Tokina lens AT-X Pro 11-16mm 2.8 DX for Canon (T4111601)

Ratings and opinions for Tokina lens AT-X Pro 11-16mm 2.8 DX for Canon (T4111601)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 96%
4.86 of 5
based on 23 ratings and 5 user reviews.
Product recommendations:
95.00% recommend this product.
Showing 5 user reviews
  • positive rating
    Markus_1234 on 03/07/2014, 22:26

    Tolles Weitwinkel Objektiv

    Overall rating: (5.00)
    Ich besitze das Tokina 11-16mm nun seit einem Jahr und kann nur Gutes berichten.

    Ich bin mit der Schärfe und der Fertigungsqualität sehr zufrieden.

    Wem die Lichtstärke nicht all zu wichtig ist, dem würde ich raten, sich für das Tokina 12-24mm zu entscheiden.
    Da die Brennweite 11-16mm doch etwas sehr kurz ausfällt.

    Der Preis ist angemessen und ich kann es nur weiterempfehlen.
    reply
  • positive rating
    FriedoStar on 04/18/2012, 16:35

    Bestes Super-Weitwinkel Zoom!

    Overall rating: (4.33)
    Das Tokina Objektiv AT-X Pro 11-16mm 2.8 gehört laut Testberichten und Usermeinungen zu den besten Objektiven dieser Klasse. Ich kann dies aus Praxiserfahrungen selber bestätigen. Der Qualitätsgewinn durch diese Linse ist an den Ergebnissen sichtbar.

    Mit der 11-16mm und einer Lichtstärke von 2,8 ist das Objektiv für außergewöhnliche Landschaftsaufnahmen und Architektur (auch innen) wie geschaffen. Der Zoombereich ist dabei allerdings knapp bemessen und die Ergebnisse visuell ziemlich außergewöhnlich.

    Das Tokina Objektiv AT-X Pro 11-16mm 2.8 DX ist kein Immerdrauf und eignet sich nur für spezielle Aufnahmesituationen. Es macht allerdings Spaß mit diesem Extrem-Weitwinkel zu experimentieren.

    Hinweis: Dies kein Fisheye!
    reply
  • positive rating
    Dimebag on 06/10/2011, 12:54
    Ich besitze dieses Objektiv nun seit 2 Jahren.

    Es besticht vor allem durch eines: seine Schärfe.

    Es ist für ein Ultra-Weitwinkel Objektiv einfach wirklich unglaublich scharf, bis in die Ränder, und das auch bei sehr offener Blende (siehe Beispiele unten).
    Die Naheinstellgrenze von 28cm ist ok - nichts besonderes, etwas weniger wäre toll gewesen, aber man kann auch hiermit schon viel perspektivischen Schabernack anstellen.


    Das Objektiv stellt in extremen Lichtverhältnissen chromatische Aberration dar, und bei direktem Gegenlicht der Sonne gibt es öfter mal Flare. Wer also unter solchen Lichtverhältnissen knipsen will, und sich seine Bilder als große Poster ausdrucken möchte, sollte sich darauf gefasst machen. Die CA ist generell sehr einfach zu korrigieren, aber das macht halt Arbeit. Der starke Flare-Effekt hat mir schon das eine oder andere Foto unmöglich gemacht, wenn ich die Kamera direkt in die Sonne halten wollte (ich hab die Fotos dann in anderem Licht gemacht, aber in dem Moment war's ärgerlich).


    Die Verzerrung ist sehr schön und extrem gleichmäßig. Bei Bedarf (kommt bei mir noch selten vor, wird sich aber häufen) auch sehr leicht zu korrigieren. Der kleine Zoom-Faktor wird hier vllt eine Rolle spielen.
    Der


    Der Autofokus ist schnell, aber nicht der zuverlässigste und dieses Manko kann ich nur tolerieren, weil es sich hier nun Mal um ein UWW Objektiv handelt und ich gelernt habe, damit umzugehen. Dieses Objektiv benutze ich so gut wie nicht in Situationen, wo schnell hin- und hergezoomt und fokussiert werden muss. Es sind schon ein paar spontane Schüsse wegen dieses Mankos in die Hose gegangen, so viel sei gesagt. Seit ich davon weiß, passiert es mir allerdings nicht mehr. Ich halte es für unsinnig, eine "Trefferquote" anzugeben, so schlimm ist das auch wieder nicht, aber hier auf jeden Fall aufpassen.
    Bei einem Tele würde ich diese Performance z. B. keinesfalls tolerieren ;-)


    Farb- und Kontrastdarstellung gefallen mir gut oder sogar sehr gut, ich habe da keinen Vergleich, andere UWW hab ich nur kurz getestet.


    Vignettierung ist wie erwartet komplett zu vernachlässigen. Ich benutze das Ding im Normalfall sogar mit 2 Filtern - da sieht man dann deutliche, aber immer noch winzige Ränder in den Ecken bei 11mm.



    Ich hoffe, das hilft Ihnen, sich bei der Suche nach einem UWW entweder für oder gegen dieses Objektiv zu entscheiden. Für meinen Teil bin ich sehr zufrieden.




    Beispiele, die meine Argumente oben hoffentlich etwas "sichtbarer" machen:


    Schärfe und Kontrast bei F/2.8 (!):
    - http://fav.me/d3idgq2


    Schärfe und perspektivische Möglichkeiten nah am Motiv:
    - http://fav.me/d3cj506


    Subtile Möglichkeiten der Tiefenschärfe, hier mit komplett unkorrigierter CA und sogar Flare:
    - http://fav.me/d2xrmwn

    reply
  • positive rating
    planet-lotty on 07/11/2010, 12:51

    Ich besitze dieses Objektiv schon fast zwei Jahre und kann mich über die Leistung dieses Objektives nicht beklagen!
    Ich benutze es auf einer 40D und habe sehr Überzeugente Resultate mit dieser Kombination erhalten!

    Hier sind ein paar Beispiele !


    http://farm3.static.flickr.com/2591/3690292616_c2dbefe1c4_b.jpg

    http://farm3.static.flickr.com/2507/3688617502_513f8a9d05_b.jpg

    http://farm3.static.flickr.com/2526/3689608379_a3f8b09922_b.jpg
    reply
  • negative rating
    roterkarl on 11/17/2008, 00:28

    ziemliche Ca`s an EOS 450d

    Overall rating: (3.75)
    Die Vignette im Weitwinkel 11 bei Offenblende ist ja mit Software noch gut zu beherrschen aber die
    chromatischen Aberrationen , die eigentlich immer auftauchen (11-16mm auch bei Abblendung)nerven mich -zumal das dann wirklich in Arbeit ausartet- und zum Teil auch über Softwarekorrektur nicht zu befriedigenden Ergebnissen führt!
    Schade ich habe mich wirklich auf das Objektiv gefreut.... es wäre auch zu schön gewesen
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG