Cooler Master CM Storm Scout black with side panel window (SGC-2000-KKN1-GP)

Ratings and opinions for Cooler Master CM Storm Scout black with side panel window (SGC-2000-KKN1-GP)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 86%
4.48 of 5
based on 22 ratings and 4 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    4
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 4 user reviews
  • ITAZI on 09/13/2010, 01:51
    positive rating
    Positiv:
    - Keine Schnittkanten
    - Tragegriff
    - USB,eSATA,Audio-Anschlüsse oben
    - Montage von Steckkarte, Laufwerk und Festplatte
    ohne Schrauben möglich.
    - Viele Möglichkeiten (5) für Lüftermontage
    - Genügend Kabelbinder im Lieferumfang

    Negativ:
    - Zu eng!
    Für die Montage des Vier-Pol-Stromsteckers am
    ASUS Board (M4A87TD) muss man den oberen
    Lüfter demontieren.
    Verwendet man einen Cooler Master V8 Kühler
    besteht bei der Montage verletzungsgefahr am
    Kühlkörper!
    - Keine Regelung der Lüfter über das Gehäuse; laut.

    Hauptsächliches Kaufargument war der Tragegriff.

    reply
  • Toddybear on 08/02/2009, 16:09
    positive rating
    Da mein altes Gehäuse meine teure Gamerhardware nicht mehr so recht kühlen wollte, musste ein neues her. Ursprünglich war das Antec Nine Hundred ein Favorit, als ich dann im Laden dieses Coolermaster-Gehäuse sah, schaute ich es mir aus der Nähe an und ich gebe zu ich habe mich etwas vom Äußeren leiten lassen, denn es gefällt mir einfach optisch!
    Auch die Innereien wirkten gefällig. Ein großer 140mm-Lüfter oben, ein 120mm-Lüfter vorne, sowie hinten und die Möglichkeit im Seitenteil zwei weitere 120mm-Lüfter zu installieren. Der Festplattenkäfig ist wie beim Chieftec-Gehäuse um 90° versetzt angeordnet. Was mir persönlich besonders gut gefallen hat war die Anordnung des Netzteils: Es sitzt unten und so positioniert, daß der Lüfter des Netzteils nach unten aus dem Gehäuse heraus bläst und nicht wie beim Antec die Warmluft wieder nach oben ins Gehäuse zurückbefördert. Das war letztlich auch ausschlaggebend für dieses Gehäuse. Ebenfalls sinnvoll ist die Anordnung der USB und eSATA-Schnittstelle: Diese befinden sich vorne oben leicht abgewinkelt und sind somit sehr gut zugänglich. Der Griff oben ist stabil, genauso wie auch der Gesamteindruck sehr stabil ist, obwohl die Seitenteile etwas "labbrig" wirken. Einen Minuspukt gibt es für die Installation der Innereien: Der 140mm-Lüfter verhindert ein sauberes Einrasten des 4-poligen Steckers, weshalb ich die Klammervorrichtung des Steckers entfernen musste. Ansonsten geht der Einbau leicht von der Hand, auch die Kabel der Lüfter und Schnittstellen ist sauber mit Kabelbinder befestigt. Optische Laufwerke werden nicht verschraubt, sondern mit einer entsprechenden Vorrichtung fixiert. Ein Gimmik ist die rote Lüfterbeleuchtung, welche sogar per Knopf ein- bzw. ausgeschaltete werden kann.
    Die Kühlleistung ist insgesamt gut bis sehr gut. Mein System aus einem leicht übertakteten PhenomII 940 (3,2GHz) erreicht im Idle gute 32°-36° unter Last geht die Temperatur kaum über 51° (mit einem Scythe Mugen 2). Hier macht sich die Anordnung der Komponenten bemerkbar das Mainboard hängt ohne von Kabeln gestört zu werden sauber im Luftstrom. Die Geräuschentwicklung empfinde ich persönlich als absolut im grünen Bereich, es ist ein leichtes Rauschen vernehmbar, welches aber von der Geräuschkulisse von Film/Spiel locker übertönt wird. Eher sensible Naturen mögen die Lüftergeräusche als störend empfinden.
    Insgesamt bin ich mit dem Gehäuse sehr zufrieden, auch weil das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. Wer ein solides, kompaktes Gehäuse für seine Gamerhardware sucht, sollte auf jeden Fall mal ein Blick auf dieses werfen.
    reply
  • Joe2080 on 06/23/2009, 10:05
    positive rating
    Hallo, habe den Scout seit ein paar Tagen und das Gehäuse gefällt mir sehr gut. Die Idee das Licht der Lüfter ausschalten zu können ist gut, aber letztlich nicht gut umgesetzt worden. Leider sind die farbigen Lüfter zu laut. Dafür verfügt der schwarze Lüfter im Deckel über einen 3Pin-Molexanschluss und ist somit regelbar! Ich warte noch auf den ersten 140mm-Lüfter mit roten LEDs und 3Pin-Molexanschluss. :)
    reply
  • Voivode on 05/21/2009, 02:20
    positive rating reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG