ASRock N7AD-SLI, nForce 740i SLI (dual PC2-6400U DDR2)

Ratings and opinions for ASRock N7AD-SLI, nForce 740i SLI (dual PC2-6400U DDR2)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 89%
4.58 of 5
based on 5 ratings and 3 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
  • 5 stars
    3
  • 4 stars
    0
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 3 user reviews
  • positive rating
    Maischi on 07/07/2009, 14:37
    habe das board vor einigen monaten für 15 eur auf ebay geschossen, es war neu aber ohne zubehör, also kann ich zu diesem punkt nichts sagen. das ASRock ist für meinen LAN-Pc vorgesehen.

    die ausstattung, aber werk ist als ordentlich zu bezeichnen, und brauch sich eigentlich nicht zu verstecken. gut finde ich den e-sata anschluss am heck, welcher bei meinem deutlich teureren XFX 780i (hauprechner) nicht vorhanden ist. das platinen layout ist an sich ok, da hat ASRock schon ganz andere dinger abgeliefert ;)

    Als CPU läuft derzeit ein Core2Duo E7200 mit einem FSB von 400 MHz (alles ohne spannungserhöhung für die Northbridge, da hat ASRock also wort gehalten!) und einem mutli von 8,5 =3400 MHz.

    sehr gut zum übertakten ist das ASRock eigene Tool welches problemlos unter WinXP Pro 32bit läuft und den takt "OnTheFly" also im windows 1:1 ändern lässt. auch der multiplikator inkl. allen spannungen => mächtiges werkzeug und nichts für anfänger!
    so ein klasse OC-Verhalten hätte ich von so einem günstigen board nicht erwartet

    SLI läuft problemlos, habe einige zeit meine zwei älteren 7900GTX im verbund betrieben,wurde anstandslos erkannt und dafür sind die beiden 8-Lanes-PCIe2.0 SLots mehr als ausreichend, da die karten nur über den PCIe1.0 standard verfügen

    zur info: 8-fach-PCIe2.0 entspricht 16-fach-PCIe1.0

    ich habe beide 7900er aber jetzt in rente geschickt und durch meine "alte" 8800GTX ersetzt. auch diese beherscht nur PCIe1.0, also können 2 dieser Biester mit voller bandbreite im SLI auf dem N7AD angesprochen werden.

    der chipsatz bleibt trotz übertaktung sehr kühl (kenn ich von meinem 780i anders:)), muss aber zugeben das ich bei meinem LAN-Pc kein wert lege auf die lautstärke,deswegen blasen da drinne auch 5 120mm lüfter mit 1200 upm jede menge luft durch.

    zu der option mit dem crossfire kann ich leider nichts sagen, jedoch find ichs klasse das ASRock das durchgezogen hat. sollten die treiber von AMD/ATI in zukunft besser werden, so würde ich mal 2*3870X2 nachtesten, glaube aber das durch die 8 PCIe leitungen die karten schon erheblich ausgebremmst werden würden.

    FAZIT: klasse board, ASRock ist in meiner gunst deutlich gestiegen - hoffe das in zukunft weiter sollche P/L knaller folgen. bei fragen nicht zögern, ich versuche sie bestmöglich zu beantworten
    reply
  • positive rating
    blub84 on 06/28/2009, 15:07

    Top Board

    Overall rating: (5.00)
    Eigentlich bin ich nicht grad positiv zu ASRock eingestellt aber aufgrund des Preises hab ich mal wieder eins gegriffen.
    Dieses mal gute Bios-Einstellungen und genügend Anschlüsse.
    Kann es für alle mit SLI-Ambitionen voll und ganz empfehlen, auch wenn es nur 8/8 Lanes im Sli hat und ASRock-üblich einige Macken aufweist.
    Speicher läuft hier GSkill und ein Pentium E6300 als CPU, der auch gut zu übertakten ist. RAM lässt sich jedoch nicht mit 1000Mhz ansteuern, bei manueller Änderung senkt er sich trotzdem auf 667Mhz ab.
    --> das sind so Fehler / Probleme, die ich auch aus anderen Boards von ASRock kenne (siehe zb meine Bewertung Conroe1333).
    Sata-Ports lassen sich mit den Standardkabeln (aufgrund der Grafikkarte) wirklich schlecht verbinden (gerade mit einem Accelero S1), ist aber kein großes Problem. Ärgerlich war hingegen, dass scheinbar ein Sata-Port nicht funktioniert.

    Wie gesagt: für den Preis ganz gut brauchbar.
    reply
  • positive rating
    the Pepper on 03/08/2009, 13:50
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG