ASUS Eee PC 1000H, Windows XP Home, black (90OA0HB83311A38E121Q)

Ratings and opinions for ASUS Eee PC 1000H, Windows XP Home, black (90OA0HB83311A38E121Q)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 79%
4.17 of 5
based on 139 ratings and 28 user reviews.
Product recommendations:
89.52% recommend this product.
Showing 28 user reviews
  • positive rating
    LM020606 on 05/28/2009, 13:59

    viel notebook für wenig geld

    Overall rating: (4.33)
    wir haben uns den eee1000h als zweitnotebook zugelegt und muss sagen - super gerät. fährt relativ schnell hoch und hat windows works eine annehmbare grundausstattung. die akkulaufzeit über 7 stunden konnte ich noch nicht gegebenprüfen
    reply
  • positive rating
    faker333 on 05/21/2009, 14:20

    einfach Top!

    Overall rating: (5.00)
    Ich hab das 1000h schon seit ein paar Monaten.
    Ich weiß nicht was ich sagen soll außer,
    dass ich total zufrieden bin.

    Am wichtigsten für mich war das Preis/Leistungs-Verhältnis,
    da ich nicht viel ausgeben wollte,
    jedoch etwas Brauchbares für unterwegs benötigte.

    Einfach nur empfehlenswert!

    mfg
    reply
  • positive rating
    M.I.B on 04/17/2009, 12:18

    Gutes Netbook mit guter Leistung

    Overall rating: (4.75)
    Habe seit 5 Wochen dieses Netbook im Einsatz und bin sehr zufrieden. Allerdings habe ich dem Teil 2 GB RAM und eine 320GB Platte mit 7200rpm spendiert. Als Betriebssystem verwende ich Windows 7. In dieser Konstellation ist es auf Reisen ein idealer Partner in Hinsicht auf Größe, Gewicht und Geschwindigkeit. Die Akkulaufzeit beeindruckt. Notfalls kann man damit auch arbeiten. Ich kann diese Netbook nur empfehlen.
    reply
  • positive rating
    The_real_Bruce on 02/28/2009, 10:53

    Tolles Netbook

    Overall rating: (4.75)
    Ich besitze den Asus 1000h schon seit gut 2 Monaten und bin begeistert. Ich Habe die 1GB Ram durch 2 ersetzt was nochmal mehr Leistung brachte.

    Ich habe schon mehrere Netbooks getestet und muss sagen, dieses bietet meiner Meinung nach die beste Leistung.
    Auf Details wie zb Bildschirmhelligkeit etc will ich jetzt gar nicht eingehen. Wer ein Netbook sucht der wird mit diesem sehr zufrieden sein ;)
    reply
  • negative rating
    pcmanager on 02/05/2009, 17:02
    Selbst nach fast einem Jahr auf dem Markt gibt es immer noch kein vernünftiges BIOS - dass man fast nichts einstellen kann mag für die großteils geistig eher minderbemittelten Notebook User nicht unbedingt ein Fehler sein - Aber, wenn 70 Prozent der angeschlossenen USB Geräte beim Booten nicht richtig erkannt werden, dann ist das wohl ein Scherz, insbesondere wo man mangels eines CD-Roms darauf angewiesen ist. Gerade mal ein externes Uralt Sony Diskettenlaufwerk wird erkannt, kein DVD Rom, kein USB Stick. Also Festplatte für die Sicherung ausbauen und an ein vernünftiges System anschliessen oder mit alter Diskettensoftware herumwurschteln
    reply
  • positive rating
    penpenpenpen on 12/30/2008, 15:30

    Sehr gut

    Overall rating: (5.00)
    Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, ausreichend stark für MS Office, exzellentes Display könnte aber etwas höher sein (IE Browsen), sehr starkes WLAN, mit Samsung 8393 SE-T084M USB2 extern slim portabler DVD-RW sehr guter DVD-Player, Super als Zeitungsersatz zum Frühstück
    reply
  • positive rating
    Koolshen on 12/17/2008, 12:35

    Fast perfekt!

    Overall rating: (5.00)
    Bin jetzt seit drei Monaten Besitzer dieses Netbooks und muss sagen, ich bin sehr zufrieden, obwohl ich damals gute 50 Euro mehr ausgegeben habe. Der jetzige Preis ist wirklich unschlagbar, zumal ein Netbook sehr wohl ein "richtiges" Notebook ersetzen kann. Zumindest wenn man noch einen Desktop sein Eigen nennt.

    Zwar bemängeln viele das Design, das höhere Gewicht gegenüber Konkurrenzprodukten und das Tastaturlayout mit einer verschobenen rechten Shift-Taste. Anfangs war ich deswegen auch kritisch, zumal ich wegen meines Vorgängernotebooks von Dell (Latitude X1 - und gut viermal so teuer damals) doch einiges gewöhnt war.

    Aber ich kann mittlerweile wirklich guten Gewissens sagen, dass der Eee PC 1000H es mit dem Latitude X1 aufnehmen kann. Klar, ein Display mit einer Auflösung von lediglich 1024x600 Pixeln ist schon erstmal gewöhnungsbedürftig. Aber das ist halt eine typische Netbook-Einschränkung. Asus hat das gegenüber der Konkurrenz mit einer Taste für ein virtuelles 1024x768 meiner Meinung nach auch sehr gut gelöst. Die Qualität und Helligkeit des Displays sind sehr gut.

    Zum Design: Er sieht witzigerweise in Natura besser aus, als auf vielen Fotos. Zudem ist der "Akkuwulst" sehr praktisch. Im Gegensatz zu den 6 Zellen Akkus von MSI Wind, Acer Aspire One etc. steht der Akku nicht nach unten ab und ergibt ein viel stimmigeres Gesamtbild. Der Klavierlack sorgt für viele Fingerabdrücke, aber mich stört es weniger.

    Zum Gewicht: Sicherlich, 1,4 kg sind für ein Netbook eine Menge Holz. Aber ein größerer Akku und die entsprechende Ausstattung, die immer noch ihresgleichen sucht, fordern ihren Tribut. Immerhin hält der Akku bei mir gute fünfeinhalb Stunden. Besser ist da wohl nur der Samsung NC10 mit ca. sechs Stunden. Aber der ist auch gerade mal 100g leichter.

    Zum Tastaturlayout: Jedes Netbook macht hier Kompromisse, mal stärker, mal schwächer. Ich komme mit einer Shift-Taste, die neben der Cursortaste liegt, gut zurecht. Allerdings vermisse ich etwas dezidierte Bild auf und Bild ab Tasten. Aber das Multitouch-Touchpad macht diesen Fehler wieder wett. Wobei es etwas zu sensibel ist: Mit etwas feuchteren Händen wird das Bedienen zum Graus.

    Kleinere Negativpunkte wären noch das (allerdings minimale) Lüfterrauschen, ich hatte jedoch vorher ein komplett lüfterloses Notebook und regelmäße Verbindungsabbrüche mit meinem WLAN-Router. Letzteres kann aber durchaus am Router liegen, da mir das bisher nur zuhause passiert ist.

    Alles in allem aber ein sehr empfehlenswertes Gerät, das im Netbookbereich gewisse Maßstäbe setzt.
    Zukünftige Netbooks könnten lediglich minimale Verbesserungen erfahren:
    - ein minimal größeres Display (11 Zoll mit 1366x768 Pixeln wäre perfekt)
    - ein komplett lüfterloses Design (dafür wäre wohl ein anderer Chipsatz für die Atom-CPU vonnöten)
    - ein etwas geringeres Gewicht
    - evtl. ein integriertes UMTS-Modem und eine SSD (wobei diese in meinen Augen schon 64GB haben müsste und nur moderat teurer sein dürfte, um die geringfügig höheren Tranferraten und den minimalen niedrigeren Stromverbrauch zu rechtfertigen)
    reply
  • positive rating
    THhe_Emperor on 12/17/2008, 10:49
    Ein rundum tolles Netbook. Erheblich besser ausgestattet als der Großteil der Mitbewerberprodukte in gleicher Preiskategorie und sogar bis 100€ darüber. Wichtig zu erwähnen ist das der Akku fast die Hälfte des Gewichtes ausmacht was ideal ist wenn man am Einsatzort eine Steckdose hat und nicht auf eine Batterie angewiesen ist. Das Netzteil ist extrem klein und leicht und wird selbst nach 6 Stunden Betreib unter Volllast nicht allzu heiß. WLAN, Bluetooth und die diversen Features funktionieren wunderbar. Nicht allzugut ist die Tatsache das sich zB. der Sound und das Touchpad nicht direkt über die FN Tasten abschalten/einschalten lassen sondern ein eigenes Programm benötigen was dazü führt das drei Programme dauernd im Hintergrund laufen müssen um das zu schaffen was jedes normale Notebook ohne Zusatztools von Haus aus über die Hardware kann. Das Touchpad reagiert präzise und die Tastatur ist angenehm um auch größere Dokumente einzutippen ohne das einem die Finger danach schmerzen. Das Display ist recht groß und ist durchaus dafür geschaffen mehrere Stunden damit zu arbeiten.

    Darüber hinaus bietet es genug Power um kleine Spiele für zwischendurch wie zB. Countersstrike 1.6 zu bewältigen.

    Der Verpackung liegen eine zu der Farbe passende Neopren-Schutzhülle und ein Microfaserputztuch bei.

    Für mich momentan die beste Auswahl wenn man ein Netbook mit guter Leistung sucht das geringes Gewicht, eine große Tastatur und ein großes Display hat.
    reply
  • positive rating
    Nordhein on 12/13/2008, 20:22

    Klein aber oho

    Overall rating: (4.50)
    Die Wahl für mich fiel auf den Asus 1000H, weil dieses Netbook bei den Kritiken und Bewertungen gut abgeschnitten hatte und weil mein persönlicher Eindruck gegenüber anderer Marken bei diesem Modell besser ausfiel. Letztlich hat der gut klingende Sound den Ausschlag gegeben. Gekauft habe ich den Asus bei einem Anbieter auf dem Amazon Marktplatz als “Gebraucht-wie neu” Gerät für 330 €. Den EEE PC habe ich in einem tadellosen Zustand erhalten und anstelle der üblichen 1 GB RAM ist das Doppelte an Speicher vorhanden
    Noch kurz die Daten meines „Kleinen“:
    - 10,2" Wide SVGA TFT Display, Auflösung 1024x600
    - 2 GB DDR2-RAM Arbeitsspeicher
    - 160 GB SATA Festplatte 5400rpm
    - Intel GMA 945 Grafikchip
    - Intel Atom N270 1.6GHz Prozessor
    - inkl. Neopren-Schutztasche, Netzteil, Handbuch, Recovery DVD
    - 10/100 Ethernet & WLAN 802.11 b/g/n
    - Bluetooth, 3x USB, VGA Ausgang und Line-Out
    - SD/MMC-Reader, 1,3 MP Webcam, Lautsprecher & Mikrofon
    - Multitouch Trackpad
    - ca. 5 Stunden Akkulaufzeit (6 Zellen/6600mAh)
    - Windows XP Home, Staroffice und weitere
    - 2 Jahre PickUp & Return Garantie
    Erste Erfahrungen in Stichworten:
    • Tastatur ist oK, Tasten etwas ungewöhnlich angeordnet sind. Tastenanschlag und Druckpunkt oK.
    • Das große Touchpad hat in der Bedienung zahlreiche Besonderheiten (alles lässt sich an- und abschalten und in der Einstellung anpassen). Anfangs gewöhnungsbedürftig, später vielseitige Möglichkeiten.
    • Der Bildschirm ist mit seinen 10” gegenüber meinem 19” Büromonitor natürlich winzig, und stellt entsprechend klein dar. Brillantes Bild bei der Wiedergabe von Bildern und Filmen schon bei mittlerer Helligkeit. Kein nervendes Spiegeln im Bildschirm durch die matte Oberfläche. Gut- der Bildschirm lässt sich bis zu fast 180 Grad verstellen und hält einwandfrei in allen Stellungen.
    • Der Ton wird für ein Netbook gut und laut wieder gegeben, nach einer umfangreichen persönlichen Anpassung. Optimaler Ton über Kopfhörer
    • Die Startzeit von Windows XP bis zur Betriebsbereitschaft beträgt rund 30 Sekunden, nach der Installation von Norton 2009 knapp 10 Sek. länger
    • Word-, Excel-, Powerpoint 2003 sind unterhalb 10 Sekunden startklar ebenso der Picturemanager von Microsoft, den ich zur Bilderverwaltung nutze.
    • Da kein DVD Laufwerk im Asus 1000H vorhanden ist, habe ich meine bisherigen Daten auf eine externe 2,5“Festplatte (ohne zus. Netzanscluss) kopiert, und diese dann auf das Netbook zurück gespielt. Es gab keine Erkennungsprobleme und der Datenübertrag ging zügig vonstatten.
    • Keinerlei Probleme beim Abspielen von auf die Festplatte kopierten DVDs. Der Datenfluss war zügig- Ein Ruckeln der Filme habe ich nicht festgestellt.
    • Optimal auch beim Surfen. Meine 16.000-Leitung wird in Zusammenarbeit mit meiner FritzBox genauso zu 80% über W-LAN genutzt wie vom PC. In einer Entfernung von 10 Metern und 3 Wänden dazwischen hatte ich immerhin noch drei Viertel gegenüber der Leistung in unmittelbarer Nähe der Box.
    • Der 6-Zellen Akku hat bisher 4 Stunden ohne Nachladung gehalten. Er war danach noch zu etwa 15% gefüllt. Sicher lassen sich bei entsprechenden Einstellungen hier weitere Minuten gewinnen.
    • Der Anschluss über VGA an meinen Acer LCD TV brachte ein hervorragendes Bild mit brillanten Farben auf den 27” großen Bildschirm. (siehe auch Bilder unter www.hhhinck.de)
    • Die eingebaute Kamera und die Micros liefern befriedigende Ergebnise. Für eine Internettelefonie voll ausreichend.
    Der erste Eindruck über diesen MiniPC ist besser als ich vorab vermutet habe. Es ist verständlich, dass ein Netbook allein aufgrund des kleinen Bildschirms nicht die Leistung wie der große Bruder auf dem Schreibplatz haben kann. Bei Bildbearbeitung und vor allem bei der Videoverarbeitung dürfte der “Kleine” wohl passen. Hier zeigt sich vor allem auch die geringe Größe des Monitors. Wer empfindlich gegenüber Fingerabdrücke ist, sollte kein Gerät wie den Asus 1000H im edlen Klavierlack wählen. Tröstlich, es wird ein Poliertuch mitgeliefert, und das Preis/Leistungsverhältnis stimmt m.E. allemal.
    reply
  • positive rating
    crab on 12/11/2008, 22:05

    nicht für jeden!

    Overall rating: (4.25)
    im Prinzip sehr gut verarbeitet, klein und schnell! Aber für mich persönlich viel zu klein, nach eine Woche hab ich es zurück gebracht. Ich hoffe mit 15" werde ich besser bedient.
    reply
  • positive rating
    oggy666 on 11/26/2008, 08:22
    Gleich mal vorweg, das Gerät ist Spitze - nicht zu klein aber immer noch super mobil mit angenehm großem Keyboard. Allerdings ist das Teil in der käuflichen Konfig etwas lahm, was aber keineswegs am Atom-Prozessor liegt sondern eher an der Harddisk und dem Speicher.
    Die ersten Benches, die ich gemacht habe bescheinigen dem Atom N270 ein Leistungsniveau eines P4-2266MHz, was schon ganz ordentlich ist. Das HyperThreading tut da sein übriges.

    Nun zu den Schwächen:
    Die verbaute Seagate Momentus 5400.5 leidet unter einer lahmen Zugriffszeit von nur 22.4ms. Ein Test mit einer WD-Black 7200 läßt den 1000H abgehen wie eine Rakete - aber Achtung: Die Platte wird über 62° heiß, was ausserhalb ihrer Specs liegt und das ganze Netbook mörderisch aufheizt - also nicht nachmachen!!!
    Der goldene Mittelweg ist die WD-Blue 5400 mit 320GB - ausreichend schnelle Zugriffe (16ms), brauchbar groß und Themps von max. 53°. Des weiteren sollte man dem kleinen Rechner noch einen 2GB-RAM verpassen - bei Preisen um die € 22.- eigentlich kein Thema - ich habe diesen http://geizhals.at/a297303.html hier in Verwendung. Angenehmer Nebeneffekt: Der Speicher läuft im CL4-Modus was wiederum das ganze System spürbar beschleunigt.
    Und natürlich sollte auch noch das HighLight dieses kleinen Rechners erwähnt werden: Sein Display. Sehr klar, super hell, tolle Farben, nicht spiegelnd.
    Von mir also eine 100%ige Kaufempfehlung.
    reply
  • positive rating
    Noir on 11/23/2008, 23:16

    Super Gerät - bin begeistert !

    Overall rating: (1.00)
    Ich war unschlüssig ob ich auf das Lenovo S10 warten soll und habe mir dann das Asus 1000 bestellt. Was soll ich sagen - bin begeistert.
    - Tastatur ist voll in Ordnung.
    - Bildschirm ist für mich genau richtig gross
    - Die Helligkeit ist viel besser als bei meinem Dell Notebook ( Inspiron 1501), die Bildschärfe exzellent
    - Geschwindigkeit - Ich habe Comic lesen, Bücher lesen, Office und Filme ausprobiert (*.mkv). Läuft alles bestens und ohne Verzögerung

    Dazu kommt noch, dass Amazon mir ohne Umschweife die Vergünstigung (380, statt 400 Euro)
    in Form einer Gutschrift zurückgebucht hat (auf Anfrage).

    Besser geht es nicht !
    reply
  • steee on 10/31/2008, 13:12
    ich werde mir eher das 901 kaufen, da meiner meinung nach ein derartiges gerät für den mobilen einsatz gemacht ist und die fast 1,5 kilo schon wieder in richtung eines normales notebook gehen.
    mit dem 901 und knapp über 1 kilo, 6 zellen akku und winXP bin ich rundum glücklich.
    reply
  • positive rating
    oluv on 10/27/2008, 10:39
    mittlerweile ist der netbookmarkt ziemlich unübersichtlich. jeder hersteller versucht nun mitzumischen und ein eigenes modell auf den markt zu werfen.
    ich habe einige verschiedene modelle ausprobiert, doch der eeepc 1000h gehört meiner meinung nach immer noch zu den besten netbooks, die man zur zeit kaufen kann. es kommen zwar demnächst modelle von samsung und lenovo, doch wenn man immer wartet, um vielleicht doch noch etwas besseres zu ergattern, wird man letztenendes nie ein gerät besitzen.

    so habe ich mich nach dem enttäuschenden A1 netbook "q10air", das bei minimalster last gerade mal 3 stunden mit einer akkuladung hielt, kurzerhand entschieden meiner frau doch stattdessen einen eeepc 1000h zu kaufen. obwohl eingebautes umts ein hit wäre, so haben wir beim eeepc den vorteil der fast doppelt so langen akkulaufzeit, einer viel besseren tastatur und eines schnelleren n-draft wlan, da ich wir schon seit langer zeit einen n-draft router verwenden.
    wäre nicht die verrückte shift-taste (soll heissen weggerückte), wäre das keyboard perfekt. jedoch ist wie bei vielen anderen netbooks die rechte schifttaste ganz nach aussen gewandert, so drückt man aus versehen oft die bildauf-taste. dafür ist strg nun ganz am rand, nicht so wie bei manchen, die an dieser stelle die fn-taste beherbergen. ein copy&paste wäre so oft ein glücksspiel.

    die akkulauftzeit ist wirklich top. 5-6 stunden sind kein problem. das gerät ist auch im stromsparmodus schnell genug für die meisten anwendungen.
    bildschirm ist gottseidank matt und für ausseneinstätze bei hellster einstellung auch hell genug.
    die glatte oberfläche zieht fingerabdrücke leider magisch an. besser wäre eine matte oberfläche gewesen.
    das netzteil ist winzig und kann problemlos irgendwo dazugepackt werden.
    wenn das gerät noch ein umts-modem eingebaut hätte, wäre es konkurrenzlos, so muss man leider auf usb-adapter zurückgreifen.
    reply
  • positive rating
    realfossy on 10/19/2008, 22:28

    Kaufempfehlung

    Overall rating: (4.33)
    Nachdem nun schon fast alles gesagt ist, vielleicht noch einige Kleinigkeiten, die mich etwas gestört haben, auch wenn ich dieses Netbook wärmstens empfehlen kann.

    Das Gerät selbst ist mit einer (schwarzen) Hochglanzlackierung versehen, die wirklich jeden Fingerabdruck beeindruckend naturgetreu wieder gibt. Leider lassen sich die Abdrücke gar nicht so leicht entfernen. Insbesondere das mitgelieferte Wischtuch (immerhin ist eins dabei, auch nicht selbstverständlich) kann den Fettfingern nicht Herr werden.

    Die mitgelieferte Tasche ist ein Softbag, der das Gerät ganz gut gegen mechanische Einwirkungen schützt (z.B. bei einem Transport in einem Rucksack). Allerdings ist der Softbag wirklich nur für das Gerät konstruiert, nicht für das Zubehör, wie z.B. das Netzteil oder eine externe Maus. OK, meinen DVB-T-Stick würde ich wg der Hochglanzoberfläche des Geräts auch nicht mit hineingeben.

    Gewöhnen mußte ich mich auch an das Touchpad. Zwei Finger zum Scrollen, einer für die normale Mausführung. Das klappt, je nach Sitzposition, unterschiedlich gut.

    Das Preis/Leistungsverhältnis ist für mich auch noch etwas in Schräglage. Optimaler Preis aus meiner Sicht wären ca 329,-EUR. Mal sehen, ob sich der Marktpreis auf dieses Niveau runter bewegt. Da das Leben aber nun mal kein Wunschkonzert ist, liebe ich dieses neue Spielzeug auch für die 429,-EUR, die ich bezahlt habe. Insgesamt eine wirklich lohnende Investition für alle, die häufig nur mal eben etwas im Web nachschlagen, unterwegs was mitschreiben oder Emails lesen und beantworten wollen. Auch als portabler Fernseher und mp3-Player gut geeignet!

    Nice day @all
    realfossy
    reply
  • positive rating
    charlie on 10/16/2008, 13:02

    schließe mich den Anderen an

    Overall rating: (4.25)
    Super Gerät!

    größtes Manko für mich: die Qualität des VGA-Ausgangs ist ziemlich schlecht. Wenn ich den Eee PC zuhause an meinen 1600x1200 TFT-Monitor anhänge, ist das Bild sehr unscharf. Ein DVI o. HDMI Ausgang würde das Problem beheben. Hoffentlich beim nächsten Modell.
    reply
  • positive rating
    kingjohn on 10/14/2008, 14:43

    super Gerät

    Overall rating: (4.50)
    hab den 1000H in schwarz jetzt ca. 1 Woche und ich muß sagen, das Gerät ist nicht schlecht.

    Es ist mein erstes Netbook.
    Zum Vergleich habe ich einen alten Desktop PC
    (Athlon XP 2200) und ein 4 Jahre altes Notebook
    (Fujitsu Siemens Lifebook mit Pentium M 1400MHz)

    also gleich zu meiner Wertung:

    + super Display (guter Kontrast, guter Blickwinkel und einigermaßen gute Farben, auch wenn es kein PVA Panel ist ;) )

    + sehr gute Verarbeitung des Gehäuses

    + Tastatur ausreichend groß

    + recht gute Rechen-Leistung mit 2 Threads (ist in etwa so schnell wie meine anderen 2 Rechner)
    3 Speedoptionen (in Betrieb mit Hotkey wählbar)
    regeln den Frontsidebustakt (Speedstep bleibt weiter aktiv)

    + Bluetooth funkt mit Widcomm Treibern, welche recht gut sind und so gut wie alle Profile unterstützen

    + sehr kleines und leichtes Netzteil

    + '5h+' Akkulaufzeit

    + 160GB Festplatte die auch ausreichend schnell ist

    - Festplatte ist jedoch etwas laut (in etwa wie ein gleichmäßiges Lüftergeräusch), das stört jedoch nicht besonders, und beim Daten-Zugriff ist sie wieder eher unauffällig.

    - Gehäuselüfter wird bei Superspeed und voller CPU Auslastung (1,710GHz) etwas laut.
    Er ist jedoch auch sonst höhrbar, dann jedoch leiser als die Festplatte.

    - WLAN Driver unter Linux sind verbugged und funken mit WPA nicht immer. (mit ubuntu eee getestet, unter Windows keine Probleme)

    - Tastatur etwas laut (bei manchen Tasten, z.B. der großen Enter taste)


    der EEE ist also lauter als mein
    Fujitsu Notebook
    (Tastatur, Festplatte, Lüfter)
    Dieses hat aber auch mehr als das vierfache gekostet und kann somit nicht direkt zum Vergleich herangezogen werden...

    Im großen und Ganzen ist das 1000H aber sehr gut gelungen und bietet recht viel für wenig Geld.
    Und ja: 10 Zoll sind klein genug. Der 9 Zöller 901 war mir von der Tastatur her zu klein. Darauf zu schreiben wäre mir zu nervig.
    reply
  • positive rating
    360ferrari on 10/13/2008, 20:10

    Asus

    Overall rating: (5.00)
    Asus ist gut für die Größe und die Kraft hat es mit einer großen Festplatte. Es sieht ideal für jemanden in Bewegung wie mich. das ist immer auf Reisen rund um Orte
    http://www.reviewgrounds.com
    reply
  • positive rating
    Frabi on 10/09/2008, 12:53

    Ideal für untewegs

    Overall rating: (4.25)
    Ich nutze den eeePC 1000H vor allem für den mobilen Internetzugang unterwegs. Handybildschirme sind mir zu klein und normale Notebooks sind mir zu schwer.

    Wenn man das Geräte wirklich oft mitnehmen will ist es das ideale Gerät. Hervorzuheben ist beim 1000H genauso wie beim 901 die lange Akkulaufzeit, die für den mobilen Einsatz Priorität haben sollte. Auch die 160GB Platte ist für mich wichtig das es mir eine separate USB-Platte erspart und der Akku trotzdem noch langes Arbeiten ermöglicht. Wer auf die FP-Kapazität verzichten kann ist sicher mit dem 901er besser bedient.
    reply
  • positive rating
    vspec2 on 10/03/2008, 13:49

    top !!

    Overall rating: (4.50)
    toller EEE

    bei manchen tests liest mann das er angeblich laut sein soll, nunja ich kann das nicht bestätigen der lüfter rennt sehr sehr leise eigentlich beim normalem betrieb, kaum lauter als die festplatte. ich habe auch einen aspire one und der ist dagegen eine richtige lärm maschiene.

    akku laufzeit unter xp ist bei mir 5 stunden bei durchschnittlicher nutzung (videos kuken / surfen / chatten) wlan & bluetooth ein und display auf 40% helligkeit was schon hell genug ist.

    auch sonst so macht der EEE 1000 einen sehr guten eindruck

    die tastatur ist sehr gut, die beste was ich bis jetzt auf einem netbook hatte (vergleich eee900, aspireone150, msi wind)

    auch das touchpad mit denn multifunktionen ist klasse, lediglich die links/rechts tasten gehen etwas streng am anfang.

    die lautsprecher sind gut und klingen relativ voll wie auch schon im eee900 die wahren auch klasse, im vergleich schneiden msi wind und aspireone schlecht ab die kllingen wie blechdosen

    das display ist ein feines, schön hell, schön scharfes bild und toll entspiegelt was für ein netbook eigentlich auch pflicht ist :-)

    die festplatte von seagate ist recht schnell, besser als die WD bei der konkurenz

    die webcam mit 1.3 mp ist gut und kommt auch mit etwas weniger licht noch mit brauchbarem ergebnissen zurecht

    das wlan is schnell und is auch draftN standard ebenso das bluetooth
    nur die wlan reichweite der verbauten karte is im gegensatz zu aspireone und eee900 etwas gringer, (grob gesagt 15% weniger reichweite(, dürfte an der antenne oder direkt an der karte liegen

    also alles in allem muss ich sagen der eee1000
    ist ein tolles gerät und kann ich weiterempfehlen

    das einzige was vieleicht dem ein oder anderen schon stören könnte ist das gewicht 1,5kg und die doch schon etwasgrösseren abmessungen aber ok 10" display braucht platz ;)
    reply
  • positive rating
    fuessi on 10/01/2008, 15:04

    Sehr gutes Gerät

    Overall rating: (4.00)
    Hab mir den 1000h gekauft weil ich nicht immer den standrechner anwerfen wollte und jetzt auch mal die möglichkeit habe auf der couch zu surfen und e-mails zu checken.
    hab mir den 1000h geholt weil ich unbedingt eine halbwegs "beschreibbare" tastatur wollte.
    wind/dell mini/aspire one sind zwar deutlich kleiner, aber nicht so gut für mehr schreibarbeit geeignet.

    akkulaufzeit geht locker über 5h, gerät wird mei viel festplattenaktiviät mäßig warm, aber nicht weiter störend. lüftergeräusche und festplattenaktivität sind warzunehmen, aber nicht weiter störend.

    das schwarze gerät zieht fingerabdrücke und staub förmlich an! wird man auf dem weißen warscheinlich nicht so sehen
    reply
  • positive rating
    martinvienne on 09/23/2008, 13:31

    ja, aber

    Overall rating: (4.00)
    m.E. größtes manko: tastatur - und hier insbesondere die lage der shift-taste und die "größe" der entertaste --> man vertippt sich daher sehr leicht. ansonsten in sachen preis-leistung derzeit nicht zu toppen.
    kann also derzeit besonders für vielschreiber noch immer das Acer AAO1 empfehlen (mit dem ich im großen und ganzen sehr zufrieden bin, mit entspiegelungsfolie und zusatzakku). wem der faktor akku das wichtigste ist, sollte jedoch zum asus 1000 greifen, denn selbst mit dem zusatzakku (mehr als doppelte kapazität) läuft das AAO1 unter vollast nicht mehr als 4 stunden.
    reply
  • positive rating
    tautologe on 09/21/2008, 17:12

    Erwartungen mehr als erfüllt!

    Overall rating: (5.00)
    Habe das gute Stück nun seit ein paar Tagen im Dauerbetrieb, und meine Erwartungen die ich vorher hatte wurden alle erfüllt und die Bedenken zerstreut.
    lt. c't Test soll die Tastatur klappern - bei mir tut sie es nicht, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase schreibe ich nun fast ohne mich zu vertippen.
    Die Helligkeit des Displays ist enorm. meist habe ich sie im unteren Drittel der Maximalhelligkeit eingestellt.
    Akkulaufzeit: die angegeben 7h sind durchaus realistisch.
    Lack: der schwarze Klavierlack sieht sexy aus, ist aber leider empfindlich auf Fingerabdrücke.
    Touchpad: genial - je nachdem wie viele Finger ich verwende, stehen verschiedenste Funktionen zur Wahl -> schnelles und komfortables navigieren ist simpelst möglich.
    Einziges Manko bis jetzt, ist das Gewicht, das sich mit fast 1,5kg zu Buche schlägt.
    reply
  • positive rating
    NoReplica on 09/20/2008, 12:55

    Referenz zu MSI WIND

    Overall rating: (4.50)
    Den 1000h habe ich mir genommen, nachdem ich nach drei monatiger Wartezeit auf den MSI Wind gepfiffen habe.
    Der Asus kostet das selbe und ist meiner Meinung nach besser verarbeitet als der Konkurent.

    Der Support von Asus ist wie bei allen Produkten eher mit mittelmäßig zu betrachten, aber er wird trotzdessen immer durchgeführt.

    Der 1000h fällt wegen seinem Klavierlackdesign sofort ins Auge - ist klein, handlich und sehr leise.
    Die kleine Tastatur ist sehr gewöhnungsbedürftig, jedoch sind Tastgefühl und Tastenschlag dem des G2Sg von Asus sehr nahe.
    Dank des 6-Zellen Akkus hat mein 1000h mit altivierten BT, WLan, einer USB Maus, Displayhelligkeit auf 100% und Kamera auf der Stufe "High Performence" eine Laufzeit von 4,5h . Ich empfinde das als sehr gut. Der Konkurent von MSI ist mit einem 3 Zellen Akku ausgestattet, der etwa ein drittel weniger Laufzeit bietet.

    Andererseits muss man erwähnen, dass der 1000h ein Gewicht von 1,5kg hat, der MSI hingegen hat 1,0kg. Hier bleibt abzuwegen was wichtiger ist, Akkulaufzeit oder Gewicht.

    Ich bin jedenfalls mit demm 1000h schwer zufrieden und würde ihn mir nochmals kaufen.
    reply
  • positive rating
    bones14 on 09/17/2008, 12:18

    Sehr überzeugend!

    Overall rating: (5.00)
    Ich habe den 1000H von Amazon geliefert bekommen und das Produkt ist sehr überzeugend.
    Ready to use - auspacken - 5 Minuten max. Benutzer etc. eingeben und ich kann arbeiten.
    Mir gefällt die Farbe sehr - tippen geht auch flüssig und für nur 1Gb läuft alles sehr flüssig.
    Ich bin am überlegen auf 2Gb aufzurüsten.
    Tasche liegt dabei und ein sehr kleines leichtes Netzteil.
    Dabei ist auch ein 6 Zell Akku! - 6h Stunden Laufzeit sollen drinnen sein.
    Imho gibt es momentan kein besseres Netbook - siehe auch divere Tests
    reply
  • funkymaus on 09/14/2008, 12:33

    noch besser als asus ee 901

    Overall rating: (4.50)
    Habe das 901 und jetzt das 1000h in meinen besitz akkuzeit ist ca halbe stunde weniger als beim 901 handlicher ist naturlich das 901 aber dafür fast kein speicherplatz mir kommts zumindest so vor das der 1000h etwas schneller geht beim laden

    fazit: wer was handliches sucht ist besser beim 901 aufgehoben wer aber nicht nur surfen will sondern vielleicht auch textverarbeitung macht den kann ich nur den 1000h empfehlen
    reply
  • positive rating
    tiger46 on 09/13/2008, 16:35

    Test in cŽt 19/2008

    Overall rating: (4.00)

    Laufzeit mit Standardakku: sehr gut
    Rechenleistung Büro/3D-Spiele: schlecht/sehr schlecht
    Ergonomie/Geräuschentwicklung: gut/gut
    Display-Qualität/Helligkeit: gut/gut
    VGA Ausgang: zufriedenstellend
    Audioausgang: gut

    Display: 197cd/m2 im Akkubetrieb max. 160cd/m2
    Gerät: 1,43 kg + 203g Netzteil
    Laufzeit (ohne Last/mit Last): 6,4/4,4 Stunden
    Ladezeit: 2,5 Stunden
    Verbrauch Suspend/Last/Volllast: 1,4/10,9/20,4 Watt
    Geräusch (mit/ohne Last): unter 0,3/1,0 Sone
    Festplatte (lesen/schreiben): 40,6/40,8 MByte/s
    Wlan: 2,4 MByte/s(g-Standard) 1,7/3,8 MByte/s (mit n-Standard je nach Router)
    Garantie: 2 Jahre
    reply
  • positive rating
    jojo111 on 09/08/2008, 16:26

    Jojo

    Overall rating: (4.75)
    Ich habe mir das Teil vor 4 Tagen bei Mediamarkt geholt, es stand so verlockend da herum.

    Eigentlich wollte ich ja ein MSI WInd, da dieses jedoch noch immer nicht verfügbar ist und mir die Daten des ASUS nach einiger Recherche mehr zusagten, habe ich für 429€ zugeschlagen.
    Ich sage euch, es lohnt sich!!!

    Der Akku hält echt ewig, und das auch mir benutztem WLan. Die Festplatte geht extrem flott zur Sache und Windows ist wirklich in einer halben Minute geladen. Das Gerät ist sehr leise, nur wenn sich die Festplatte gestresst fühlt, hört men ein leises schnurren des Lesekopfes.
    Das Touchpad ist recht groß und extrem gut zu handhaben, vor allem durch die Multitouch-Fähigkeit.
    Was mich extrem positiv überraschte ist der VGA-Ausgang. Das bild ist auch auf meinem 22" TFT absolut Glasklar und ich musste noch an keinem Monitor die Bildschirmauflösung anpassen, da diese erstaunlicherweise selbst erkannt und angepasst wird. Klasse!!!

    Auf dem Rechner sind einige Tools installiert, die man teilweise wieder deinstallieren sollte. Die Hardware-Tools sollte man jedoch lassen, da diese wirklich sehr nützlich sind.

    Also, alle die auf MSI warten, lasst den Quatsch, bei ASUS bekommt man ein Vielfaches mehr fürs Geld!!!

    Negative Punkte konnte ich bis jetzt noch keine entdecken und auch das klappern der Tastatur, wie in vielen Tests (wahrscheinlich älterer Gerätegenerationen) beschrieben, existiert bei meinem Gerät nicht.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG