Arctic Cooling Accelero S1 Rev.2

Ratings and opinions for Arctic Cooling Accelero S1 Rev.2

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 87%
4.50 of 5
based on 113 ratings and 50 user reviews.
Product recommendations:
96.04% recommend this product.
1 2 forward »
  • positive rating
    Fragger911 on 05/13/2012, 23:31
    Seit Jahren verbaue ich nun schon den S1 auf allen möglichen Kartengeneration und bin immer wieder erstaunt über das Performance dieser Konstruktion, meine Hochachtung.
    Eine ATi 6950 wird, wenn auch nicht offiziell unterstützt, sehr gut gekühlt (im Stresstest max. 70°C, auch bei sommerlichen 30°C Raumtemperatur) - nahezu lautlos mittels 2x Scythe SlipStream 500-800 rpm.
    Die gebotene Leitung ist im Vergleich zum Preis unschlagbar, da nimmt man auch die leicht fummelige Montage in Kauf.

    Nächster Schritt: der Versuch eine Ati 7850 damit zu krönen (falls der Lochabstand mitspielt) - denn leiser gehts denn wohl nur noch mit Wasser =)
    reply
  • positive rating
    Ronftl_AUT on 10/10/2011, 22:59

    nicht schlecht Herr Specht !

    Overall rating: (5.00)
    verbaut auf einer Sapphire Radeon HD 6850, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11180-00-20R)

    ein ebmpapst Lüfter bläst (nicht wahrnehmbar) mit zirka 600 U/min von der Seite noch zusätzlich über den passiven Kühlkörper drüber

    Pro
    -------------------------------------------------------
    .) 3% Last 45-47 Grad (AV)
    .) 99 % Last 64 Grad (Max)
    .) es werden nicht mehr als 2 Slots verbraucht
    .) der Kühlkörper nimmt nicht wesentlich mehr Platz weg als die reguläre Lüfter/Kühler Kombi
    .) kein Geräusche vom Lüfter unter Volllast....

    Kontra
    -------------------------------------------------------
    .) der Einbau ist wegen der Spacer eher ein Sch... ( waren bei mir viel zu hoch... damit kein voller Kontakt auf der GPU -> schlechte Kühlung ...
    also habe ich die Spacer abgehobelt und wieder draufgegeben .. nachher haben die Werte gepasst
    .) Die aufgetragene Kühlpaste war eher bescheiden bemessen ..... also runter und die NH1 von Noctua drauf...

    In Summe aber ein tolles Teil !

    lg
    Thomas
    reply
  • positive rating
    monster23 on 10/05/2011, 19:59
    Nachdem ich den Kühler bereits auf meiner Sappire 6870 verbaut gehabt habe und er ordentliche Dienste geleistet hat wollte ich ihn eigentlich nicht entsorgen und hab ihn kurzerhand auf meiner neuen Sapphire 6950 verbaut.

    Ja auch wenn er nicht offiziell freigegeben wurde leistet er tolle Dienste, die Temperaturen gehen selbst unter vollast über 50 C°,
    selbst bei 920/1400 ist die Karte noch immer auf maximal 65C° unter vollast. Speicher und Shader bleiben natürlich auch weit unter normalen Temps.

    Ich persönlich hab 2 Stück Gelid 120 draufgeschnallt welche mit einer Lüftungssteuerung regelbar sind.

    reply
  • positive rating
    mister_ex on 03/18/2011, 17:07

    Super Kühler auf 8800 GT

    Overall rating: (4.75)
    ich habe diesen kühler auf einer 8800 gt von gainward montiert und bin von lautstärke und kühlleistung völlig begeistert. die verarbeitung ist gut, der preis ist sogar sehr gut.

    lediglich die form der kleinen kühlkörper für die spannungswandler ist nicht immer optimal und die wärmeleitpads zur befestigung der kühlkörper fallen schon von der karte ab wenn man sie nur böse anguckt.

    dennoch bekommt man hier für einen kleinen preis einen sehr leisen und sehr effektiven kühler.

    ich habe für den accelero S1 rev.2 auf der 8800 GT einen ausführlichen testbericht geschrieben, der hier zu finden ist:

    http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=489577
    reply
  • positive rating
    bigbudu on 03/05/2011, 11:33
    Hatte ihn schon auf dutzenden GrakaŽs zB. X1900XT,8800GT,7900GT,GTS 250,HD4850/HD4870,HD4890,HD5850* usw

    Nun habe ich meine EVGA GTS 450 FPB mit dem Accelerro S1 ausgestattet zusammen mit einem Revoltec Dark Blue 120er Lüfter

    Idle : 35° / Last : 78° (Original)
    Idle : 27° / Last : 45° Accelero S1 + 12cm Fan

    Meine Persöhnliche Referenz

    Seit 2007 der Preis-Leistungs Tip schlechthin
    Für 20 €uro gibt es Garkeine Alternative

    MfGames
    reply
  • positive rating
    _oP on 01/24/2011, 15:50

    @9800 GTX+

    Overall rating: (4.75)
    Hallo,
    wollte euch mal meine Erfahrung zu diesem Produkt mitteilen. Hatte eigentlich vor, meine 9800 GTX+ passiv zu kühlen, leider musste ich aber feststellen das ich unter idle bereits über 90 C° hatte. Naja, einen 120mm Lüfter davor gespannt und nun bin ich bei 32 C°, also Leute stellt euch auf jedenfalls darauf ein, einen Lüfter anzubringen (z.B. das passende Turbo-Modul übrigens flüsterleise) . Okaj ich betreibe die Karte in einem SilverStone Sugo SG05 mini Gehäuse evtl. liegt es auch daran. Montage war übrigens kinderleicht, wundere mich über die Bewertungen die das Gegenteil behaupten.
    MfG,
    reply
  • positive rating
    Elektromane on 12/10/2010, 09:11

    Passt auf HD5570

    Overall rating: (4.33)
    Wie ich herausgefunden habe passt er auf HD5570 Karten welche normalerweise mit nervigem Minilüfter ausgeliefert werden.
    Temperatur sank beim Idlen auf 3° Über Systemtemperatur (Momentan also 31°C).
    reply
  • positive rating
    Nocholas on 11/14/2010, 00:10

    super

    Overall rating: (5.00)
    Wollte ein Desktopsystem für alltäglichen Gebrauch, etwas Spielen und Videoschneiden und das möglichst leise.
    der Lüfter meiner xfx 9600GT war für das Silent System nichts, weswegen ich den Arctic Cooling Accelero S1 Rev.2 draufmontiert habe - ohne extralüfter auf den Kühllamellen im idle 40°C und unter Last ca 50°C
    (davor idle 60°C und Last 70°C) kann ich nur empfehlen!
    reply
  • positive rating
    contagan on 08/30/2010, 21:02

    super kühler zum feinen preis

    Overall rating: (4.25)
    nachdem er hier ein paar monate rumlag hab ich mich aufgerafft und den accelero auf meine ab werk übertaktete (720/1800/1000) 8800gt (g92) greschraubt. tja, hätt ich mir echt in arsch treten können, dass hät ich schon viel früher machen sollen. endlich ist ruhe. hab nen scythe kaze jyu 100mm@1000rpm draufgebastelt und die wärmepaste des accelero mit der arctic silver v getauscht. absolut lautlos. zwei daumen nach oben!

    das ding ist nen bischen billig verarbeitet, die leistung macht das aber locker wett. kaufen!
    reply
  • Numrollen on 08/20/2010, 17:33
    Habe ihn auf einer 8800 GTS G92 installiert mit nem 140er Lüfter. Leider waren die Abstandpins (Höhe DIE) zu hoch, musste diese mit ner Feile niedriger machen da sonst wie ich selbst merken musste der Kühler nicht aufsitzt egal wie fest ich die Schrauben angeschweißt habe. Komisch, G92 GTS steht aber beim Kühler dabei. Preis zusammen mit Lüfter und Versandkosten ist kein Knüller, da die Verarbeitung ziemlich labbrig ist und ich per Kabelbinder den Lüfter anbringen musste ist es schon teuer. Die Leistung kann sich aber sehen lassen.
    reply
  • positive rating
    chame4ok on 07/27/2010, 10:31
    Hatte mir damals die MSI 3870 OC gekauft. Ihr Standard-Plastik-Lüfter war schon im Idle unerträglich laut und kühlte zudem auch nicht gerade toll.

    Dieser Lüfter in Kombination mit den Turbo Modulen und Liquid Metal Pro Pads hatte mir ein sehr leises System beschert.

    Mit Standard Takt/Spannung
    Idle: 41°
    Last: 60°
    Für mich als Normalverbraucher mit einer durchschnittlichen Umgebungsgeräuschkulisse ist der Kühler absolut unhörber. Auch nicht bei Last.

    Zu einem fast unschlagbaren Preis
    reply
  • Freak-Zoid on 04/01/2010, 12:01

    5850 mit Umwegen

    Overall rating: (4.25)
    Guten Tag

    Sys:PII 965(3,4Ghz)
    Scythe Zipang 2
    4Gb Crucial Cl9(7-7-7-21)@1,5V
    Gigabyte GA-770TA-UD3
    Antec Three Hundred
    Seasonic M12 600W
    Win 7 HomePremium 64Bit

    Da meine 5850er schon von Anfang an Lagerrasseln hatte,entschloss ich mich für dieses Teil.
    Obwohl auf diversen Seiten der Kühler als inkompatibel gilt wagte ich den Umbau da die Lochabstände identisch zur 4870er waren.
    Ich musste aber mit einer blechschere 4-5 Lamellen stutzen damit der kühler nicht am DVI anstand.
    Ich kühle das ganze mit einem Scythe 120er Lüfter den ich mit kabelbinder draufschnallte.
    Die Ramkühler halten auch überraschend gut ,aber erst nachdem ich die Rams gründlich gereinigt hatte!
    So jetzt zum schwierigen Teil!
    Wie auf einigen Seiten beschrieben ist, sind die Spannungswandler schwierig zu kühlen ,deshalb fertigte ich mir aus einer 2 mm Kupferplatte einen Kühler auf den ich 6 (0,5x20x5) Kupferlammellen im 90° Winkel auflötete und einen kleineren Kühler der weiter vorne angebracht wurde.Bei diesen Kupferplatten musste ich viele Stellen ausfeilen damit kein kurtzschluss mit anderen elektr. Bauteilen zustande kahm.Das ergebnis sieht schei**e aus aber die Temperaturen ein Traum!!

    vorher nicht übertaktet: idle 46°
    (original Kühler) load 81°

    jetzt leicht übertaktet: idle 26°
    (von 725Mhz auf 760Mhz) load 38°

    Achtung Load Werte wurden mit Anno1404 Venice,BF2BC
    alles High@1920x1200 gemacht.

    Weiters verwendete ich AC Silver5 & AC Ceramic und habe die Beilagscheiben und Distanzringe NICHT verwendet!!

    Ich hoffe ich konnte einen kleine einblick geben und zeigen was dieser Kühler eigentlich alles drauf hat.

    Bitte nur nachmachen wenn man die nötige Erfahrung hat!

    MfG
    reply
  • positive rating
    Sepheta on 03/15/2010, 17:55

    Hammerteil

    Overall rating: (5.00)
    Das teil ist der hammer. Kühlt meine 9600Gt seit ein jahr zuverlässig passiv (idle 42/Last 70). Außerdem ist der Kühler gut biegbar :-).... wenn es mal eng wird im gehäuse.
    Die Beste investition seit langem, und dabei ist sie total günstig.
    reply
  • SoloArtshape on 01/23/2010, 16:22

    montage !! immer vorsichtig

    Overall rating: (4.33)
    erstmal zur verarbeitung: hab aus dem regal sicher 5 stück rausgezogen die alle verbogene lamellen hatten, bis ich mir einen schönen gefunden hab.

    anleitung und montage sind ansich einfach zu verstehen
    keine probleme mit den passivkühlern für die ram (nix locker oder gar wieder runtergefallen)

    der preis is der absolute hammer

    so und jetzt zum weniger schönen teil: nach der ersten montage wollte meine 4830 im belasteten zustand einfach nicht laufen (notabschalltung)
    darauf hin hab ich alles wieder zerlegt und siehe da: der kühler reichte nicht ganz auf den chip, hat ihn nur an einer ecke berührt.

    die mitgelieferten abstandhalter sind schrott, wie fest hätt ich die schrauben den anziehen sollen (<--retorisch)??
    also hab ich die dinger einfach weggelassen und jetzt passts auch wieder, so lässt sich der druck des kühlers auf den chip auch viel besser per hand bestimmen.
    also vorsicht bei der ersten montage, am besten nochmal abbauen und schaun ob der kühler wirklich ordentlich sitzt.

    temperaturen sind absolut tauglich: min:36°(is 3° kühler als original aktiv) ich würde trotzdem jedem empfehlen genügend airflow im case zu erzeugen um den abtransport von wärme zu gewährleisten.

    alles in allem eine runde sache
    reply
  • positive rating
    George W. Bush on 11/02/2009, 12:47

    Genial

    Overall rating: (5.00)
    Ich habe diesen Kühler auf meine 4870er geschraubt. Grundsätzlich geht die Installation leicht von der Hand. Lediglich bei einem RAM-Baustein wurde es ein wenig knifllig, da eine der Heatpipes darüber hinwegläuft. Mit einer Eisensäge und ein wenig handwerklichem Geschick war jedoch auch das kein Problem mehr.

    Die Kühlleistung ist grandios. Ich habe diesen Kühlkörper mit den Turbomodulen installiert und bin hell auf begeistert. Während eines endlos Loops von 3dMark06 beliefen sich die Temperaturen auf:

    GPU: 48° C
    GPU-Memory: 62° C
    GPU-Disp: 50° C
    Shader: 55° C

    Ich kann diesen Kühler also nur weiterempfehlen. Einschränkungen gibt es nur auf die bedingte Kompatibilität bei einigen karten (handwerkliche Anpassung) und die Klebepads der Kühlbausteine, die nicht sonderlich überzeugend aufgrund schwacher Haltekraft sind. Insgesamt zeigt der Daumen aber senkrecht nach oben !!!
    reply
  • positive rating
    geckos on 09/23/2009, 09:19
    Ich besitze eine Sapphire HD 4850, siehe http://img44.imageshack.us/img44/6348/sapphireradeonhd4850kit.jpg .

    Leider passt der "Arctic Cooling Accelero S1 Rev.2" nicht ohne kleinere Umbauarbeiten. Die Kühlrippe, welches auf dem unteresten RAM Chip angebracht wird, musst abgesägt werden. Ansonsten stößt die Headpipe an. Desweiteren ist zu bemängeln, dass die kleinen Kühlrippen, welche auf den RAM Chips und auf den Spannungswandler angebracht werden, beim besten Willen nicht haften wollen. Diese lösen sich ganz leicht, obwohl ich ca. 30 Sekunden festgedrückt habe und vorher alles gesäubert und einen Radierer benutzt habe. Ich bin ziemlich sicher, dass sich diese in ein paar Tagen lösen und abfallen werden.

    Beim Thema Kühlleistung konnte mich der "Arctic Cooling Accelero S1 Rev.2" vollkommen überzeugen. Die Temperaturwerte sprechen für sich:

    Idle Temp. vorher: 84°C
    Idle Temp. nachher: 54°C

    Temp. unter Last vorher: bis zu 100°C
    Temp. unter Last nachher: bis max. 70°C

    Fazit: Einbau nicht so einfach, wie ich es mir erhofft hatte, aber die Kühlleistung ist beeindruckend! Sollte ich mir in Zukunft eine neue Grafikkarte kaufen, kommt auf jeden Fall die Standardkühlung runter und eine Kühlung von Arctic Cooling drauf.
    reply
  • positive rating
    seTTam on 08/15/2009, 10:37

    Top Preis/Leistungsverhältnis

    Overall rating: (5.00)
    Falls wer Probleme mit dem Umbau einer 4850 hat, hier ist eine kleine Anleitung:
    http://www.mendener.net/2009/03/09/umbau-meiner-ati-radeon-hd-4850-mit-arctic-cooling-accelero-s1-rev2/
    reply
  • positive rating
    Thain Avalac on 07/01/2009, 13:22
    Da der werksseitig verbaute Lüfter auf meiner ASUS Radeon 4870 den Geist aufgegeben hat, war ich auf der Suche nach einem neuen Lüftungskonzept. Aufgrund der vielen positiven Beiträge habe ich mich für den Accelero S1 Rev.2 entschieden. Und wurde nicht enttäuscht. Die angesprochene Bastelarbeit hat ca. 30 Minuten gedauert, war aber dank der sehr guten, deutschen Bedienungsanleitung von Arctic Cooling kein Problem.
    Lediglich das Entfernen der alten Wärmeleitpaste war ein wenig knifflig.
    Der Kühlkörper an sich, ist sehr hoch und ragt einige cm über die Grafikkarte hinaus. Dadurch konnte ich meinen seitlichen Gehäusedeckel nicht mehr verschließen. Aber das schwarze Plastikendstück mit dem AC-Aufkleber ist nur geclipt und nachdem ich dieses entfernt hatte, passte auch der Deckel wieder.
    Weiterhin habe ich die beiden Zusatzlüfter (Turbo-Modul) verbaut (ebenso ohne Probleme) und kann keine Geräuschentwicklung feststellen.
    Und das Beste: Ich habe nur 27€ für beides bezahlt. Klare Kaufempfehlung für Sparfüchse!
    reply
  • willwuff on 06/17/2009, 10:51
    also der accelero sitz bei mir auf einer sapphire radeon hd4780 512! nach gut einem halben jahr knechtschaft durch den originalkühler entschloss ich mich zum umbau! um die karte einigermaßen kühl zu halten war der originalkühler deutlich zu hören und unter last war das ding eine katastrophe! also runter damit!

    bei mir waren im lieferumfang neben den 8 ram-kühlkörpern 4 seperate kühlkörper für die spawas und vram dabei die sich von der höhe der kühlrippen deutlich von den ram-kühlkörpern unterschieden.

    demontage des originallüfters: karte raus umdrehen und die 14 schrauben abfummeln -nervig aber kein problem. ich entschloss mich die rote originalkühlplatte nicht zu verwenden!
    montage des accelero:
    die anleitung erklärt zwar alles wunderbar nur es gibt bzw gab zumindest bei meiner karte 2 knackpunkte!
    1.) ein ram-kühler kollidierte mit einer heatpipe --> mit einer feile wurden die kühlrippen angepaßt. dies erschien mir sicherer als verbiegen da die auflagefläche plan sein sollte
    2.) bei den spawas bzw vramŽs gabs ein problem mit dem abstand zu den kühlrippen der kühlers da er zu gering war! das war die fummeligste aufgabe! also klemmte ich die kühlkörper einfach zwischen die lamellen und montierte mal den accelero zu probe auf der gpu! WICHTIG dabei die schutzfolie der kühlkörper nicht abziehen bzw die kühlkörper ruhig mit genug abstand zu den spawas und vrams lassen! dies diente allein der richtigen positionierung! nach dieser probeanpassung accelero wieder runter --> gpu wieder säubern, neue wärmeleitpaste drauf und schutzfolie der kühlkörper runter --> endgültige montage des acceleros. jetzt wurde es fummelig. mußte durch die kühlrippen die kühlkörper von oben auf die spawas und vram kleben. wenn man nicht 2 linke hände hat und auch nicht unter zeitdruck steht eigentlich kein problem! bei sorgfältiger ausführung hält alles und sitzt auch richtig!! bei mir dienten 2 dünne schraubzieher als verlänger fingerchen die durch die lammel die kühlkörper andrückten!

    turbo module noch drauf einbauen anschließen fertig

    zur kühlleistung kann ich nur sagen: 15-20 grad weniger als vorher je nach auslastung bei extremer geräuschreduktion!
    aktuell:

    GPU Diode (DispIO) 40 °C (104 °F)
    GPU Diode (MemIO) 42 °C (108 °F)
    GPU Diode (Shader) 38 °C (100 °F)
    GPU VRM 46 °C (115 °F)

    im normalen office betrieb mit originaltaktraten der graka
    geht aber noch kühler wenn ich die gehäuselüfter auf max. stell aber für was wenn ich diese temps haben und die lüfter kaum zu hören sind

    WICHTIG: man sollte schon den einen oder anderen lüfter im gehäuse haben denn die karte produziert ja nicht weniger abwärme als früher! und die abwärme ist gewaltig bei meiner graka!! 120er luft von unten ins gehäuse und 80er rückseitig und 80er seitlich alle auf 6V fast nicht hörbar
    reply
  • positive rating
    Roboxl on 05/18/2009, 23:12

    passt

    Overall rating: (4.25)
    meine 4830er ist jetzt im idle bei netten 39 bis 40 grad; ich hab ein modell von gecube - das war vorher im idle auch nur bei 42-43 grad - dafür war die wahnsinnig nervig wegen der lautstärke *g*...

    also gute kühlleistung, und null lärm

    einzig die montage... zunächst mal hab ich alle brav nach anleitung zusammengebaut, lief ganz gut - siehe da plötzlich 55 grad im idle... die abstandhalter haben die gpu nicht ganz an den kühler reichen lassen!!!! (sieht man nicht - aber der abdruck der wärmeleitpaste hat dann gefehlt hat sich rausgestellt) also hab ich das unwissentlich für wenige minuten ungekühlt betrieben... nach ein paar minuten war dann eh autoamtische abschaltung wegen überhitzung. dann mit feile, stanley messer und viel grober umbaugewalt hab ichs doch geschafft - freude hat das aber keine gemacht

    immerhin, das ergebnis passt
    hab auch die turbomodulle oben
    in summe perfekte betrieb jetzt
    ein minus gibts für die leichte inkompatibiltät zur gecube 4830 ;)

    aja und was dieses theater mit dem garantieverlust soll... kann doch arctic cooling nichts dafür ;)
    reply
  • positive rating
    scotty86 on 05/08/2009, 19:13
    Meine Graka: Palit/XpertVision Radeon HD 4870 Sonic.

    Ich habe den S1 zusammen mit den Turbomodulen gekauft.

    Das erste was mir aufgefallen ist, dass wenn man nicht ganz vorsichtig ist, VERLIERT man bei meiner Graka seine GARANTIE, da man ein Siegel entfernen muss, dazu empfehle ich den Aufkleber mit einem Fön anzuheizen, dann lässt er sich besser entfernen.

    Zum Kühler selber, in meiner Packung hat leider ein Abstandhalter gefehlt, ich habe mir mit roten Gummibeilagsscheiben (eigentlich fürs Mainboard) ausgeholfen.
    Nachdem man den alten Kühler entfernt hat empfehle ich die GPU von alter Wäremeleitpaste zu befreien, war bei mir ne richtige Kruste drauf, dann habe ich neu Paste aufgetragen (akasa 450).
    Dann habe ich die RAM-Kühler angebracht, dies ging einfach und problemlos.
    Als ich die Spannungswandler-Kühler montieren wollte ist mir aufgefallen, dass diese nicht für meine GraKa reichen, also habe ich den Orginalkühler an der stelle drauf gelassen.
    Montage des Hauptkühlers ging wieder sehr einfach.
    Danach noch die Turbomodule angebracht, war auch ganz einfach. Diese kann man ruhig am Mainboard anstecken und mit voller Spannung laufen lassen da Sie absolut leise sind.

    So jetzt mal Daten:
    Vorher:
    GPU-Idle: ~60°
    GPU-Volllast: ~70° (Lüfter haben voll aufgedreht => sehr laut)
    RAM: nicht gemessen

    Nachher:
    GPU-Idle: ~44°
    GPU-Volllast: ~68° (Karte ist nicht hörbar)
    RAM: 86°

    WICHTIG: eine HD4780 NIEMALS passiv mit diesem Kühler betreiben, GPU und RAM machen des vllt. mit, ABER die Spannungswandler werden das nicht lange überleben, die brauchen immer ein kühles Lüftchen.

    Fazit: Der Kühler ist ein klarer Fortschritt in Sachen Kühlung und Lautstärke, ABER man sollte gut abwägen, ob einem das der Garantieverlust wert ist.
    reply
  • positive rating
    TruePlaya on 05/05/2009, 11:31
    Habe den Acceleero gestern auf meine ASUS 4870 DK montiert. Der original DK Kühler ist schon nicht so schlecht, die RAMs sind allerdings ohne jegliche Kühlung, ausser der Luftstrom der vorbeizieht.
    Im FurMark kamen so fast 100° (MEMIO) und 88° (GPU) zusammen. -> Handlungsbedarf!

    Die Montage des Accelero war relativ einfach. Anstatt die Grafikkarte mit einem Radiergummi zu foltern habe ich die RAM Chips mit einem Wattestäbchen und Spiritus VORSICHTIG von Fett befreit => die RAM Kühler halten perfekt. Da sich der RAM Kühler rechts unten und eine Heatpipe im Weg sind musste ich 2 Lamellen des RAM Kühlers auseinenaderbiegen.
    Mit Kabelbindern wurde ein 12CM Lüfter montiert (800 - 1500 U/min), angeschlossen an eine externe Lüfterregelung.
    Die Halteclips des Kühlers kann man nicht montieren, ist aber nicht unbedingt notwendig. Vorsicht beim Transport, besonders wenn ihr einen Lüfter montiert!! Zur Not kan man sich auch hier mit Kabelbinder helfen.

    Zusätzlich habe ich einen 8cm Lüfter an den Slotblenden unterhalb der GraKa montiert, um die heisse Luft aus dem Gehäuse zu saugen. Der läuft so langsam dass man ihn nicht hört (ca. 800 U/min).

    Das Ergebnis:
    FurMark GPU: 72°
    FurMark MEMIO: 86°
    Lautstärke: "läuft der Lüfter?"

    Fazit:
    Geniales Produkt, dass wirklich enorm viel bringt!
    reply
  • positive rating
    pK | feZZ on 03/05/2009, 09:16

    Gute Kühlung...

    Overall rating: (5.00)
    Hi,

    ein sehr guter Lüfter. Auf einer HD 4870 ist die Kühlleistung zum Referenzkühler enorm. Von 75°C im Idle auf 42°C im Idle :D

    Aber leider ist ein Kühlerblock (der unterste rechte neben der GPU) dem Accelero S1 Rev 2 im Weg. Eine Heatpipe des Kühlers verläuft zu tief über dem Kühlblock und drückt ihn weg. Ich musste daher die Lamellen verbiegen, sodass die Heatpipe den Kühlblock nicht berührt.

    Daher war die Installation etwas kniffelig.

    Dennoch okay!
    reply
  • positive rating
    Ermoe on 02/27/2009, 12:56
    Ich habe den Accelero S1 für eine Radeon HD 2600 XT gekauft (http://geizhals.at/a272362.html), und er passt auch wunderbar. Sehr einfach zu montieren, ich würde das Turbo Modul dazu empfehlen (zumal es nicht sehr teuer ist). Platzmäßig geht es sich in einem Chieftec Miditower recht gut aus, allerdings ist bei meinem yATX Mainboard dann nur mehr ein PCI Slot belegbar; den Rest braucht der Kühler (samt den Turbo Lüftern).
    reply
  • positive rating
    garaq on 02/25/2009, 13:23

    Sehr guter Passivkühler

    Overall rating: (5.00)
    Habe den Kühler seit kurzem in verwendung und bin rundherum zufrieden damit!

    Montage:
    -----------
    Die Montage auf meiner MSI 4850 klappte Problemlos (abgesehen davon, dass die Spannungswandlerkühler nicht passen... ist aber relativ egal) und war innerhalb von 5-10 Minuten abgeschlossen.
    Die Anleitung könnte besser sein, aber mit etwas Hausverstand ist die Montage kinderleicht.

    Kühlleistung (subjektiv ohne gemessene Temp.):
    --------------------------------------------------------
    Ohne das TurboModul war der Kühler schon im IDLE Betrieb der Grafikkarte sehr heiß, für meinen geschmack schon fast zu heiß... aber nach anbringen des (sehr leise!!/nicht hörbar) Turbo Moduls (2 kleine Lüfter) sank die Temperatur soweit, dass der Kühler beim angreifen (ebenfalls IDLE) Kühl wirkte (ich würde sagen, Handwarm)!

    Fazit:
    ------
    Uneingeschränkte Empfehlung!

    Preiß/Leistung -> TOP

    !aber TurboModul unbedingt dazu kaufen!
    reply
  • positive rating
    Reises on 02/11/2009, 10:22

    Sehr gut!

    Overall rating: (4.50)
    Habe den Referenzlüfter meiner Palit/Xpertvision HD4870 gegen den Accelero S1 Rev.2 mit Turbo Module getauscht, super leise und kühl!
    reply
  • positive rating
    Bebe on 01/17/2009, 13:15

    Endlich Ruhe!!

    Overall rating: (4.75)
    Habe das Teil auf einer ATI HD 4650 in Betrieb. Der Lüfter der Karte ( MSI ) lief ständig auf volle Touren, ließ sich mit keinem Tool dazu bewegen etwas weniger Krach zu machen.
    Nun ist endlich Ruhe!
    reply
  • positive rating
    4D!0z on 12/15/2008, 01:07

    EDIT//

    Overall rating: (5.00)
    sry es sind schon genau 2 JAhre Knechtschaft xD
    Außerdem zu den Kühlkörpern vom RAM.
    Die halten tatsächlich nicht so besonders aber man muss die nur sehr feste andrücken (ohne verutschen) und dann halten die.
    Den Tip mit der WLP (wärmeleitpaste) hat ich jetz kB drauf die Tube rauszuholen und alles einzuschmieren.
    ichd achte mir das es ja auch so hlaten MUSS sonst kann mans ja net verkaufen, und siehe da es hält auch wie beschreiben.
    reply
  • positive rating
    4D!0z on 12/15/2008, 01:01

    Erste Sahne echt 1A!

    Overall rating: (5.00)
    Ich hab mir seit einem Jahr Knechtschaft unter dem X1950XT Referentzlüftermodel :GEEEEEK:KOTZ:
    mal eine geringe Investition von insgesamt nicht mal 15€ inkl Turbolmodule (ohne versand).

    ES IST EINE ERLÖSUNG!

    Zumindest das Ergebniss, denn der Zusammenbau ist für Lüfterwechsler-Einsteiger (wie mich;) ) nicht so der Bringer, zumindest die Anleitung. Ist man aber mal dahintergestiegen was gemeint ist (vorallem weil andere Haken zum zusätzlichen Halten des Kühlers gedruckt/beschrieben sind als man hat) die Montage relativ einfach. Das schlimmste is eig nur die Demontage, denn bei dem Versuch den hebel vom Wiederhaksystem zu biegen damit ich das nochmal abenhmen kann (weil ich mir doch nicht 100pro sicher war ob das so stimmt, sicher ist sicher), habe ich mir bei dem versuch nen schraubenziehen dazwischen zu klemmen diesen voll in den Mittelfinger gerammt. Ja so richtig schön untern Fingernagel. Die haken sind übertrieben stark die kann man nur sehr schwer zu zweit mit werkzeug (achtung finger aus der "Schiebebahn" des Objekts).
    Im Nachhinein würde ich mich zwar den schmerzen nicht nochmakl unterziehn um den Kühler wieder runterzunehmen, aber man weiß ja jetz wies geht.

    ALSO: MAn überlegt vorher GENAU was man macht und wie man das evtl wieder loskriegt.

    Zur Kühlleistung:
    Da wurde ich wieder mit besänftigt. Denn vorher hatte ich mi offenem Case (GPU/GPU VRM):

    IDLE: 45°C/64°C (geschl. case: 53/71)
    LOAD: 67°C/82°C (gescjl. case: 72/96)
    Zimmertemp: 19°C

    Jetz mit Accelero S1 und bei einer Lautstärke die bei 100% Fanspeed merklich leiser (quasi unhörbar) ist als bei den Referenzkühler auf Minimum (27%).
    Die Temps sehen jetzt so aus (natürlich auch offenes Case):

    IDLE: 31/47,5
    LOAD: 45/61
    Zimmertemp : 21,5°C

    bei geschlossenem Case kann man gut 4-5°C drauf haun. Den Accelero S1 wurde geschlossen getestet mit den neuen 120mm Lüfter, den ich jetzt habe (800rpm ca 50m³/h).

    Alles in allem ne super investition. Sogar OC geht jetz nich nur 40Mhz mehr sondern knapp 80 aufn RAM und ca 90 auf die GPU. Ohne Grakafehler.
    Dan habe ich bie offenem Case ne Maximale LOAD temp von GPU/GPUVRM: 48,5/65,5

    so schönes fummeln!
    reply
  • positive rating
    wazzup on 11/04/2008, 22:53

    Top Leistung für kleines Geld!

    Overall rating: (4.67)
    Ich habe eine Asus 3870 und der lüfter wurde langsam nervig. Klarer Fall für den Accelero + Turbo Modul!

    Habe jetzt knappe 48°C im Idle statt 74°C bei gleicher Lautstärke, aber etwas angenehmerer Tonhöhe (nur bei offenem gehäuse hörbar)
    Geschlossen ist mein Gedämmter Tower Unhörbar und die Lautstärke steigt auch unter last nicht mehr da der Lüfter nicht Thermogeregelt ist.
    Knacke jetzt grade noch so die 85°C Marke unter längerer vollast, vorher waren es knappe 100°C und richtiger Lärm. Kann nur jedem Empfehlen die ca. 20€ für den Accelero + Turbo Modul auszugeben, auch wenn man den Teilen nicht ihre Leistung ansieht, sie sind jeden Cent wert!
    reply
1 2 forward »




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG