Reflecta DigitDia 5000 (65651)

Ratings and opinions for Reflecta DigitDia 5000 (65651)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 46%
2.88 of 5
based on 7 ratings and 2 user reviews.
Product recommendations:
100.00% recommend this product.
Showing 2 user reviews
  • Fringilla on 02/09/2009, 09:23
    positive rating

    Sehr gutes Gesamtpaket

    Overall rating: (4.75)
    Habe das Gerät inkl. Silverfast Ai und Kalibrierdia letzte Woche bekommen.
    Mechanisch und bedientechnisch ist es einfach und einwandfrei. Ich habe hauptsächlich GEPE-Diamagazine (50 Fächer) und dicke als auch dünne Kunststoff-Dias und bis jetzt gab es kein Problem damit. Das Gerät produziert während der Scans einiges an ratternden Tönen, bei nächtlichen Batch-Scans sollte man nicht unbedingt sein Bett daneben haben.

    Die Silverfast-Software ist nach etwas Einlesen recht einfach zu bedienen und stabil. Lediglich einmal blieb sie hängen und ich musste ein Magazin bei der Hälfte fortsetzen lassen. Entweder sind meine Dias nicht sehr staubig oder die Software ist beim Staubentfernen wirklich so genial. Ich habe jedenfalls noch kein einziges Fussel auf den Bildern entdeckt.

    Nach einem Tag lernen und testen habe ich die für mich nötige Endgröße und Pixeldichte der Scans herausgefunden. 300 dpi und eine Größe von 2000 x 3000 Pixel sind vollkommen ausreichend für kleine Poster, für Normalfotogröße und für Beamervorträge die nur max. 92 dpi brauchen ist das schon der Overkill. Höhere Auflösungen zeigen im Blau eines Himmels nur noch genauer die Körnung der 100 ASA Dias, wer braucht das schon... Als tiff-Datei(48 Bit Farbtiefe) sind dabei 35 MB Speicher nötig, als JPG (24 Bit Farbtiefe) unkomprimiert ungefähr 2 - 2,5 MB. Ich bin mit den Scanresultaten voll zufrieden.

    Die ersten Stunden bin ich noch neben dem Scanner gesessen und habe jeden Diaeinzug beobachtet und die Resultate gleich mit Photoshop inspiziert. Inzwischen habe ich 300 Dias gescannt und ich lasse das Gerät allein werkeln und konzentriere mich nur noch auf das Magazine Nachschieben und das Nachbearbeiten. Einfach genial ...
    reply
  • shhh on 07/07/2008, 22:13
    positive rating

    Gutes Gerät, aber .....

    Overall rating: (4.00)
    Ich habe Dias mit LKM, CS, alte Revue und Universal -magazine. Aufgrund des Handbuches (darin wurden die als besonders
    empfehlenswert erwähnt) und habe ich meine vorhandenen CS Magazine zuerst geladen und das Gerät laufen lassen.
    Dabei hätte ich ihn fast gegen die Wand geworfen. Mit CS Magazinen hat dieses Teil erhebliche mechanische Probleme in der Führung der Dias -hat keine Kraft diese aus dem Magazin zu befördern und dann wieder genau in die Führung. Ausserdem nahm sich der Arm auch gern mal 2 Dias auf einmal.
    Im Grunde genommen sind CS Magazine damit einfach wirklich unbrauchbar.
    Nächster Test, uralte Magazine von Revue (das war mal Quelle Foto) aus den 60 und 70 Jahren, Ergebnis, einwandfrei. Transportschuh (orange)
    ist dabei hinten.
    Dann LKM Magazine mit Dias mit Papprahmen und Plastik, wiederum schlecht, die Dias werden nicht weit genug vor den Scanner geführt,
    man hat mit der Zeit immer mehr Verschiebungen bis teilweise nur halbe Dias abgebildet werden. Ursache ist der Transportarm, der rutscht
    aufgrund des Wiederstandes der gesamten Führungskulisse am Boden in Verbindung mit der schmalen Angriffsfläche am Dia
    teilweise am Rand der Dias ab und schiebt sie nicht weit genug vor den Sensor.
    Auch hier, 100 %tig keine Empfehlung für diesen Magazintyp.
    Bestes Ergebnis hatte ich mit billigen Unversalmagazinen, egal welche Dias (dünn oder dick, Plastik oder Papprahmen) in der Stellung
    Transportschuh vorne war das Ergebniss so wie ich es mir gewünscht habe, man konnte das Gerät alleine arbeiten lassen.
    Leider hatten mein PC (XP SP2) und der Scanner immer wieder Meinungsverschiedenheiten bezüglich, ist der Scanner an und angeschlossen.
    Die übliche Vorgehensweise, Scanner anmachen, 30 Sekunden warten, PC anschalten, warten bis der Scanner nach unendlich langer Selbstdiagnose
    ein konstant grüne LED hatte, danach Siver Fast starten, kein Scanner gefunden,
    2 Versuch in dieser Reihenfolge war dann erfolgreich (auch die mehrfache Installation der Software + Änderung des USB Ports brachte da nichts mehr). Alles in allem, wer das Gerät kauft um seine Sammlung zu digitalisieren macht nichts falsch, ABER meine Empfehlung, alle Dias in Universalmagazine umräumen, dann ist es eine einfache Sache und man kann das Gerät alleine arbeiten lassen, das ist dann richtig effizient.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG