Western Digital Caviar Green 2TB, 32MB cache, SATA 3Gb/s (WD20EADS)

Ratings and opinions for Western Digital Caviar Green 2TB, 32MB cache, SATA 3Gb/s (WD20EADS)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 66%
3.64 of 5
based on 102 ratings and 20 user reviews.
Product recommendations:
61.96% recommend this product.
Showing 20 user reviews
  • positive rating
    mike500 on 02/12/2013, 00:32

    Leiser Dauerläufer

    Overall rating: (4.25)
    Eine leise Platte, habe drei Stück davon und bis heute machen sie keine Probleme. Die EADS ist besonders beim Schreiben kleiner Dateien schneller als die Nachfolger EARS und EARX (Google: "Report: nine 2 TB hard drives").

    Wird nur handwarm, hält sich akustisch SEHR zurück, so dass man sie höchstens beim Defrag mal hört, und vibriert nicht.
    reply
  • negative rating
    Michi70er on 01/06/2012, 19:19

    Miserable Qualität

    Overall rating: (2.00)
    Ich habe mir letztes Jahr im Oktober 2010 2 x die WD20EADS 00W4B0 bestellt. Beide werkelten in einem Qnap TS-109. Das eine produktiv, die andere via rsync als Backup. Insgesamt hab ich damit 4 x die WD20EADS auf Qnaps im Einsatz, 2 ältere aus 2009. Insgesamt also 2 x produktiv, 2 x Backup. Im Dezember verreckte die erste Platte. Dummerweise ist aus irgendwelchen Gründen der rsync-Job 6 Wochen vor dem Ausfall nicht mehr gelaufen. Ab und an läuft sie noch hoch u. wird vom System erkannt. Aktuell läuft noch eine Datenrettung mit ddrescue, aber das sieht nicht besonders gut aus. Damit sind wohl ein paar wichtige Daten weg. Ich brauch keinen Spott und Ratschläge. Ich weiß, was ich falsch gemacht hab. Die andere Platte im Backup-NAS vom Typ 00R6B0 (anderer Kauf vorher) lebt zwar noch, macht aber durch extrem langsame Zugriffe auf sich aufmerksam u. auch beim rsync auf eine schnell angeschaffte WD Elements 2TB USB gab es den einen oder anderen Lesefehler.



    Heute verreckt eine WD20EADS vom Typ 00R6B0, von der es zumindest ein tagesaktuelles Backup gibt. Ich hab noch schnell wie bei der ersten Platte eine 2TB-USB HDD von WD geordert und hoffe, dass die andere Platte mir bis zum Backup überlebt. Anhand der Beurteilungen bei Amazon ist bei den USB-HDDs wohl auch mit mind. 10% Ausfallquote zu rechnen. Zumindest werde ich die Platte vorab mit HDTunePro prüfen.



    Fazit: die Qualität von Hardware und insbesondere Festplatten erreicht langsam den Nullpunkt. Was man so von anderen Herstellern liest, bewegt auch nicht gerade zum Wechsel der Marke. Neben Sicherung der wichtigsten Daten wie private Fotos und Videos auf Blu-Ray ist zumindest durch und ich werde jetzt doch ein RAID mit Dauerlauf-HDDs angehen und auch ein sündhaft teures LTO4-Tape-Backup steht auf der Einkaufsliste. Falls dann noch Geld übrig ist, werden noch ein paar Daten in die Cloud gelegt.



    Ich erinnere mich noch an einen alten Fernseher von meinen Eltern. Der hielt knapp 25 Jahre. Nur einmal mußte er in dieser Zeit wg. ausgelutschten Kondensatoren in Reparatur. Mein erster PC im Jahre 1989 hielt auch viele Jahre. Mitte der 90er handelte ich mit Hardware. Da waren zumindest CPUs und Netzteile noch hochwertig. Dann kam AMD mit seinen ersten CPU-Bugs, vom schrottigen Cyrix nicht zu reden. Motherboards fielen immer mehr aus, RAM Probleme und ja, Festplatten fielen auch damals schon aus. Aber an so extrem hohe Ausfallraten wie heute kann ich mich nicht erinnern. Es dreht sich immer schneller, alles muß effizienter und noch billiger werden und die Qualität bleibt trotz ISO 9001-Zertifizierungen auf der Strecke.
    reply
  • Real_Skydiver on 10/09/2011, 20:47

    Finger weg!

    Overall rating: (1.25)
    Ich hätte jetzt große Lust meinem Frust über WD hier einmal so richtig Luft zu machen - aber das wäre wenig professionell.
    Ich habe vor ein paar Monaten zwei WD20EADS gekauft und sie abwechselnd als Backupmedium für meinen Server verwendet. Eines Tages löste sich ein der beiden Platten während des Backups in Rauch auf. Da keine OEM eingeschickt und prompt eine neue bekommen. Diesmal aber statt einer WD20EADS-00RB60 eine WD20EADS-11R6B1. Was an der AF Diskussion dieser Version dran sein mag sei dahingestellt - unabhängig davon ist diese Version der Platte höchstens noch als Türstopper benutzbar.

    Nachdem sie jetzt einige Wochen "herumgelegen" hat, habe ich sie nach einem Fehler im RAID meines Servers für ein Backup eingebaut. Das MB ist ein relativ neues Modell (H55-UD3H) von Gigabyte – stabil und problemlos bis in den letzten Winkel. Nach dem Einbau blieb das BIOS in der HD-Erkennung hängen. Ein Vergleich mit der WD20EADS-00RB60 ergab, dass das MB problemlos an dem gleichen SATA-Port startete. Der einzige Weg mit der HD zu starten, war im IDE-Modus – nicht das was ich von einer so modernen Platte erwarten würde. Das Backup selbst brachte dann sehr brutal die Performance-Daten der Platte zum Vorschein: mehr als 30MB/s (write) sind nicht drin. Manche meiner alten IDE-Platten schreiben schneller.
    reply
  • positive rating
    fume on 06/11/2010, 00:47
    Habe diese Platte in einen Mede8er MED500X eingebaut.
    Den geringfügigen Mehrpreis gegenüber der EARS-Variante habe ich gesetzt, um die 4kByte-Sektor-Thematik zu umgehen.
    Der kleine Bruder (1.5TB) werkelt in einem Technisat HD-S2.
    In beiden Fällen leise, unauffällig, problemlos.
    Und das ist mir wichtig, die etwas schwächere Performance gegenüber den Produkten anderer Hersteller fällt bei diesen Anwendungen nicht ins Gewicht.
    reply
  • positive rating
    MisterJ on 05/06/2010, 23:38
    Leise und kühle Datenplatte mit guter Performance.
    Der neuen EARS-Variante mit 64 MB Cache ist sie stark überlegen. Also ranhalten, dass man noch eine bekommt ;-)

    Diskbenchmarks nach 4 Stunden Laufzeit bei leerer Platte:

    http://www.abload.de/img/wdc_green_2tb_eads7o7e.jpg
    reply
  • negative rating
    No-Mercy on 04/26/2010, 19:05

    Was ist nur mit WD los?

    Overall rating: (3.67)
    Ich hab diese Platte bei Drivecity bestellt, da meine 1,5TB EARS übelste Performance mit maximal 30MB/Sek. beim Schreiben größerer Dateien hatte. Durch die Folie geschaut, Seriennummer auf der WDC-Homepage abgefragt, siehe da, OEM-Ware. Bei Drivecity nachgefragt, die 3 Jahre Garantie erhalt ich natürlich vom Händler, ich muss nur die Seriennummer zumailen. Mit dem Datenkopieren angefangen und wollte die Platte in 3 Schritten a`ca. 3 Stunden mit ca. 1TB Daten füllen. Im Vergleich zu meiner EARS legte die EADS die dreifache Performance beim Schreiben hin, es wurden hin und wieder die 100MB/Sek. erreicht! Leider waren kurz vor Fertigstellung schon Schreibfehler vorhanden, mein Win 7 rat mir zur Datensicherung und Austausch der Platte. Auch das WD-Tool konnte die Platte nicht mehr analysieren. Die Platte ging nach 3Tagen Betriebszeit wieder zurück zum Händler mit dem hinweis mir eine Platte mit Herstellergarantie oder das Geld zu geben!
    reply
  • negative rating
    AndrewPoison on 04/05/2010, 08:10
    Als die Festplatte vor über einem Jahr herauskam, habe ich mir direkt zwei davon bestellt, für immerhin knapp 500 Euro damals. Ich brauchte einfach viel Speicher auf wenig Medien, da kamen mir die frisch vorgestellten 2TB-LW gerade recht, auch wenn sie von der P/L grottig waren.
    Nun, Anfangs war ich mit den Laufwerken zufrieden. Bis bereits nach relativ kurzer Zeit die "Reallocated Sectors" zunahmen. Ohne Grund. Auf beiden Laufwerken. Und das in dem selben System, wo zwei ebenfalls verbaute Samsung-500-GB-Platten schon seit 4-5 Jahren keine Probleme machen. Jedenfalls wurde es mir mit der Zeit zu blöd, der ständige Datenverlust und der fast nach jedem Neustart geforderte Datenträgerscan von Windows verleiteten mich dazu, bei WD wegen Garantie anzufragen. Dies ging auch alles glatt (keine OEM Ware), und habe Ersatz bekommen. Das ist nun ~3 Monate her. Und was darf ich in den letzten Wochen feststellen? Das selbe Fehlverhalten. Dabei habe ich auch schon alles Versucht. Einbau der Festplatten mit Dämpfung, ohne Dämpfung, eher kühl, eher warm, innerhalb des Case, außerhalb des Case, habe sie selbst an komplett unterschiedliche Hardware betreiben lassen... alles was mir eben in den Sinn kam. Aber alle WD20EADS hatten bei mir über kurz der lang (mit "lang" meine ich eine Zeitspanne von unter 80 Tagen) das gleiche seltsame Fehlverhalten.
    Ich weiß, dass dies auch nur eine sehr unglückliche Reihe von Ereignissen seien kann, aber wie viele Festplatten sollen denn noch über den Jordan gehen bis mal eine dabei ist, die funktioniert? Für viele ist WD "der" Festplattenhersteller überhaupt, und viele würden mich Auslachen wenn ich eher meinen seit Jahren bewährten Samsung-Platten vertraue als denen von WD. Aber zumindest dieses Modell, die WD20EADS, scheint Mängel aufzuweisen die nicht tolerierbar sind. Versteht mich nicht falsch, ich freue mich für jeden, bei dem die Platte rennt, aber ich werde nach 4 defekten Laufwerken in Reihe erst mal einen Bogen um diese Platte und vermutlich auch generell die Green-Serie machen.
    reply
  • negative rating
    haralddd on 03/06/2010, 15:37

    OEM-Ware überall

    Overall rating: (1.00)
    CSV will es einem unterjubeln, ja sogar der K&M-Shop in Berlin-Mitte: OEM-Ware.

    Das ist reinste Verarschung, weil es darauf keine Garantie vom Hersteller gibt.

    Solange es weiterhin ein Glücksspiel bleibt: nicht kaufen!
    reply
  • negative rating
    haralddd on 03/06/2010, 15:36

    OEM-Ware überall

    Overall rating: (1.00)
    CSV will es einem unterjubeln, ja sogar der K&M-Shop in Berlin-Mitte: OEM-Ware.

    Das ist reinste Verarschung, weil es darauf keine Garantie vom Hersteller gibt.

    Solange es weiterhin ein Glücksspiel bleibt: nicht kaufen!
    reply
  • uffti on 01/26/2010, 09:56

    WD20EARS besser

    Overall rating: (4.50)
    reply
  • positive rating
    MR.WOO on 11/05/2009, 18:12

    !!Auch hier OEM Ware im Umlauf!!

    Overall rating: (3.75)
    Habe heute eine WD20EADS bekommen die sich zu meiner WD10EADS gesellen darf. Leider ist auch bei der 2.0TB Version OEM Ware im Umlauf, was ich echt zum K***** finde.
    Bei der WD10EADS hatte ich ja wenigstens Glück.
    Schade das Händler dies nicht Ausweisen müssen/wollen.
    reply
  • uffti on 10/30/2009, 10:20
    Lt. spec braucht von allen 2TB Platten (Seagate,Hitachi) am wenigsten Strom.
    reply
  • positive rating
    kaffeehaeferl on 10/20/2009, 10:19

    Ideale Platte für NAS

    Overall rating: (4.67)
    Habe die WD Caviar Green 1TB in meinem NAS D-Link DNS-323 durch das 2TB Pendant ersetzt. DNS_323 FW 1.06 hat die Platte korrekt erkannt und auf 2000GB formatiert (obwohl lt. Feature Liste diese FW Version nur Platten bis 1.5TB unterstützt).

    Wie der 1TB Vorgänger ist auch diese Platte sehr kühl und leise. Im DNS-323 steckt noch eine Seagte Barracuda 500GB, die deutlich mehr Zugriffs- und Rotationslärm macht.

    Für diese Anwendung ist die Platte perfekt. Evtl. Geschwindigkeitseinbußen fallen nicht auf, da der Flaschenhals bei dem NAS das Netzwerk ist.
    reply
  • positive rating
    dragonballz on 10/17/2009, 18:26

    Prima!

    Overall rating: (4.75)
    Bei mir laufen 3 Samsungs HD154UI und zig Seagates 1.5 TBs (7200.11, LP) und 1 Seagate 2 TB (LP). Samsung zu laut, Seagates zu heiss bzw. langsam. Trotz dem etwas ungünstigeren P/L-Verhältnisses ist die 2 TB EADS ist beste Entscheidung für mich gewesen. Zugriff gemäß c't ist mit 8.3 ms die schnellste unter den 2 TB von WD (die Black -FASS: 9.4 ms, RE4-GP: 10.1 ms). Als mp3-Datengrab für gelegentlichen Suchzugriff also bestens geeignet. Preislich und laut c't in allen Belangen der RE4-GP überlegen - bis auf 24/7 Anwendungen.
    reply
  • positive rating
    Bateyes on 09/11/2009, 03:22
    Meine 7200er Platten brauchen einen aktiven Lüfter, die braucht keinen, da sie auch unter Last nicht sonderlich heiß wird. :-)

    Kann ich nach ca. einem Monat Test empfehlen!
    reply
  • satansstorage on 08/06/2009, 18:38

    Groß, schnell, leise, Perfekt!

    Overall rating: (5.00)
    Verwende diese HDD als Server Backup über eSATA und bin sehr zufrieden! Kann ich nur jeden Empfehlen!
    reply
  • negative rating
    peacekeeper2003 on 07/28/2009, 12:22

    Platte nach 2 Wochen defekt

    Overall rating: (2.75)
    Weiß nicht ob das ein "Glückstreffer" war aber nach 2 Wochen kamen die ersten E/A Fehler.

    Beim beschreiben sank die Schreibgeschwindigkeit von ca100Mb/s immer weiter nach unten und muss abgebrochen werden.

    Fehlerdiagnose von WD erkennt nichts.

    Kommt mir vor wie ein wackelkontakt weil nach meheren Fehlerdiagnosen und neustrarts Funktioniert die Platte wieder einige zeit dann das selbe wieder in Grün! Carrier Grün ;)

    Kaufe jetzt wieder seagate die haben mich noch nicht enttäuscht.
    reply
  • positive rating
    AndrewPoison on 03/29/2009, 12:17

    großer, leiser Massenspeicher

    Overall rating: (3.00)
    Die Platte ist eignet sich auf Grund ihrer Größe natürlich hauptsächlich als Daten-Massenspeicher (ich würde sie aufgrund ihrer Stromspartechniken auch nicht unbedingt als Systemlaufwerk empfehlen, da die häufigen Schreib/Lese/Warte-Zyklen mit dem Stromspar-Modi nicht gut zu harmonieren scheinen).

    Wer genaueres über IntelliPower wissen will - was es tut, bzw. nicht tut:

    http://www.vrisom.de/?p=477
    reply
  • negative rating
    Angelli-EDV-Kunde on 03/22/2009, 04:44

    Preis...?

    Overall rating: (1.00)
    hab die Platte zwar nicht aber der Preis ist wohl ein Hohn, die Seagate 1.5 TB Platte kostet weniger als die Hälfte... WD soll sich wieder melden wenn sie zur Vernuft gekommen sind und die Platte um 150€ verkaufen statt um 300...
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG