Freecom MusicPal (29309)

Ratings and opinions for Freecom MusicPal (29309)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 84%
4.38 of 5
based on 27 ratings and 11 user reviews.
Product recommendations:
90.91% recommend this product.
Showing 11 user reviews
  • negative rating
    tiger46 on 07/10/2009, 14:09

    Test in c`t 9/2008

    Overall rating: (1.00)

    Ausstattung: gut
    Bedienung: schlecht
    Klangqualität: sehr schlecht

    Preis/Leistungsmäßig haben IPdio & IPdio Mini am besten abgeschnitten.
    reply
  • positive rating
    tautologe on 06/28/2009, 13:28
    Bin schwer begeistert von dem Gerät. Obwohl nirgends angegeben, hat mein MusicPal einen USB Anschluss - Stick mit umfangreicher Musiksammlung einfach anschließen und los gehts.
    Der Lautsprecher ist sicher für audiophile Personen nicht das gelbe vom Ei aber deutlich besser als die Quäker von Noxon - als Küchenradio vollkommen ausreichend.
    Bedienbarkeit ist imo hervorragend. vorallem wenn man das Webinterface nutzt - bequemer als per Tastatur über den PC zu konfigurieren gehts nicht.
    Wlan funktioniert bei mir auch hervorragend.
    reply
  • positive rating
    trueppi on 01/30/2009, 08:33

    Macht genau das was man erwartet

    Overall rating: (4.33)
    Nach wirklich Monaten des Überlegens und Lesens von Bewertungen habe ich mich für das Freecom MusicPal entschieden. Die Einrichtung erfolgte fast problemlos und komplett ohne Handbuch. Es ist alles selbsterklärend und intuitiv. Ich musste lediglich einmal vom Strom trennen und wieder starten damit die Sender gefunden wurden. Aber wer weis, ob das nicht an der Internetverbindung lag. Ich verwende das Gerät an einem externen Verstärker. Damit habe ich eiunen wirklich guten Klang. Die eingebaute Box kann man nicht wirklich Ernst nehmen, aber dafür war es auch nicht gedacht. Ich bin begeistert, dass das Gerät ein paar Sekunden nach Einschalten bereit ist und Musik wiedergibt (manch andere Geräte wollen erst einmal eine halbe Minute starten...).
    Die Auswahl der Sender ist ebenfalls gut gelöst. Fazit: wer einfach "nur" Internetradio hören möchte und dies über seine bestehenden Anlage liegt mit diesem Gerät richtig.
    reply
    • check92er on 04/14/2009, 10:25
      Re: Macht genau das was man erwartet
  • miad on 08/03/2008, 11:16
    Habe den Freecom Musicpal mit einer Buffalo Link Station Live 1 TB als Mediaserver in Betrieb genommen. Sowohl Internetradio als auch der Zugriff auf meine Musikdateien funktionieren einwandfrei, auch mit abgeschaltetem PC.
    2 Verbesserungsvorschläge:
    1) Einen besseren eingebauten Lautsprecher
    2) Benutzerfreundlichere Menuführung speziell für umfangreiche Musiksammlungen konzipiert
    reply
  • positive rating
    PEPImx5 on 07/04/2008, 12:16

    Empfehlenswert

    Overall rating: (4.75)
    Habe gestern beim Markt das Ausstellerstück um 100.- abgestaubt.
    POSITIV:
    .) Funktioniert an meinem NAS (Qnap 209) problemlos. Spielt die MP3 via UNPN ab.
    .) Internetradio geht auch tadellos. (Vor allem die Suche über Kontinent->Land->Genre ist ein Hit).
    .) RSS-Feeds vom ORF laufen jetzt über das Display während Ö3 gestreamt wird.
    .) Das Einrichten der Einstellungen geht wunderbar via http
    .) Holt sich auf Knopfdruck die aktuelle Firmware vom Internet
    EHER NEGATIV:
    .) Der eingebaute Lautsprecher hat wohl eher Kontrollfunktion. Er reicht zwar zum Aufwachen und Einschlafen, aber für eine permanente Wiedergabe empfiehlt sich der Anschluss an AktivLautsprecher (oder HIFI-Anlage) via LineOut.
    .) WLAN Empfang mässig. Wo ich normalerweise noch mit dem Laptop problemlos ans Netz komme, reist beim MusicPal schon mal der Empfang ab
    FAZIT:
    Hervoragendes Preis/Leistungsverhältniss - tut genau das was man sich erwartet und ein bischen mehr
    reply
  • The-Keeper on 06/09/2008, 14:16
    Nur kurz zur Info, MusicPal läuft im Moment noch nicht mit dem MediaServer der Fritz.Box zusammen!
    Lt. AVM wird zur Zeit an einer neuen Version gearbeitet, das dauert aber wohl noch eine Weile...
    reply
  • positive rating
    christian1701 on 05/10/2008, 08:28

    Preis/Leistung überragend

    Overall rating: (5.00)
    Das erste elektronische Gerät das ich gekauft hab mit "WAF" (womans acceptance faktor).
    Einfache logische Bedienung, klein schick und tut was es soll.
    Beim einrichten des WLAN ist es einfacher vorher eine Verbindung mittels Kabel herzustellen und dann mit deim beigelegten Programm vom PC aus die Einstellungen für WLAN einzugeben. Geht aber auch ohne nur sollte man dann vorher am Access-Point (oder wlan Router) das netzwerk auf "sichtbar" stellen sonst findet der MusicPal das Netzwerk nicht. Wenn alle einstellungen gespeichert sind kann man das Netzwerk wieder verstecken und erst dann erschein bei den verbindungseinstellungen ein neuer Menüpunkt "mit verstecktem Netzwerk verbinden" der ist nämlich beim erstmaligen einschalten nicht sichtbar (oder hab ich ihn übersehen).
    Jedenfalls ein tolles, günstiges und watscheneinfaches Gerät.
    Die Kritik über den schlechten Klang kann ich nicht teilen, ist ja kein 300 euro Bose Teil und Line out buchsen sind ja auch vorhanden.
    reply
  • positive rating
    flow_g on 04/18/2008, 20:30

    Günstig und Gut

    Overall rating: (4.50)
    Hallo
    also das MusicPal ist echt ein schickes Teil,
    bietet neben den vielen Stationen die auswählbar sind auch eine wirklich einfache Bedienung..
    wma support ist mittlerweile auch gegeben und
    läuft (wie eigentlich das ganze gerät) sehr stabil
    wenn man eine geeignete upnp software gefunden hat (z.b. FUPPES) ist auch das streamen von Dateien vom PC kein problem, und man kann sich komfortabel durch das Drehrad durch seine Ordnerlandschaften wühlen..

    Also für mich bei verwendung als Radiowecker ist das Ding echt perfekt.. wobei es sicher auch gut im Büro, Esszimmer, Küche, usw. kommt..

    genial finde ich auch, dass Linux auf dem Kastl rennt,
    das beschleunigt eindeutig den updatezyklus der firmware.. habe schon 2 mal ein update durchführen können, wobei jedesmal ein paar neue funktionen dazugekommen sind.. so freut man sich auch nach ca. 1/2 jahr wieder wie wenn man was neues gekauft hätte (so wie jetzt gerade) ;-)

    Der integrierte Lautsprecher ist jetz nicht soo toll,
    reicht aber zum normalen hören z.b zum wachwerden oder vorm einschlafen völlig.. und wem das echt zuwenig ist kann man über die Line-Ausgänge immernoch eine Anlage anschließen

    mfg Flo
    reply
  • negative rating
    Kaoru on 02/27/2008, 22:42
    WLAN per WPA, Internet Radio und streaming von einem Vista PC mit Media Player 11 funktionierte.
    Streaming von einer Buffalo Linkstation Live nicht. Ich wolle aber genau vom NAS streamen, damit nicht immer der PC laufen muß. Schade!

    Trotz langer Suche im Netz und im deutschen und englischen Freecom support Forum ließ sich keine Lösung finden.
    Dabei drängte sich der folgende Eindruck auf:
    - Viele User haben Probleme mit Streamen von NAS Boxen (nicht nur, aber insbesondere mit dem Musicpal)
    - Das streamen von PCs über die mitgelieferten Twonky Software macht Probleme mit der Titelreihenfolge (zumindest bis inkl. der aktuellen Firmware 1.3 des Musikpal)
    - Der Service von Freecom ist offenbar nicht das gelbe vom Ei.
    - Die UpnP streaming Fähigkeiten der Linkstation Live lassen stark zu wünschen übrig

    Fazit:
    Nettes Gerät, wenn mp3 Internet Radio und Streamen vom PC ausreichen. Steamen vom NAS funktionierte nicht. -> Musicpal geht zurück.
    reply
  • positive rating
    lotek on 02/02/2008, 14:53
    hi,
    also ein Start des Radios dauert ca. 30-35 Sekunden. Standby ist nach dem Knopfdruck da.
    Stromverbrauch: ca. 2 Watt. im Standby ca. 1,4 Watt.

    Ist übrigens Linux. Der Code bzw. der Link ist im Freecom-Forum veröffentlicht.

    Das Gerät funktioniert super mit mp3-radio oder mp3s über einen UPNP-Software (bald auch wma).
    Mann muss sich also auf jeden Fall etwas mit UPNP beschäftigen. In der Anleitung steht, wie man das mit MS Media Player 11 in 5 Schritten machen. ok. aber ich habe Linux und musste schon ein bisschen viel rumprobieren, bis ich die passende UPNP-Daemon auf dem Linux-PC zum Laufen hatte.
    Meine Klare Empfehlung: Mediatomb (free, opensource)
    Hat die besten Features und einmal alle mp3 durchgecrawlt, reagiert der Musicpal auch noch schnell, wenn man viele Dateien durchscrollen muss!

    Sehr schön ist dann auch diese 5 Zeilen Display. darunter gehts ja gar nicht.

    Also der Mediatomb bietet dem Musicpal, dann UPNP-Gestreamte Inhalte an, auszuwählen als Menuestruktur als: Audio mp3tags, alle gefundenen m3u-playlists oder PC-Directory (sozusagen Emulation als UPNP-Stream). fein.

    Der Sound über die beiden Cinch-Out an die Anlage ist ok bis gut. Der eingebaute Lautsprecher ist nur wie ein Radiowecker.

    Fein, wenn dann auch noch der CNN-RSS-Fead dazwischen angezeigt wird. Klasse. Ich liebe das Teil ;-)

    grüße!

    ps: ach ja, Unter Ubuntu 64bit muss man das Teil selbst compilieren oder auf die Mediatomb v0.11 warten (kommt wohl bald), weil mit dem mediatomb v0.10 als 64bit deb-Paket ca. alle 20 Min. die UPNP-Verbindung abbricht.
    reply
  • positive rating
    Yasty on 01/10/2008, 16:26
    Sehr nettes Gerät, total easy zu bedienen und funktioniert seit zwei Wochen problemlos. Hab eine Auswahl von über 4000 Sender und über Shoutcast noch mal ein paar tausend mehr...das sollte für jeden Reichen ;-) Eigene Sender kann man über vTuner auch noch hinzufügen.
    Das einzige was noch fehlt ist die Unterstützung von WMA, das soll aber in der nächsten Firmware
    unterstützt werden.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG