Sony Cyber-shot DSC-W300 titan

Ratings and opinions for Sony Cyber-shot DSC-W300 titan

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 79%
4.18 of 5
based on 29 ratings and 3 user reviews.
Product recommendations:
80.00% recommend this product.
Showing 3 user reviews
  • positive rating
    ghhe on 12/11/2008, 09:45

    Absolutes Spitzenmodell

    Overall rating: (4.75)
    Ich weiß nicht ganz was mein Vorredner für ein Problem mit der Cam hat. Wenn ich Videos aufnehmen will, kaufe ich mir doch eine Videocam?! Naja egal ...

    Da ich wie gesagt eine Kamera primär zum Fotos machen und nicht zum Video aufnehmen verwende hier mal meine kurze Meinung dazu:
    Die Kamera hält durchwegs was sie verspricht. Die Fotoqualität ist absolut spitze für eine Digicam. Die 13MP sind zwar vielleicht etwas zu viel, aber bei der Sensorgröße fällt es nicht negativ durch langsames "Bilder schießen" auf.
    Ab ISO400 muss man allerdings sagen, dass die Bilder doch etwas zu rauschen anfangen (was aber im Moment leider bei jeder Digicam so ist).
    Die Einstellungen sind für eine Digicam sehr umfangreich. Man kann natürlich auch einfach den Automatikmodus bemühen und dann so witzige Funktionen wie den "Smileshutter" verwenden (löst die Cam erst aus wenn die Person am Bild lacht; und ja das funktioniert sehr gut).

    Ganz allgemein zu der Sony W300: Das Gehäuse hält einiges aus. Keine Kratzer, keine Dellen oder sonstiges. Der einzige Negativpunkt ist, dass das Display ein wenig "hervorsteht". Ohne Tasche oder Schutzfolie für das Display sollte die Cam also nicht mit in den Urlaub gehen.

    Fazit: Für Leute die wirklich gute Fotos machen wollen führt der Weg um eine DSRL nicht herum. Für spontane Aufnahmen oder für unterwegs kann die W300 aber den Großteil ihrer Konkurrenten abhängen. Ich würde sie immer wieder kaufen!
    reply
  • negative rating
    _THE_ONE_ on 11/26/2008, 12:43
    Hallo!

    Also nach dem ich mir gestern die Kamera gekauft habe als Nachfolger für meine bereits lange in Verwendung befindliche Kamera DSC W7 (W5,W15 und W17). Muss ich heute meinen Zorn loswerden.

    Für das dass ich eigentlich immer zufrieden war mit den Sony Kameras muss ich diesmal sagen -> nie und nimmer würde ich mir dieses Model kaufen.

    Was mich stört:
    - Sony schreibt NIRGENDS das die neuen Modelle nur mehr 10min Video aufnehmen- Musste heute mit schrecken feststellen das die Kamera automatisch die Aufnahme nach 10min beendet, mache normalerweise (bisher) Aufnahmen von bis zu 100min mit meiner W7. Bei der W7 habe ich auch ein Feedback auch wenn das Display abgeschaltet ist. Nämlich wenn die Kamera aufnimmt blinkt die LED unten auf der Kamera, bei der W300 gibts sowas nicht,d.h. nach 10min wird einfach abgebrochen und man bekommt bei abgeschalteten Display auch nichts mit.
    Warum die das eingeführt haben weiß wohl keiner so genau, werde mich diesbezüglich noch an Sony wenden.
    Erst wenn man genauer, als unter den FAQs (http://support.sony-europe.com/dime/faq/faq.aspx?site=odw_de_DE&m=DSC-W300&f=DI_DSC_W) der Kamera nachliest steht dort:
    Die Filmaufzeichnung bricht plötzlich ab, obwohl die Speicherkapazität noch nicht erschöpft ist.
    ANTWORT VON SONY:Die maximale Aufnahmedauer für Filme liegt bei ca. 10 Min. Daher wird die Aufzeichnung nach ca. 10 Min. automatisch abgebrochen. -> Warum nur??? Und wenn ihr (SONY) glaubt dass ihr das einführen müsst, dann schreibt es bitte auch wenigstens unter die technischen Daten (Details).

    Bis jetzt, so weit ich es beurteilen kann, konnten die Sony CAMs aufnehmen solange bis die Karte voll war, ->deswegen war ich auch von Anfang an Sony Fan. Hatte bis jetzt die DSC P9,P8,W5,W15,W7 - und alle konnten Videos machen bei denen die Aufnahmedauer nur durch die Karte begrenzt wurde. Was sich Sony bei diesem Schritt gedacht hat ist mir nicht erklärlich. (wahrscheinlich ist das Marketing von SONY da sie sonst ihre teuren Camcorder nicht an den Mann bringen würden - wahrscheinlich ist nämlich die Technik die selbe)

    Zweites Manko:
    Einstellung werden nicht gespeichert (im Videomodus - im Fotomodus (P-mode und M-mode) schon): Habe ich bei meiner W7 eine Einstellung getätigt wurden diese automatisch gespeichert. Bei der W300 ist es so das die Kamera nach dem ab- und anschalten wieder die Einstellungen auf Default zurücksetzt. Ich habe den Fokusiermodus bei der W7 meistens auf 7m gestellt bzw unendlich gestellt. Jetzt gibts ersten sowieso nur mehr Multimode oder unendlich also keine Zwischenschritte mehr wie bei der DSC W7 (bezieht sich aber wieder nur auf den Videomode im Fotomodus gibt es schon die Abstufungen: Multi AF, Center AF, Spot AF, 0.5m, 1.0m, 3.0m,7.0m und unendlich)

    Drittes (vielleicht vernachlässigbares) Manko: Die Kamera wird im Vergleich zur W7 ziemlich warm.
    Vielleicht gibt es noch mehr negative Dinge, wahrscheinlich im Fotomodus, den ich bisher nicht ausführlich getestet habe

    Warum ich mir die Kamera gekauft habe:
    Kamera hat endlich wieder mal einen größeren CCD (so wie eben die DSC W7) - was helfen mir MEGAPIXEL wenn die CCDs immer kleiner werden. Im Vergleich die DSC W5 hat fast die selbe CCD Größe wie die W300 und die Kamera ist schon einige Jahre alt. Auch von der Bildqualität hat sich meiner Ansicht nach nicht viel verändert, habe einige Fotos gemacht einmal mit der W5 und einmal mit der W300 (gleiches Motiv, gleiche Einstellungen) und keinen Unterschied festellen können außer dass das Bild jetzt statt ca 2Mb , 4MB an Platz benötigt.

    wichtiger Punkt für mich war: optischer Sucher, denn nur bei Kameras mit optischem Sucher lässt sich das Display abschalten -> führte bei der W7 Dazu das ich 120min am Stück aufnehmen konnte ohne das der Akku danach leer war. Bei der W300 bewirkt es , laut Datenblatt, auch eine höher Betriebszeit hier aber nur um 20min.

    Pluspunkt: Mikrofon ist ca gleich gut wie bei der DSC W7 (konnte bis jetzt keine groben Unterschiede feststellen). Das ist unter anderem auch ein Grund warum ich bis jetzt immer wieder zu Sony gegriffen habe. Habe mir einmal eine Panasonic (Lumix) ausgeborgt, zum Vergleich zur Sony (DSC W7) und habe damit einen Vortrag aufgenommen. Bei der Lumix habe ich so gut wie nichts verstanden, bei der Sony hingegen war alles gut verständlich. Scheint sich auch bis heute nichts geändert zu haben. Habe mir nämlich viele Bewertungen zur neuen DMC-FZ28 durchgelesen, da diese Kamera eine super Videofunktionalität hat, und erfahren das auch bei dieser Kamera der Sound zum vergessen ist.

    Pluspunkt für HDR Freaks - Die Kamera hat einen Mode in dem sie 3 Bilder, mit unterschiedlichen Belichtungswerten, automatisch aufnimmt. Wobei der User entscheiden kann um wieviel sich die Belichtung ändern soll. Also entweder um 0.3EV oder um 0.7 EV oder um 1.0EV

    Also alles in allem einen solide Kompaktkamera mit vielem (meiner Ansicht nach) unnützen Zeug (z.b. kann man jetzt, bei Verwendung der Diashowfunktion (für den Fernseher) das ganzen mit Musik unterlegen - nettes Gimmick, brauchen tut das wahrscheinlich aber keiner). Mit eigentlich nicht mehr vorhanden bzw. vernachlässigtem Videomodus. -> Wie bereits erwähnt ist das wahrscheinlich nur Marketing. Technisch wäre nämlich viel mehr möglich wie man anhand der alten Serien W5 und W7 (und Vorgängern) erkennen kann.

    Hoffe das diese Bewertung hilft einen Fehlkauf zu verhindern. - mir zumindest hätte es geholfen.
    reply
  • positive rating
    tiger46 on 08/20/2008, 17:45

    Test in Colorfoto 08/2008

    Overall rating: (4.00)

    Bildqualität (ISO 100/ISO 400): 57,5/47,5
    Bedienung/Performance: 18

    Gesamtergebnis: 70,5

    Bildfolgezeit bei max. Auflösung: 1,9 Bilder/s
    Einschaltverzögerung: 2,2 s
    AF Zeit + Auslöseverzögerung (weit/tele): 0,30 / 0,44 s
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG