Logitech Squeezebox Duet (930-000034)

Ratings and opinions for Logitech Squeezebox Duet (930-000034)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 81%
4.27 of 5
based on 32 ratings and 3 user reviews.
Product recommendations:
92.31% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    3
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 3 user reviews
  • negative rating
    Konzales on 08/10/2010, 22:37

    Halb und Halb

    Overall rating: (3.75)
    An dem Receiver gibt's nichts zu meckern, er steht in der Ecke und funktioniert einfach!

    Aber am Controller. Eigentlich eine gut durchdachte Fernbedienung. Leider hat er einige Mängel

    In der Ladeschale lädt das Gerät häufig nicht, wenn man es dann benutzen will ist es aus.

    Der Akku ist super schnell lehr, hält höchsten einen Tag.

    Das Gerät geht in den Standby und braucht ganze 40 Sekunden zum Aufwachen. Wenn gerade das Telefon klingelt und ich will die Musik leiser machen hat der Anrufer aufgelegt!

    Das Drehrad arbeitet etwas unpräzise.

    Asiatische Zeichen kennt es nicht, obwohl Squeeze-Server damit umgehen kann.

    Habe den Controller verkauft, der Receiver funktioniert weiterhin.

    Bin auf die Squeezebox Touch umgestiegen, funktioniert zuverlässig. Nur asiatische Schriftzeichen kennt die leider auch nicht.
    reply
  • positive rating
    WV on 07/24/2010, 01:01

    Kaufempfehlung

    Overall rating: (4.50)
    Mir war es zu blöd immer den HTPC und Plasma einzuschalten, zu den flacs oder mp3s zu navigieren, um mal eben Musik zu hören.
    Die Musik an sich liegt, wie alles, am Server im Keller.
    Ideale Vorraussetzungen für die Squeezebox.

    Das Setup erfordert einige Zeit, denn es muss mal auf eine Internetseite gegangen werden, die aktuelle Serversoftware runtergeladen werden, installiert werden. (Win, Linux, Mac und bestimmte NAS werden unterstützt; auch Windows Home Server und Server 2008 R2). Praktischerweise erzeugt man gleich ein login bei mysqueezebox; das erweist sich später als notwendig um Dienste nachzurüsten.

    Ist der Teil erledigt (und die Serversoftware indiziert gerade die Musik), kann man die Box an den Verstärker anschliessen (Analog oder Digital). Über eine mitgelieferte Peitsche von Cinch auf Klinke kann auch ein aktiver (PC?) Lautsprecher angeschlossen werden.
    Danach kann man die Batterie in die Fernbedienung geben, und mit dem Einrichtungswizard beginnen.
    Verwendet man so wie ich WLAN, findet die Fernbedienung den Accesspoint und fragt nach dem Schlüssel. Verwendet man für die Box am Verstärker auch WLAN, so übermittelt die Fernbedienung, nachdem sie die Box gefunden hat, gleich den WLAN Key.
    Dann kann es allerdings noch nicht losgehen, denn erstmal sagt die Fernbedienung, daß ein update gefunden wurde. Die Installation geht aber nach Bestätigung automatisch vor sich.
    Voila, erst mal Internetradio probiert. Buffert schnell und spielt klanglich überraschend gut. Durch Lokalisierung werden Österreichische Sender schnell erreichbar aufgelistet. Sehr einfach zu bedienen.
    Nun zur eigenen Musik. Wie immer steht und fällt alles mit einem guten taggen der Dateien. Nur wenn tatächlich Album, Titel, Interpret, Genre gepflegt ist, macht die Suche Spaß. Dafür wird man aber mit Coverart am Display der Fernbedienung belohnt.
    Aber keine Sorge. Auch wenn man bisher auf Metadaten keinen Wert legte, kann man sich durch die Ordner des Dateisystems hangeln. Wenn man sich so besser auskennt, auch kein Problem.
    Lieder können in eine Queue gestellt werden, oder man erstellt sich neue Playlists. Oder spielt eventuell bereits erstellte Playlists ab. Zufallswiedergabe, Wiederholungsmodi, Spulen in Liedern und (für mich wichtig) unterbrechungsfreies (gapless) Abspielen (Live oder ThemenAlben !) Das können nämlich nicht alle Mediaplayer der 100-150 EUR Klasse.
    Was ebenfalls nicht alle, sondern eben nur wenige Mediaplayer können, sind verlustfreie Formate abzuspielen (etwa flac oder ogg), und noch dazu bis 24/96. Der Verstärker hat mir bei optischem Anschluss zwar nur 48KHz angezeigt, aber dem muss ich noch auf den Grund gehen.
    Die Fernbedienung liegt gut in der Hand. Man navigiert großteils mit einem Drehrad und 4 Tasten.
    Beim Abspielen wichtige Tasten wie Lautstärke und Pause sind gut erreichbar.
    Wo allerdings, trotz des doch happigen Preises der Fernbedienung, gespart wurde, ist die Abdeckung des Akkus. Die ist ein dünnes Plastik und knarzt deutlich bei der Bedienung. Auch flutscht die Fernbedienung nicht satt in die Ladeschale, sondern muss manchmal zum laden überredet werden.

    Es gibt etliche add ons, die durchaus Sinn machen, etwa für Facebook, Fickr, ect. Das Display ist zwar OK, aber seitlich doch mit eingeschränktem Winkel.
    Man kann sich zwar Bilder ansehen, aber die Qualität ist jetzt nicht umwerfend.

    Interessanter ist die Möglichkeit mit einer Fernbedienung mehrere Boxen zu betreiben. Also vielleicht in der Küche, Garten oder Schlafzimmer. Die Squeezebox Serie hat ja verschiedene Endgeräte, auch welche mit eingebauten Lautsprechern. Alle lassen sich mit der Fernbedienung steuern.

    Alles in allem bin ich zufrieden, mein Einsatzzweck wird abgedeckt. Die Zeit wird zeigen ob sich die Software auf Serverseite in längerem Einsatz bewährt. Rund 250 MB RAM sollte man kalkulieren.
    Die Hardware macht (bis auf erwähntes) einen recht robusten Eindruck.
    reply
  • positive rating
    datanztdervatikan on 03/26/2010, 21:03

    MUST HAVE

    Overall rating: (4.25)
    Wollte einen langen Artikel mit vielen ausführlichen Unterpunkten schreiben. Angefangen von Verpackung über Anschlüsse usw. bla bla... das gibtŽs aber ja genug. Zum wesentlichen:
    Die LOGITECH Squeezebox ist Erfüllung all meiner Träume wenn es um meine Musiksammlung + Internetradio geht!!!
    Klar die beiliegende Beschreibung ist ein Witz. Die Erklärung über das Handbuch auf der Internetseite nicht wirklich schlüssig. Die Installation und Konfiguration hat schon gar nichts mit kundenfreundlich zu tun. Der Controller zeigt jede Minute neuen Unfug an. Von Netzwerk nicht gefunden über Box nicht erreichbar o.ä. 10mal vor und 20mal zurück im Menü. Abbruch, Neustart, Knopf am Gerät gedrückt halten. Rote, blaue, grüne Led, mal blinkend mal dauernd... Nach einer Stunde wollte ich das Ding an die Wand schmeißen aber dafür ist es zu aufregend. Dann will der Controller ein Update machen. Erster. zweiter, dritter Versuch...Abbruch...Dann ohne zutun, 101% (???) geladen, der Controller startet neu...und voilla... ES LÄUFT!!!
    Die Ordnerstruktur wird wie auf dem Laptop freigegeben angezeigt, ich kann mich durcklicken wie am Laptop gewohnt, alles am ausreichend großen Display. Ich wünsche, es spielt! Herrlich!!! Internetradio mit Sucheingabe oder unendlichen Vorschlägen bei dem selbst verwirrteste Gemüter auf ihre Kosten kommen. Von Gottradio über Stupid Music Production alles an Bord. Mit intuitiver Menüführung, ruck zuck in den Favoriten und jederzeit verfügbar...
    Ich habe selten Stunden nur mit Radiozappen verbracht.
    ES MACHT SPASS!
    Als NAS wurde mir Qnap TS-119 1TB empfohlen. Wenn die Installation morgen noch klappt bin ich restlos überzeugt.
    TIPP: KAUFEN KAUFEN KAUFEN!!!
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG