Sigma lens AF 120-400mm 4.5-5.6 DG APO HSM OS for Canon (728954)

Ratings and opinions for Sigma lens AF 120-400mm 4.5-5.6 DG APO HSM OS for Canon (728954)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 85%
4.40 of 5
based on 20 ratings and 4 user reviews.
Product recommendations:
88.24% recommend this product.
Showing 4 user reviews
  • GAF on 02/06/2009, 10:11
    also ich habe das teil gemeinsam mit meinem canon ef 70-200L f2.8 + kenko 1,4x teleplus konverter ausgiebig getestet und verglichen.
    200mm sind für sportanwendungen oft zu kurz und ich habe ein teil gesucht um den bereich 300-400mm gut abzudecken denn der abbildungsverlust den der kenko konverter an der 70-200 verursacht ist doch nicht zu übersehen.
    der OS funktioniert einwandfre,i und ist in dieser preisklasse als grandios zu bezeichnen.
    für objekte die sich nicht sonderlich schnell bewegen, natur, wildlife etc. absolut top!
    zur abbildungsleistung:
    also bis 200mm (ohne converter) hat das canon eindeutig die nase vorn. einzig bei 135mm war das sigma am motiv an meiner 40D um einen deut schärfer und lieferte überraschender weise bessere ergebnisse.
    das bouket, also ausserhalb der schärfenebene, ist beim sigma um einiges weicher/verwaschener als bein canon. kontrast ist sehr ok.
    bei 280mm, also canon linse mit converter, trennt sich das ganze ein bissl.
    da gefiel mir das sigma einfach besser, und lieferte durchwegs gute pics. vorrausgestezt, und jetzt kommt der kleine haken: man blendet um 2 blenden ab!!! die offblende 5.6 ist definitiv nicht mit dem canon ebenbürtig.
    also bei blende 11 hatte das sigma eindeutig die nase vorn, bei blende 8 und speziell bei 5.6 sinkt die abbildungsleistung dramatisch!
    bei unbewegten motiven, genügend licht und bei motiven die man nicht unbedingt extrem freistellen will klann man getrost zugreifen.
    bei sport wo lichtleistung sehr gefragt ist um kurze verschlusszeiten zu bekommen ist die blende 11 meist nicht tragbar.
    über 300mm und speziell bei 400mm ist das sigma extrem weich. da sind die konturen schon etwas verwaschen und der kontrast lässt auch ein wenig nach, ist also in dieser brennweite eingeschränkt zu empfehlen.
    wenn man also hauptsächlich mit 400mm fotografieren will, legt man das geld am besten beiseite und spart auf ein canon ef 400mm 5.6. das auch schon bei offblende gute werte liefert (aber ist halt leider ohne OS).
    fazit
    wildlife: empfehlenswert! (2 blenden abgeblendet!)
    sport: sehr eingeschränkt empfehlenswert!
    preis/leistung: sehr gut!


    reply
  • positive rating
    lAg94mS on 01/22/2009, 16:43
    testbild gibt es hier
    http://lag94ms.deviantart.com/art/lunar-eclipse-95077847

    Die Austattung des Objektivs ist sehr gut, da ist so ziemlich jede Technik drin die es gibt.

    Größe ist erstaunlich kompakt, Gewicht ist durchaus annehmbar, Geli ist dabei, und von der Qualität der Verarbeitung unglaublich, greift sich gut und massiv an und ist resistent gegen Kratzer und Flecken.

    AF ist schnell und annehmbar leise, OS arbeitet akzeptabel, bedingt durch die Brennweite jedoch weniger verlässlich als bei einem 17-85 IS von Canon.

    Durch das enorme Gewicht ist aber bei einer größeren Kamera eine Unterstützung nötig, sonst werden 2-3 Bilder scharf und der Rest nicht mehr, weil die Hand so sehr ermüdet.

    Hier war eine Investition in ein Einbein die richtige Wahl, mit Wechselplatte sollte man etwa 100€ zusätzlich rechnen. Und 500g zusätzlich am Fotorucksack sind bei sowas auch nicht mehr wirklich ein Problem.

    Ist leider fast ein reines Outdoor-Objektiv, Hallensport oder ähnliches ist nur bedingt möglich.

    Aber alles in allem, sehr zu empfehlen.
    reply
  • positive rating
    astrofreak on 09/08/2008, 20:37
    Optisch keine Korrektur zu oben.
    Zum OS: Nachdem ich das Verhalten und Arbeiten des OS nun kenne - sehr gut! Aufnahmen freihand mit 400mm bis 1/60 kein Problem und manchmal sogar 1/30!!
    Geringer Nachteil: Der OS ist halt langsam (1-1.5 sek), dafuer sehr genau.
    Der Autofocus ist arbeitet extrem genau.
    Keine Farbfehler.
    Kamera: Canon 400D
    reply
  • positive rating
    astrofreak on 09/04/2008, 09:25
    Optik:
    bei 400 f5.6 sind doch optische Maengel zu erkennen. Interessant, dass die Unschaerfen aber ueber das gesamte Bild gleichmaessig stark verteilt sind und in den Ecken nicht staerker, wie zu erwarten waere. Vignettierung bei allen Brennweiten von 120-400 sehr gering.
    Abblenden auf 7.1 bei 300-400mm bringt eine sehr deutliche Verbesserung. Bei 120-250mm ist das Ergebnis schon bei Blende 6.3 sehr gut.
    Ich konnte keine chromatischen Fehler (z.B. farbige Strahlen bei Lichtreflexen am Wasser, etc.) bei allen Brennweiten selbst bei offener Blende feststellen. Die Farbtreue des Objektivs ist auch sehr gut, keine Tendenz ins Blaue oder Rote. Kontrast ist gut, aber nicht perfekt.
    Mechanik:
    Der OS arbeitet unzuverlaessig. Die Ergebnisse koennen sehr gut sein, aber es sieht aus, als ob man den OS verstehen lernen muss. Manchmal sieht ein gutes Ergebnis wie Zufall aus, wenn weitere Bilder nicht gut werden. Sehr viel Erfahrung ist da noetig. Kein Spielzeug fuer Anfaenger. Ich hatte aber sehr gute Bilder bei 1/125 und 400mm! Ein Vorteil beim Fotografieren ist sicher das hohe Gewicht des 120-400 mit 1.75kg. Das stabilisiert die Haltung sehr. Die Benuetzung eines kleinen Stativs ist sinnlos - es muss schon etwas stabileres sein, denn kleine Stative loesen zu viele Schwingungen aus. Da ist man Freihand mit Uebung und dem OS nicht schlechter dran.
    Alles in Allem: Guter Preis, aber kleine optische Maengel und nicht einfach in der Handhabung. Ein Objektiv fuer den versierten Amateur.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG