Foxconn 6150K8MD-8EKRSH, GeForce 6150/MCP430 (dual PC3200 DDR)

Ratings and opinions for Foxconn 6150K8MD-8EKRSH, GeForce 6150/MCP430 (dual PC3200 DDR)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 77%
4.11 of 5
based on 9 ratings and 6 user reviews.
Product recommendations:
77.78% recommend this product.
Showing 6 user reviews
  • positive rating
    EarlGrey on 01/29/2008, 01:52

    Ganz gutes Board

    Overall rating: (4.00)
    Ich weiss wirklich nicht was einige Leute hier so meckern. Ich habe es seit einer Woche und es läuft gut. Ja, es hatte anfangs Boot/Reboot-Probleme mit CnQ- und einer uralt-SB-Live, aber nach einem BIOS-Upgrade sind sie verschwunden. Was noch immer ärgert ist ACPI unter Linux (Aufwachproblem), und der Windows-Ethernet-Treiber von Nvidia geht nicht ordentlich (aber der von der CD schon).

    Ansonsten ist es ein gutes Board in Anbetracht des Einsatzzwecks (Ersatz für A8V-E mit Legacy-Geräten):
    mehr als 1 PCI Slot verfügbar (bei Dual-Slot-PCIe-Karte), zwei schnelle EIDE-Ports, Sound-Quali ist gut (SB-Live flog raus), Hitzeentwicklung hält sich in Grenzen. Auch Onboard-Graka ist ganz brauchbar, UT2k4 ist gut spielbar, Komponent-Anschlussblende fürs TV war dabei.

    Linux-Support ist ganz gut (von ACPI abgesehen), sogar NCQ geht neuerdings ("google: sata_nv swncq").
    reply
  • negative rating
    RoboCop on 04/15/2007, 11:48
    Auf den ersten blick bietet dieses Motherboard viel inhalt und ist auch tatsächlich gut ausgestattet.
    soweit läuft es ja, doch aber wie schon vorher beschrieben wurde, ist nach einem reboot bei aktivierten CnQ kein hochfahren mehr möglich - man muß den rechner komplett ausschalten.
    dies ist nicht akzeptabel! zumal keine bios updates erscheinen (release Jan 06!) und foxconn sich auch gar nicht darum kümmert. man siehe nur die miserable produktpflege auf der europäischen webseite.
    gibt es einmal ein problem wie hier, wird man alleine gelassen.
    also: 6150K8MD + foxconn, nein danke, nie wieder !
    >-(
    Edith sagt: Nach mehreren monaten hat sich foxconn doch aufgerafft ein BIOS update zu publizieren. Version 11 behebt nun endlich die besagten boot probleme. das macht nun dieses produkt empfehlenswert, doch der schlechte eindruck der firma bleibt....
    reply
  • positive rating
    Waermeleitpaste on 03/12/2007, 10:37

    Allrounder

    Overall rating: (4.50)
    Das Board bietet alles, was man für einen HTPC oder Officerechner braucht. Es hat HD-Audio, DVI, VGA, Komponentenausgang (RGB), Gigabit-LAN, SATA-300, IDE und vieles mehr. Hervorzuheben sind die passive Kühlung und die gute Onboardgrafik von nVidia.
    Allerdings hat das Board eine Macke: Warmstarts (Neustarts) führen meist zu einem Hänger beim Booten. Vermeiden lässt sich dies meist durch Ausschalten von Cool'n'Quiet. Danach passieren die Hänger nur noch sehr selten.
    Ich würds wieder kaufen (habe drei davon in Benutzung).
    reply
  • negative rating
    klingel on 11/21/2006, 19:01

    Im Prinzip nicht schlecht...

    Overall rating: (3.25)
    ... nur bootet der Rechner nur noch bis zum ersten Bild (bis zur Hardwareerkennung) sobald ein USB Cardreader am internen USB-Port hängt. Habe 2 verschiedene probiert und habe nun keinen mehr dran. Keine Ahnung warum, habe alles im BIOS durch - Foxconn hat leider auch nicht reagiert. Von daher kann ich das Board nicht weiterempfehlen...
    reply
  • positive rating
    XanderT on 10/02/2006, 16:59

    Top Office-MB

    Overall rating: (5.00)
    Klasse MB für den Office-Rechner. Hier ist die eierlegende Wollmilchsau auch nicht gefragt.
    Von mir absolute Kaufempfehlung.
    reply
  • positive rating
    joinski on 08/30/2006, 23:49

    Eierlegende Wollmilchsau?

    Overall rating: (3.75)
    Habe mir dieses Board gekauft in der Hoffnung ich hätte damit alles was man sich wünscht in einem Board vereint (VGA/DVI, Firewire, GB-LAN, SATAII Raid, ...)
    Das Board ist von der Austattung her auch vollkommen (bis auf den fehlenden digitalen Sound-Ausgang, und TV-Out, aber das kann man ja beides per optionalem Bracket nachrüsten).
    Nur leider ist das Bios nicht so umfangreich wie beispielsweise beim 6150K8MA-8KRS welches ich vorher hatte.
    Dort ließ sich die CPU im Bios untervolten und der Multi beliebig ändern.
    Das 6150K8MD-8EKRSH bietet diese Möglichkeiten leider nicht :(
    Man kann nur die VCore erhöhen (für Overclocker also interessant, aber für mich der dieses Board untervoltet passiv betreiben und nich unbedingt auf RMclock angewiesen sein möchte leider nicht)
    Ich werde wohl weiter nach dem perfekten Board für mich suchen müssen oder auf DVI verzichten und mir das 6150K8MA-8EKRS(H) holen.
    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG