Western Digital VelociRaptor 300GB, SATA 3Gb/s (WD3000HLFS)

Ratings and opinions for Western Digital VelociRaptor 300GB, SATA 3Gb/s (WD3000HLFS)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 86%
4.47 of 5
based on 31 ratings and 11 user reviews.
Product recommendations:
89.29% recommend this product.
Showing 11 user reviews
  • carbon on 08/16/2011, 20:15
    positive rating
    Hab mir 2 Stück gekauft und im RAID 0 laufen.
    Nachteil:Sie sind deutlich lauter als meine 2 vorigen Samsung F1 500GB.
    Vorteil:Windows startet etwas schneller und die Programme starten auch schneller.
    Aber um das Geld würde ich sie nicht nochmal kaufen.
    SSD sind die Zukunft.
    THX
    reply
  • tomkri on 03/05/2011, 09:38
    positive rating

    schnell + zuverlässig

    Overall rating: (4.67)
    Läuft seit ca 2 Jahren in unserem Server mit 25 Clients dran ohne Problem.
    Schnell, wird nicht warm, leise

    reply
  • polko on 08/10/2010, 15:20
    positive rating

    This one rocks!

    Overall rating: (5.00)
    Unglaublich! Habe drei Stück davon in einem RAID 5 unter WIN 7 64Bit laufen. Grandios, beim Schreiben auf diese Platten erreiche ich abartige 300 Megabyte/Sekunde. Von einem weiteren RAID 0 mit zwei WD 2000GB WD2001FASS.
    So macht's endlich Spaß!
    Board: GIGABYTE GA-890FXA-UD5
    reply
  • ecommerceler on 01/23/2010, 13:24
    positive rating

    Sehr gute HDD!

    Overall rating: (5.00)
    Bezüglich Geschwindigkeit und Qualität gibt es nichts zu bemängeln. Auf jeden Fall eine der schnellsten HDDs (bzgl. der Zugriffszeiten!).

    Die Lautstärke ist auf jeden Fall auch sehr niedrig. Im Leerlauf ist sie im offenem Gehäuse nicht zu hören. Auch keine Vibrationen. Und das bischen Klackern beim Zugriff..., da habe ich Samsung-Platten, die erheblich lauter sind.

    Dennoch bin ich letztlich nun doch zu einer SSD (Intel X25-M) gewechsel. Da sieht einfach jede HDD alt aus. Die 80 GB der SSD reichen mir als Systempartition + XAMPP- sowie eine Datenpartion aus. Die alten HDDs laufen einfach weiter als Datenspeicher.
    reply
  • Hartwareguru on 12/27/2009, 15:00
    Die Platte ist flott - sehr flott.
    Ich hatte mir vor drei Jahren eine Raptor 150Gig zugelegt und war damals von der Leistungsfähigkeit der Raptor überzeugt. Leider wollte sie mir nach drei Jahren nicht mehr dienen und ich musste sie zum Garantietausch einschicken. Der hat reibungslos geklappt und ich bekam auch ohen Aufpreis eine 150Gig Velociraptor. Lekker ;-) Dennoch habe ich mir noch eine 300Gig Velo gekauft und die 150er verkauft.

    Wer bisher "nur" auf Standard Festplatten gearbeitet hat wird sein blaues Wunder erleben! Das eine Platte so viel an der Systemperformance ändert ist enorm! Win7 ging ratz-fatz drauf und das booten ist traumhaft schnell. Auch mein Kubuntu lädt in rasendem Tempo. Das starten von Apps ist ein Traum! "Bling" ist alles da! Gerade auch bei Transfer-intensiven arbeiten ist das Tempo der Velociraptor überzeugend. Spiele laden ist doppelt bis dreimal so schnell wie auf herkömmlichen Platten. Videobearbeitung wird nicht mehr zum Geduldsspiel. Gepaart mit ein paar Gig Ram wird Fotobearbeitung nicht mehr langweilig.

    In meinem Lian Li mit aktiver HDD Kühlung (120mm Föhn) wird die Platte auch nur bis max. 40 Grad warm (24° Raumtemp). Mittel sind 35°.

    Der Geräuschpegel ist für viele wohl ein sehr streitwürdiger Punkt. Insgesamt würde ich mein vor sich hinsäuselndes System als "leise" bezeichnen. Es läuft 24/7 und so manches Geräusch höre ich schon nicht mehr wenn man direkt daneben schläft ;-)
    Dennoch bin ich der Meinung dass die Velociraptor deutlich leiser ist als noch der Vorgänger Raptor. Und die Raptor habe ich auch nur bei "stroke" gehört also bei intensivem Zugriff. Im Unterschied ist meine 250Gig Sicherungsplatte (Samsung SP2504) lauter.
    Ergo: für mich klarer Pluspunkt: so gut wie nicht zu hören - und in einem HTPC hat das Ding auch nichts zu suchen ;-)

    Klare Kaufempfehlung für Menschen die noch mehr aus Ihrem System herausholen wollen und den Kauf einer SSD - aus bekannten Gründen - "noch" scheuen!
    reply
  • yahlov on 10/28/2009, 21:33
    positive rating
    zuerst war ich skeptisch weil es keine 3,5" Platte mehr war

    jetzt nach mehreren monaten verwendung im desktop bereich (win xp und 7) möchte ich sie aber nicht mehr hergeben.
    zuerst hatte ich noch die alten raptors, die gingen aber kaputt und mit der gutschrift+aufzahlung hab ich mir dann die neue velociraptor geholt.

    war zwar eine sauerei vom händler (d**ech), weil ich ja eig 5 jahre garantie auf diese enterprise HDD gehabt hätte, aber dort kauf ich eh nicht mehr ein.

    zurück zur platte. 2 davon im RAID0 mit 200mb/s lesen bei 7ms zugriffszeit. das klingt zwar nicht berauschend, aber diese niedrige zugriffszeit ist einfach der wahnsinn.

    sicher um die investierten 400 eur bekommt man auch schon eine SSD.
    mir gibts in diesem bereich aber noch zu viele probleme weshalb ich noch auf bewährte technik setzte.

    wenn SSDs günstiger, haltbarer und konsequent schnell bleiben, dann werden sie in ein paar jahren mein RAID ablösen. bis dahin kann ich jedem diese konstelation empfehlen.
    reply
  • Fisico87 on 09/25/2009, 08:38
    positive rating

    Kann den anderen nicht zustimmen!

    Overall rating: (4.75)
    Gestern habe ich die Veloci Raptor mit 300 Gb erhalten, und bin mit der gebotenen Leistung recht zufrieden.
    Ich stand auch in der Wahl zwischen SSD und HDD, doch möchte ich noch etwas abwarten, bevor ich mir eine SSD zulegen werde.
    Natürlich sind die Daten einer SSD sehr verlockend, doch Trim und Garbage Collection der Hersteller funktionieren immer noch nicht tadellos.
    Was mittlerweile und Vista zutreffen mag, und unter Win 7 auf jeden Fall, doch ich bleibe Xp noch etwas treu.
    Daher fiel meine Wahl auf die Veloci, da es sich bei Festplatten um eine etablierte Technik handelt.
    Und nicht wie bei SSD um eine, welche gerade ihre Kinderkrankheiten auskuriert.

    Und nun zur Veloci!
    Die Geschwindigkeit ist schon sehr gut muss ich sagen, ich habe mir "etwas" mehr erhofft, dennoch bin ich zufrieden.
    Die Festplatte erreicht laut Benches ihre Werte, doch bin ich dennoch etwas enttäuscht über die Leistung, weil die Veloci immer hochgejubelt wurde seitens Usertestsm und Hardwaretests.

    Nun komme ich zu den Hauptkritikpunkten, die hier immer geäussert wurden.

    Vibrationen erzeugt die Festplatte gar keine!
    Ich habe die Veloci Raptor in meinem Chieftec Big Tower verbaut.
    Bei Chieftec ist es üblich, das an die Laufwerke Clips gesteckt werden, um diese in die Schächte schieben zu können.
    Was eigentlich wieder förderlich ist für Vibrationen, Doch da vibriert nichts!

    Aus Jucks installierte ich von 3 Cd-Rom Laufwerken aus, und brachte dadurch die Festplatte schon ins Schwitzen.
    Weshalb die Zugriffe schon laut wurden, was jedoch bei jeder Festplatte normal ist.
    Gut, die Veloci wird naütlich schon lauter als herkömmliche Festplatten, da diese mit 10000rpm zu Werke geht, doch wer Leistung will, muss damit rechnen, das die Geräuschkulisse auch etwas höher liegt als bei anderen Harddrives.

    Die 10000rpm hört man schon etwas raus, dass will ich nicht leugnen, doch so überspitzt wie es hier ausgedrückt wird, ist es bei langem nicht!

    Kann die Veloci empfehlen wer die schnellste HDD auf dem Markt erwerben will!

    Gruß
    reply
  • mintegar on 07/31/2009, 18:50
    positive rating
    Hab die Platte in einem Sharkoon HD Vibe fixer montiert. Ich wuerd sagen sie ist ein wenig leiser als eine S250 die ich vorher drinnhatte. Allerdings von "unhoerbar" oder aehnlichem ist keine Rede.
    Ich hoer sie deutlich aus dem System raus, obwohl da ein anderer Krachmacher, eine GTX 275 drinnen ist. Werde aber wohl damit leben, wirklich stoerend ist das Geraeusch nicht..
    reply
  • jmv.de on 06/08/2009, 10:18
    positive rating

    Diese Platte ist ihr Geld wert.

    Overall rating: (4.75)
    Im Vergleich zu einer normalen WD Black Edition Platte schlägt sich die VelociRaptor wirklich gut.
    Auf der WD Black Edition brauchte Windows XP mit allen Treibern und Startdiensten 48 Sekunden zum starten, auf der Raptor braucht das identische XP nur noch 28 Sekunden.
    Insgesamt läuft das ganze System deutlich schneller, ein kompletter Virenscan dauert statt vorher 11 Minuten nur noch 4 Minuten 42 Sekunden.
    Wer sich durch den hohen Preis nicht schrecken läßt, bekommt eine Platte, deren Vorteile man durchaus im gesamten Betrieb erkennt.
    reply
  • Chipsbeer on 03/25/2009, 20:05
    positive rating
    Als ehemaliger Besitzer zweier "alter" Raptoren (WD1500ADFD) im RAID0 haben mich die Leistungsdaten der neuen Velociraptoren einfach nicht in Ruhe gelassen. Und so kam, was kommen muss: ich habe mir 2 Velociraptoren (WD3000HLFS) zugelegt.
    Dieser Kauf hat sich gelohnt!
    Die Velociraptoren sind einfach genial. Sie sind um etliche Längen leiser als die Vorgänger - die waren bei Zugriffen wirklich sehr laut. Die Velociraptroen (auch im RAID0) höre ich in meinem Gehäuse nicht lauter als meine Samsung F1 oder meine Seagate.
    Die Startzeit meines Systems hat sich ca. gedrittelt und auch Ladevorgänge sind (subjektiv) wesentlich schneller.
    Die Testwerte von HD Tune 2.55 belegen dieses Gefühl:
    Minimum Transferrate: 130,5 MB/sec (F1: 51,8 MB/sec)
    Maximum Transferrate: 208,5 MB/sec (F1: 116,6 MB/sec)
    Durchschnitt: 180 MB/sec (F1: 90,7 MB/sec)
    Zugriffszeit: 7,0 ms (F1: 13,7 ms)
    (gut, der Vergleich hinkt aufgrund des RAID0 natürlich, sollte aber einfach mal einen Vergleichsansatz bieten)
    Bis auf den exorbitant hohen Preis stimmt bei diesen Platten wirklich alles. Aber wer Leistung möchte, der muss eben auch etwas mehr dafür bezahlen.

    Fazit: ich kann diese Platten wirklich nur jedem ans Herz legen, der sein System schnell gestartet haben möchte und der auch ansonsten auf Geschwindigkeit steht. Weder von der Lautstärke noch von der Wärmeentwicklung sind diese Platten auffällig - für (Veloci)Raptoren eher ungewohnt unauffällig. Wer den hohen Preis nicht scheut, der bekommt top Leistung - wenn auch für vergleichsweise viel Geld.
    reply
  • Homeless on 02/11/2009, 16:15
    positive rating
    -
    Über alle LeistungsDaten der Mitbewerber erhaben.
    Das Wort das mir dazu einfällt ist " ULTRA " !

    Die Erstinstallation (Win XP)
    ergab eine System-Startzeit unter 10 Sekunden.
    Heute ist die Festplatte stärker besetzt von
    Software, die das Starten deutlich hemmt.
    Aber, mehr als 20-30 Sekunden braucht die Platte
    auch heute nicht.

    Ein paar Worte zur Lautstärke.
    Immer wieder zu lesen war,
    dass die " WD Velociraptor "
    sehr laut sein sollen.
    - NEIN - Stimmt nicht. Überhaupt nicht.
    Also, in meinem PC wohnen die Platten in einem Gehäuse mit HDD-Entkoppelung.
    (ich betone Platten, denn ich habe auch die 74GB Variante)
    Nochmals klar und deutlich " es gibt nix zu hören.

    Bestens würde ich die Geräusche wie folgt beschreiben;
    Wie tanzende Stecknadeln auf einem Trampolin.
    Wenn die Platte grosse Datenmengen verscheiben muss, kann die Platte wahrgenommen werden. Es ist ein sehr leises Geräusch.
    Nie Störend !

    Habe bereits weitere Velociraptor bestellt.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Velociraptor
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG