SilverStone CFP52B 4-in-3 module

Ratings and opinions for SilverStone CFP52B 4-in-3 module

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 55%
3.23 of 5
based on 8 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
57.14% recommend this product.
Showing 5 user reviews
  • Mac Intosh on 07/05/2013, 12:46

    Achtung! Es fehlt die Backplane.

    Overall rating: (1.00)
    Der Wechselrahmen wurde mir ohne Backplane geliefert. Was Silverstone hierzu anbietet, sind nur einzelne Anschlüsse für jede Platte. Daraus folgt, dass man auch für jede Platte ein Stromversorgungskabelgefitze hat.
    Es werden noch "Silverstone CP05" benötigt, die dann teurer sind als der Wechselrahmen selbst.
    reply
  • Bzzz on 04/10/2013, 23:06
    positive rating

    Neue Revision

    Overall rating: (5.00)
    Habe mir gerade den zweiten CFP52B "geleistet", um weitere Platten für ein großes RAIDZ2 in meinem Rebel9 unterzubringen. Wie die anderen schon schrieben: Das Teil ist eigentlich für ein paar einzelne Silverstone-Gehäuse gedacht und passt nur da perfekt rein. Beim Einbau des ersten hatte ich damals im Luxx einen bebilderten Bericht geschrieben, für den zweiten wird die (restliche) Prozedur die gleiche sein. Elektronik des Einbaurahmens strippen, verkehrt herum einbauen, Platten in die Träger einbauen, reinschieben, verkabeln. Und dann die Frontplatte umbauen, da Belüftung bei vier (acht) Platten in dieser Enge schon sein muss, gerade wenns 7200er sind. Bevor ich drei Blenden des Rebel umpfusche, nehm ich lieber die Blende des CFP und klebe beidseitig Haltenasen von einem großzügigen Lebendspender ein. Da der Rebel auch ne schwarze Meshfront hat, fällt das auch nicht die Bohne auf ;)

    Vermelden wollte ich aber hauptsächlich eine neue Revision. Leider kann ich nicht sagen, seit wann es die gibt und ob das nun die einzige käufliche ist, oder ob man weiterhin beide bekommt. Gekauft wurde das andere jedenfalls im August 2010. Geändert haben sich neben dem jetzt wirklich schwarzen Plastik der Laufwerksträger die Gummis der Entkopplung. Die sind jetzt zum einen vormontiert, und zum anderen glatt und nicht mehr mit kleinen Mustern übersät. Die Montage der Platten ist damit deutlich einfacher geworden, da die Gummis beim Einsetzen größtenteils an ihrem Platz bleiben und nicht total vernudeln. Wirklich entkoppelt haben sie früher ja auch nicht, hat sich nicht viel geändert.
    Außerdem wurde ein anderer Lüfter beigelegt/verbaut. Früher war ein S1202512L-3M mit 0,18 Ampere (2,16W @ 12V) dabei, jetzt ists der HA1225L 12SA-Z mit diesmal vermeldeten 1200 U/min und 0,33A (3,96W @ 12V). Geben sich bei moderater Drehzahl aber nix.

    Wer also ein passendes Gehäuse hat, oder mehr Frickellaune als Geld -> kaufen. Das CFP ist mit Abstand die günstigste Methode, 4 Platten in 3 Schächten unterzubringen. Und mit gewissen Zusatzkosten ist das ganze auch noch Hotplug-fähig machbar.
    reply
  • grumble on 01/14/2011, 13:42
    negative rating

    Passt leider nicht

    Overall rating: (3.50)
    Ich habe trotz der Einträge den Käfig bestellt, da ich einen großen Tower besitze, der viel Platz bietet und ich dachte, dass ich das schon irgendwie einbauen kann.

    Leider ist die Lüfterhalterung NICHT mit dem Käfig verbunden. Dadurch muss die Abdeckung incl. Lüfter ins Computergehäuse geklickt werden. Die passende Aufnahme hat natürlich kaum ein Gehäuse. Einstweilen habe ich den Lüfter mit Draht hingebunden, aber ich suche nach einer Alternative. Den Wechselrahmen und die 4 Extrakabel für den Einbau (damit Hotplug-fähig), hätte ich mir echt sparen können. Naja, manche lernens hald nie...
    reply
  • Andi2000 on 05/22/2010, 10:54
    negative rating

    Nicht kompatibel!

    Overall rating: (5.00)
    So gut diese Käfige auch sind, sie passen wirklich nur in die Silverstone Case. Hab es mit einem sehr generischen Sharkoon Rebel probiert, keine Chance. Spart euch also den Ärger mit dem Umtausch lieber gleich.
    reply
  • Predl on 09/13/2009, 20:38
    positive rating

    Passt auch in andere Gehäuse

    Overall rating: (1.67)
    Habe kein Silverstone Gehäuse sondern einen alten EYE Bigtower. Das Modul passt zwar nicht perfekt, aber obwohl es ein anderes Gehäuse ist ganz gut.

    Die Verarbeitung und das Handling sind 1A. Die Idee verdient Nachfolger und Nachahmer. Dann am besten aber gleich für alle Gehäuse passend.
    Die Cage's für die einzelnen HDD's lassen sich spielend einfach ein- und ausbauen. Das befestigen der HDD's erfolgt mittels Spezieller Schrauben die durch Gumminoppen gesteckt werden. Damit hat man die HDD's gleich entkoppelt.

    Preis/Leistung ist auf alle Fälle besser als bei den Coolermaster Modulen. Letztere haben aber den Vorteil das diese in allen Gehäusen 100% passen. Allerdings im Handling extrem nervig sind (Man muss immer den ganzen Cage ausbauen um eine einzelne HDD zu wechseln)

    Der Lüfter gibt gas. Dürfte laut Speedfan bis ca 1500 RPM schaffen. Zu hören ist dann nur das Luftgeräusch. Dieses ist dafür aber auch Spürbar. Der Coolermaster Cage packt nicht annähernd diesen Durchsatz.

    Mit den passenden Hot-Swap Kabeln im Paket, und als Ausführung für alle Gehäuse passend, wäre es mein absoluter 'Must-Have' Tipp.

    Negativ ist hier wirklich nur, dass das Modul nicht zu 100% in fremde Gehäuse passt.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG