Canon Legria FS22 black (3425B001)

Ratings and opinions for Canon Legria FS22 black (3425B001)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 0%
1.00 of 5
based on 1 ratings and 1 user reviews.
Product recommendations:
0.00% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    0
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    1
Showing 1 Nutzerkritik
  • Springdale on 06/07/2009, 13:48
    negative rating

    Schlecht, einfach nur schlecht

    Overall rating: (1.00)
    Habe diesen Camcorder angetestet, da ich ein leichtes Gerät für unterwegs suchte. Die Geräte FS20, FS21 und FS22 sind baugleich, bis auf den internen Speicher, der von 8-32GB reicht(und den Canon sich fürstlich belohnen läßt, angesichts der Flash-Preise aktuell ein Witz!).

    Zu den einzelnen Punkten.

    Bildqualität:
    Bei einem 1/6" CCD kann man keine Wunder erwarten, bei einem 37x optischen Zoom auch nicht. Zumindest bei Tageslicht hätte ich mir aber gute Bilder versprochen. Dem ist aber nicht so. Die Bilder wirken alle überschärft und zeigen unschöne Artefakte(auch im Modus mit höchster Qualität, "XP").
    Die Farben sind gut, aber mehr auch nicht.
    Doch schon bei etwas tristem Himmel liefert der Camcorder ziemlich rauschige grieselige Ergebnisse ab.
    Der Klang ist ok, man kann sogar ein externes Mikro anschließen.

    Insgesamt enttäuscht das Gerät ziemlich. Die Videos bei Dunkelheit sind einfach nur mies.
    Mein alter Sony miniDV-Camcorder bietet mit gleich großem Chip und 40x optischem Zoom bessere Qualität(schärfer und lebhaftere Farben), dabei hat er vor 2 Jahren genau so viel wie die Legria gekostet. Mein billiger Samsung MX20 liefert gleich gute Bilder wie die Legria ab(abgesehen von Gelbstich bei etwas zu hohen Kontrasten), bei schlechter Beleuchtung ist er sogar besser. Auch hier sind ein 1/6" Chip und ein 34x optisches Zoom im Einsatz

    Fotomodus:
    Braucht kein Mensch, aber Canon hat dem sogar einen eigenen Platz auf dem Modusrad spendiert. Die Fotos sind in 1152x864 aufgenommen und voll für die Tonne. Jedes Handy macht heute bessere Bilder. Die Fotos sind überschärft, verrauscht und der Kontrastumfang ist ein Witz.

    Gehäuse:
    Das Gehäuse wirkt billig, wie ein Spielzeug, daß sowas "Made in Japan" ist...selbst der nur halb so teure billige Samsung fühlt sich hochwertiger an.
    Der kombinierte Deckel für Akku und Speicherkarte wirkt wenig vertrauenserweckend und der Joystick wirkt schwabbelig, glaube kaum, daß der länger hält.
    Das Display flimmert ziemlich und löst gering auf.

    Bedienung:
    Das Filmen selber ist ok. Das Display ist bei Sonnenschein aber schwer lesbar, und einen Sucher hat die Kamera nicht.
    Das Überspielen der Videos gestaltet sich als Krampf:
    Die Kamera besteht darauf, daß das Netzteil angeschlossen ist. Wozu denn? Jede andere Kamera braucht das nicht, der Akku ist auch groß genug.
    Hat man es angeschlossen und die Files überspielt, darf man diese erstmal von .MOD in .MPG umbenennen, da die meisten Player mit MOD-Files nicht umgehen können.
    Will man es einfacher haben, muß man Canons Pixela Software installieren, die nennt die Bilder gleich in .MPG um. Dennoch sehr umständlich und unpraktikabel, z.B. für Imagetanks.

    Die Filme machen auch Probleme mit dem Seitenverhältnis. Der VLC-Player spielt sie zu breit ab, der Windows Mediaplayer staucht sie auf 4:3 um(auch wenn sie Breitbild sind). Selbst nach Bearbeitung mit einem Videoschnittprogramm ist dieser Fehler vorhanden.

    Mein Fazit:
    Retour, das Ding taugt absolut nichts!
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG