JVC Everio GZ-MG275

Ratings and opinions for JVC Everio GZ-MG275

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 82%
4.30 of 5
based on 6 ratings and 1 user reviews.
Product recommendations:
60% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    1
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    0
Showing 1 Nutzerkritik
  • m3cti on 08/18/2007, 21:02
    negative rating

    Leider starker Smear-Effekt

    Overall rating: (4.00)
    Der Camcorder an sich ist richtig gut, alle Einstellungen sind kinderleicht zu finden und fast alles auch manuell zu regulieren. Auf die HD passen mehr als 9h in bester Qualität, auch wenn diese bereits komprimiert und somit nicht mit einer MiniDV-Aufnahme zu vergleichen sind. Dafür lassen sich die aufgenommenen Daten in Minuten auf den PC transferieren, anstatt wie früher Stunden durch Echtzeitüberspielung zu benötigen. Wenn man die JVC-eigenen .mod-Dateien dann noch in .mpeg umbenennt, kann man alles mit einem normalen Schnittprogramm bearbeiten.
    Im Prinzip wäre diese kleine und leichte Kamera perfekt für Urlaubsvideos. Doch leider kann das gute Stück (und i.Ü. auch viele andere digitale Camcorder, egal ob MiniDV, DVD od. HDD) kaum mit künstlichen Lichtquellen umgehen und produziert dabei störende vertikale Farbbalken, die sich auch mittels manueller Einstellungen nicht verhindern lassen. Ich war da schon ziemlich enttäuscht, als ich eine Aufnahme im Innenraum machen wollte, da mein 5 Jahre alter JVC GR-DVL367, auch mit CCD-Technik ausgestattet, solche Effekte niemals gezeigt hat.

    Auf Nachfrage im Fachhandel erklärte man mir, dass alle CCD-Camcorder diese Probleme hätten, wobei ich bei Tests im Markt selber doch einige (wenige) Geräte fand, die fehlerfrei arbeiteten (aber leider sehr teuer waren).

    Ergo fürchte ich fast, dass wenn man einen Camcorder im mittleren Preissegment sucht, wohl oder übel in Kauf nehmen muss, dass die Qualität bei Innenraumaufnahmen bei weitem nicht mit dem mithalten kann, was vor 5-6 Jahren aktuell war. So ein bißchen trauer ich meinem alten JVC schon hinterher, auch wenn dieser deutlich schwerer und wenig ergonomisch war. Die Bildqualität bei Kunstlicht war aber auf jeden Fall bedeutend besser.

    Kleiner Tipp am Rande:

    Wer ein Handy hat, welches über ein Foto-LED-Licht verfügt, das man auch als Leuchte mißbrauchen kann, der sollte dieses Gerät mit in einen Fachmarkt nehmen und ca. 1.5-2m vor dem zu testenden Camcorder platzieren. Erscheinen auf dem Sucher/Display die störenden Smear-Streifen, wird dieses Modell damit nicht gut umgehen können. Ich habe bei meinem Rundgang heute im Mediamarkt ganze 3 (!!!) Camcorder gefunden (1x Sony HDV, 1x Sony DVD, 1x Canon HDV), die keine unschönen Balken produziert haben. Der Rest versaut einem bei Glühlampen und LED-Leuchten (Leuchtstoffröhren sind kein Problem) im Aufnahmebereich das Video. Schade eigentlich.
    reply
Powered by Translate




Copyright © 1997-2015 Preisvergleich Internet Services AG