Nikon Coolpix P90 black (VMA320E1)

Ratings and opinions for Nikon Coolpix P90 black (VMA320E1)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 28%
2.16 of 5
based on 33 ratings and 1 user reviews.
Product recommendations:
22.22% recommend this product.
Showing 1 Nutzerkritik
  • azr on 03/19/2009, 14:48
    Im Vergleich z.B. zu einer Canon G10 (Canon G10 ist zwar kein Superzoom, aber ne Kamera mit ähnlich vielen Optionen zum einstellen) deutlich mehr Farbstörungen und weniger Details, aber keine schlechte Kamera (keine Kaufempfehlung Canon wegen miserablen Kundendienstes, der mehr zerstört als im Garantiefall repariert).

    Das Handling ist tadellos, einige wichtige Funktionen, wie Serienaufnahme, einige Autofokuseinstellungen und Weißabgleich sind zu tief in der Menüstruktur verschachtelt, aber man kann die Menüpunkte noch relativ leicht finden.

    Die Auslöseverzögerung ist zu theoretisch lang, wer sich aber angewöhnt hat, Motive schon mal vorab mit angetippten Auslöser anzuvisieren, wird beim Draufdrücken das Bild sofort erhalten. Die Auslöserverzögerung ist eher mechanisch bedingt, als ein typisches "Digicamproblem" (wie bei "Handykameras" - bei Nokia kann man z.B. zwischen Auslösen und Foto noch ne Runde shoppen gehen).

    Der eingebaute Blitz ist überraschend kräftig, leuchtet sogar einen kleinen Straßenabschnitt angenehm aus.

    Ich habe Testfotos innen mit Blitz, draußen mit Blitz und heute Vormittag bei Sonnenschein gemacht. Der Bildstabilisator arbeitet gut, man darf aber keine Wunder erwarten. Die Detailgenauigkeit geht bei vollem Zoom erwartungsgemäß in die Knie, man kann aber die Risse im Lack des alten Fensterrahmens in ca. 50 m Entfernung sehr genau sehen. Im Weitwinkel sind die Ränder auch nicht perfekt, etwas unscharf und etwas Farbstörungen - aber man kennt das ja von Zoomobjektiven und bei "Superzooms" wird die Situation nicht besser. Man soll halt das fertige Bild nicht zu dolle vergrößern, zum Beispiel bis zur Pixelebene, denn dann merkt man auch die "Fehler". Ich habe nur ISO 64-100 getestet, darüber macht es für mich keinen Sinn, den eingebauten CCD-Minisensor zu quälen (zur Veranschaulichung: er hat ca. die Größe eines kleinen Fingernagels, schon bei der kaum teureren SLR D60 hat der Sensor aber um wenige mm, die fehlen, fast die Größe eines herkömmlichen Diafilmes).

    Wenn man die Kamera beim Transport wackelt, schwabbelt innen der Bildstabilisator spürbar. Ob diese Mechanik längere Sportausflüge auf Ski oder Inlineskates verträgt, wird sich noch zeigen.

    Ich habe die Kamera seit gestern, wollte sie haben, bin weder begeistert, noch enttäuscht. Mit einem Sensor im DX-Format wäre die Kamera wahrscheinlich der Oberbrüller, so ist sie nur "nun ja"... Die Nikon P90 ist wohl auch nicht die schlechteste Bridgekamera...

    Ich wußte ja, was ich kaufe, warum ich mich für so eine Bridgekamera entschieden habe, und stehe auch dazu. Die D60 SLR wiegt einfach zu viel, kleinere Kompaktkameras bieten nicht die entsprechenden Einstellmöglichkeiten, die Coolpix P 6000 macht nach meinem Ermessen auch keine besseren Bilder (hat auch weniger Lichtstärke) und die Canon G10 ist von Canon, das ist dann das Problem im Problemfall.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG