Digitus DA-70525, 3.5", USB 2.0/eSATA

Ratings and opinions for Digitus DA-70525, 3.5", USB 2.0/eSATA

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 45%
2.81 of 5
based on 10 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
37.50% recommend this product.
Showing 2 user reviews
  • negative rating
    omikron85 on 12/30/2010, 19:50

    Laut, Verarbeitung mäßig

    Overall rating: (3.25)
    Einbau und Inbetriebnahme gestaltete sich recht einfach, man sollte nur daran denken, AHCI im BIOS zu aktivieren, falls man e-SATA nutzen möchte. Sonst kann es sein, dass die Festplatte nur erkannt wird, wenn sie schon vor dem Start angeschaltet ist.

    Sehr auffällig war für mich der Lärm, den der Lüfter veranstaltete. Vielleicht bin ich etwas empfindlich, aber der Geräuschpegel war für mich einfach inakzeptabel. Ich habe mir daher umgehend einen neuen Lüfter besorgt, jedoch wird leider kein gewöhnlicher 3-pin Anschluß genutzt. War etwas Bastelei, den neuen Lüfter einzubauen, ist aber machbar.
    Ebenfalls ärgerlich ist, dass bei mir das Netzteil nicht geräuschlos ist. Sobald es am Strom steckt, erzeugt es ein Summen. Zugegeben, das ist relativ leise, ich erwarte von einem solchen Netzteil aber schlicht und einfach, dass es geräuschlos ist! Daher muss es bei mir ausgesteckt bleiben, wenn die Festplatte nicht im Betrieb ist. Wenn sie im Betrieb ist, wird das Summen ohnehin vom Lüfter übertönt.

    Das Gehäuse bietet für den Preis viele Features, dennoch hätte ich im Nachhinein lieber mehr für ein anderes Produkt gezahlt, das ohne diese Macken auskommt. Von daher keine Empfehlung von mir.
    reply
  • positive rating
    MaclifestylegeschÀdigter on 09/04/2009, 10:41

    Big-Modus mit Tücken!

    Overall rating: (4.00)
    Das DA-70525 ist ein sehr stabiles Gehäuse für zwei Festplatten mit USB und eSATA-Anschluss. Korpus und Rückwand sind aus massivem Alu, der Montageschlitten für die Festplatten aus stabilem Stahlblech, lediglich die Frontblende ist aus Kunststoff.
    Für die Montage wird der Schlitten an der Frontseite aus dem Gehäuse gezogen, die Frontblende abgeschraubt(4 Schrauben, nicht eine, wie in der Anleitung beschrieben!), die Festplatten vorsichtig eingeschoben und verschraubt, Frontblende wieder aufgesetzt, Schlitten ins Gehäuse geschoben und an der Unterseite verschraubt. Dort können noch vier Gummifüße aufgeklebt werden.
    Die Netzsteckerbuchse an der Rückseite ist ein spezieller, vierpoliger Anschluss. Wer hier fremde Netzteile mit den von anderen Gehäussen geläufigen Innen-/Außenkontakt- oder sechspoligen Steckern verwenden möchte: Vergesst es!

    Nach Anschluss an das Stromnetz blinkten die Frontanzeigen, nach Drücken des Reset-Knopfes werden an der Front dann beide Festplatten angezeigt.
    Das Gehäuse wurde zunächst nur mit USB-Kabel mit dem PC verbunden.

    Wie nun stellt man den BiG-Modus (zwei Festplatten als ein Laufwerk) ein? Die Bedienungsanleitung verliert darüber nicht ein Wort!
    Es wird lediglich auf einen Schalter an der Rückseitefür die Festplatten verwiesen, der in die Stellungen 1 und 2 gebracht werden kann.
    Was bedeutet nun 1?
    Dass nur eine Festplatte eingesetzt wurde? Macht bei einem Doppelgehäuse aber nicht wirklich Sinn.
    Dass zwei Festplatten als ein Laufwerk erkannt werden? Machte zwar Sinn, funktioniert aber nicht.
    Es werden immer zwei Festplatten als zwei Laufwerke vom PC erkannt und verschiedene Laufwerksbuchstaben zugewiesen, in Schalterstellung 2 ändert sich das auch nicht.
    Nächster Versuch: Anschluss nur über eSATA: Es wird nur eine Festplatte von zweien erkannt!
    Nach zahlreichen Resets, Neustarts und zusätzlichem Anschluss des USB-Kabels war es schließlich möglich, in der Schalterstellung 2 beide Festplatten als ein Laufwerk zu partitionieren, das dann auch konstant und korrekt sowohl über USB als auch über eSATA angezeigt wird.

    Woran es jetzt gelegen hat: Möglicherweise daran, dass das USB-Kabel beim Start des PCs schon angeschlossen war, ein Phänomen, dass bei vielen externen Gehäuse zu beobachten ist, aber sicher ist das noch nicht.
    Ein zweites Gehäuse funktionierte mit vorformatierten Platten auf Anhieb.

    Der Digitus-Support antwortete nach einer Woche folgendes (Original-Text):

    "Sehr geehrter Digitus® Kunde ,

    wir bedanken uns für Ihre E-Mail an den technischen Support von Digitus.

    Stellen SIE bitte als erstes sicher, dass beide Festplatten nicht formattiert/ initialisiert sind ( ggf. einzeln einbauen und einzeln löschen)

    Dann scahlaten Sie das Gerät aus, stellen den Schalter auf das Symbopl für eine Festplatte, stecken USB oder eSATA und schalten das Gerät dann an.

    Wenn Sie nun den RESET-Tster für etwa 20 Sekunden drücken, können Sie über start-ausführen diskmgmt.msc die FEstpklatte neu initialisieren und fprmattieren."

    Das widerspricht teilweise meinen Erfahrungen, aber ich habe ja noch ein weiteres, unbestücktes DA-70525 Gehäuse, mit dem ich probieren kann.

    Fazit:
    + Sehr solides Gehäuse für zwei HDDs, leichter Einbau, leiser Lüfter, sehr schneller Datentransfer über eSATA.
    - mangelhafte Bedienungsanleitung und langsamer Support durch Digitus. :-
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG