Western Digital RE4-GP 2TB, SATA 3Gb/s (WD2002FYPS)

Ratings and opinions for Western Digital RE4-GP 2TB, SATA 3Gb/s (WD2002FYPS)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 68%
3.72 of 5
based on 31 ratings and 6 user reviews.
Product recommendations:
70.37% recommend this product.
Showing 6 user reviews
  • QuickMik on 02/17/2013, 19:55
    negative rating

    finger weg für RAID betrieb !!!!

    Overall rating: (1.00)
    kann ich nur voll zustimmen!!!! finger weg von dieser platte.
    und ich würde mal sagen, egal welche firmware....
    ich hab einige areca controller in servern laufen.
    mit unterschiedlichsten platten.
    aber diese sind für den RAID einsatz nicht brauchbar.
    hab sie jetzt mal durch irgendwelche seagate platten ersetzt.
    das RAID ist jetzt zumindest mal stabil.....
    mal sehen, welche platte ich zurück bekomme.
    und vorsicht mit den "5 jahre garantie".
    ist eigentlich augenauswischerei. allerdings nicht nur bei WD.
    auf die austauschplatte hat man AFAIK 60 tage garantie.
    das sind allerdings "refurbished" platten.
    reply
  • mike500 on 04/08/2010, 19:22
    positive rating

    Nochmal zusammengefasst:

    Overall rating: (5.00)
    Firmware-Update: http://www.3ware.com/kb/article.aspx?id=15592

    Für Desktop-Betrieb TLER ausschalten (auf engl. Wikipedia nachschlagen).
    reply
  • Markus Vollmer on 01/18/2010, 19:37
    positive rating
    Habe aktuell 10 von diesen Schönheiten mit der neuen Firmware 04.05G05 in einem HP Server im Einsatz. Funktioniert bislang (d.h. 7 Wochen) ohne größere Probleme. Vor dem Firmwareupdate hatte ich auch das Problem, dass bei einem warmen Reboot die Platten nicht bereit waren und daher nicht erkannt wurden. Ein Abschalten und Neustarten war der Workaround. Das ist nun aber behoben und aus meinem RAID6 ist auch mit der alten Firmware nie eine Platte rausgeflogen.
    Die Platten sind bei mir über eine HP Backplane über einen x4 SAS-Link (4x 3GBit) an einem HP P-800 SAS-Controller dran. Da sich im RAID 6 die Transferleistung der Platten teilweise addiert, ist die Datenübertragung schnell genug (sprich: die Platte ist sicherlich nicht der Engpass!) und da der Server als Medienserver fungiert ist der sequentielle Transfer wichtiger als eventuelle Zugriffszeiten. Daher stellt die WD2002FYPS mit ihren 5400 U/Min, der hohen Datendichte (4 Platten!) dem geringen Stromverbrauch und der geringen Wärmeentwicklung für meinen Einsatzzweck aktuell die mit Abstand beste RAID- und 24h-taugliche 2TB-Platte dar.
    Ach ja, im Gegensatz zum Wettbewerb, der seit fast einem Jahr seine 2TB Serverplatte nur ankündigt, bekommt man die WD2002FYPS auch! ;-)
    reply
  • profi-tom on 01/08/2010, 12:04
    positive rating
    Ich verwende diese Platten im RAID5 mit Adaptec controllern. Der Datendurchsatz ist nicht berauschend, aber wenn es um günstigen Speicherplatz für große Datenmengen mit niedrigem Stromverbrauch geht, ist diese Platte sehr zu empfehlen.

    reply
  • stuffman on 01/06/2010, 08:22
    negative rating

    WD2002FYPS RE4 - RAID BUG

    Overall rating: (1.75)
    Wir haben 16 dieser Platten in verschiedenen RAID Enclosures (zB Thecus N8800, qNAP) und an verschiedenen Controllern (zB Areca, Adaptec) im "Betrieb". Etwa 10-20% der Platten fallen fortwährend aus dem RAID heraus. Der Fehler ist bei WD bekannt, dort schiebt man das Problem aber auf die Enclosures oder die Controller. Hinter vorgehaltener Hand bekommt man ein FW Update und den Tip, TLER zu deaktivieren. Bringt jedoch beides keinen Erfolg. Ein Tausch über den Handel führt wieder zu der besagten 10-20%igen Ausfallrate. Diese Platten sind im RAID eine einzige Katastrophe, kann nur raten: Finger weg!
    Google spuckt zu diesem Problem auch nur massenhaft Problemschilderungen anderer Kunden aus. Eine Lösung ist bisher keine bekannt.
    reply
  • mike500 on 09/02/2009, 01:39
    positive rating

    Die schnellste "grüne" Platte.

    Overall rating: (4.75)
    Ich habe neben Seagate's 7200.12 und WD's WD10EADS nun diese Platte im Betrieb, und sie ist die schnellste davon. Die Köpfe sind komplett auf "schnell" eingestellt, das heißt, es rattert ein wenig, wenn man z.B. viele kleine Dateien kopiert. Allerdings sind die Zugriffszeiten dadurch auf gutem 7200er-Niveau, und das bei einer 5400er-Platte! Die Laufgeräusche sind überaus niedrig und Vibrationen gibt es fast keine. Die Transferraten sind enorm für einer 5400er.

    Da ich die Platte als Desktop-Platte ohne RAID benutze, habe ich das TLER deaktiviert (engl. Wikipedia nach TLER suchen).

    Wer einen kleinen Aufpreis für die momentan beste 2TB-Platte aufbringen kann, soll bedenkenlos zuschlagen.
    reply
Powered by Translate




Copyright © 1997-2015 Preisvergleich Internet Services AG