min. Spannung wäre 0.8500V)
    -läuft mit Luftkühlung "EKL Alpenföhn Brocken", im Idle mit ~35°C, und unter "Prime95" mit ~55°C
    (Temperaturunterschiede zwischen den beiden Kernen, laut "Core Temp" immer zwischen 3°C, und 5°C, bei 25°C Raumtemperatur.)

    Mein System:

    -Motherboard ASUS P5Q SE plus
    -RAM 2x 1024 Kingston DDR2 800MHz
    -Grafik ATI Radeon HD 4850 (Standard Takt)

    Hier noch das Datenblatt, direkt von der Intel Homepage:

    http://ark.intel.com/Product.aspx?id=41493

    Läuft sehr flott und stabil, bei diesem OC Potential fast unschlagbares P/L Verhältnis.
    Sehr zu empfehlen.
    reply
  • peCee on 01/11/2010, 13:42

    23°C bei FSB333 und 2x3330Mhz

    Overall rating: (5.00)
    Ich bin begeistert, trotz tunning wird der Prozessor nicht heißer als die Zimmertemperatur an sich. Liegt aber auch am schweren Zalmann-Kühler, man könnte sogar den Lüfter abstellen.

    Bin sehr begeistert, super in P/L!
    reply
  • CCCP on 10/03/2009, 14:34
    positive rating

    Empfehlenswert

    Overall rating: (4.67)
    kann mich meinen Vorredner nur anschließen.
    Für 62€ bekommt man einen Prozessor, der mit 3,66 GHz stabil läuft. Also für alle "nicht Gamer" nur zu empfehlen.
    reply
  • WoozyMan on 07/28/2009, 00:44
    positive rating

    Preiswert

    Overall rating: (4.50)
    Hatte vorher einen E5200 und jetzt den E6300 wegen der VT Unterstützung und erhofftes höheres OverClocking Potenzial.

    Ich gehe nur aufs OC ein, denn zum Standardgebrauch ist nicht viel interessantes zu sagen.

    Besser übertakten als mein 5200er läßt er sich was den maximalen Takt angeht nicht, aber dafür geht der FSB höher.
    CoreTemp zeigt eine vid von 1,2625V an, was ich als recht hoch sehe, da der 5200 nur 1,18V hatte.

    Ein paar OC-Ergebnisse:
    4,0 GHz @ 1,4V allerdings nicht Prime stable - viel mehr Spannung wollte ich nicht geben, da mein relativ kleiner Kühler Zalman 9500 unter Last die Die-Temp nicht unter 60°C halten konnte.
    Mit ausreichend Spannung kann man auch noch 4,2GHz booten und ins OS kommen, aber Stabilität erreicht man so nicht mehr (das war mit meinem 5200er genauso).
    Max FSB ist bei mir 445 - bei 450 will es nicht mehr booten egal was ich im Bios ändere.
    3,6 GHz @ 1,305V (400x9) sind Prime stable - Temp unter Last bei 50°C auf der Die mit 50% Kühlerleistung
    Ich lass es bei 3,75 GHz @ 1,32V (417x9) oder 3,55 GHz @ 1,295V (417x8,5) laufen (der krumme FSB kommt wegen meinem RAM DDRII-1000 und FSB:DRAM-Ratio) - [mit 400x9 läuft mein RAM auf dem Board (MSI P45 Platinum) nur mit 800MHz und 1000MHz produziert nur Abstürze. FSB rauf, anderen Teiler und die 1000MHz gehen wieder problemlos.]
    Ab 3,8 GHz muss man Vcore enorm erhöhen - erst mit 1,36V stable.

    Fazit: OC ist gut, aber etwas mehr hatte ich mir schon erhofft. 4 GHz @ 1,36V oder weniger wären wünschenswert gewesen, aber dafür muss man auch Glück haben so eine CPU zu erwischen. Der E6300 wird beim OC nicht ganz so heiß wie mein E5200, denn der ist ein richtiger Hitzkopf.

    reply
  • Matze_Pukem on 07/14/2009, 11:53
    gekauft eingebaut und siehe da mit fsb 333 @ 3500 ohne Spannungserhöhung fsb 400 mit 1.45 volt @4200 kühler
    http://geizhals.at/deutschland/a295892.html unter lasst 65-70 grad
    wozu 230 euros e8600 ausgeben wenn eine cpu fur70 euro das gleiche kann lieber den rest in eine gute vga stecken ...
    mfg matze
    reply
  • Don_Salieri on 07/11/2009, 15:48
    positive rating

    NETT sehr NETT

    Overall rating: (5.00)
    Also zu dem einen Beitrag erst ab E6xxx gibt es VT!

    Spielt im Windows 7 dann eine Rolle, wenn man XP Programme/Games zum laufen bringen will.

    Man kann auch 2 SYSTEME installieren, also ist das VT nicht ganz zwingend.
    Das Windows XP 32-bit max 3 GB RAM arbeiten kann, aber ignoeriert mehr als die 3 GB.

    Beispiel man kann 16 GB RAM rein strecken, nur genutzt wird es nicht.

    Der E6300 wird meinen E4600 ersetzen.
    Und laut Banches die ich gefunden habe, so um die 35% schneller im Schnitt.
    Ohne OC!

    Fazit: Nettes Teil und gutes Geld
    reply
  • blub84 on 06/28/2009, 15:36
    positive rating

    P/L absolut Top

    Overall rating: (4.25)
    Leistungsdaten: Sehr schnell und eine Menge Übertaktungspotenzial, frisst aber auch etwas mehr Spannung (Standard-VCore), Temperaturen recht niedrig. Im Gegensatz zu meinen E7200 hat dieser sogar Virtualisierung. Brauch man Privat aber kaum, da auch VM ohne VT laufen. Nettes Gimmick ist es aber.

    Preis/Leistung: Was soll man da sagen: Alter Core2Duo E6300 mit neuen Namen, höheren Takt und günstigeren Preis. Allerdings Wolfdale 45nm und neueres Stepping.
    Wenn ichs mir recht überlege dann doch neu ^^: halt der Zwischenschritt zwischen E6xxx und E7xxx/E8xxx

    Support: Also Intel hat mir noch nie geantwortet

    Qualität: super Übertaktungspotential und genügend Features
    reply
  • Mr. C on 06/22/2009, 15:26
    positive rating
    Im Gegensatz zu den anderen 45nm Prozessoren E5xxx und auch E7xxx haben die E6xxx alle Intel VT (Virtualisierung) mit an Bord.
    Da das in den kommenden MS Betriebssystemen eine zentrale Rolle spielt, wäre dieser Prozessor z.Z. das preiswerteste empfehlenswerte Modell von Intel.
    reply
  • PCWichtel on 06/10/2009, 23:48
    positive rating

    nicht nur eine Budget Empfehlung

    Overall rating: (5.00)
    Habe den Prozessor in einem Gigabyte EP45T-UD3P mit 400MHz FSB sofort und ohne Spannungserhöhungen auf 4.200MHz takten können und einemal einen Memtest86+ durchlaufen lassen DDR3 1600 CL7-7-7-16 ohne Probleme. Weitere Tests unter Windows stehen zwar noch aus aber schon jetzt deutet sich an, dass der Prozessor eine echte Kaufempfehlung verdient. Vor allem durch die Virtualisierungstechnik ein echter Tipp. Da ich soviel Leistung momentan ohnehin nicht brauche, takte ich den E6300 mit 7,5 (statt 10,5) x 400 und freue mich dank der 45nm Strukturgröße und niedriger Spannung über Temperaturen im niedrigen 30°C Bereich. Es ist klasse, dass AMD Intel in diesem Segment so gute Konkurenz macht und genauso lukrative CPUs im Programm hat. So soll Wettbewerb sein!
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG