AustriaEUGermanyUK (active)Poland Skinflint (UK) » Video/Cameras/TV » Cameras & Lenses » Lenses for Canon » Canon lens EF-S 17-55mm 2.8 IS USM (1242B005)

Canon lens EF-S 17-55mm 2.8 IS USM (1242B005)

Ratings and opinions for Canon lens EF-S 17-55mm 2.8 IS USM (1242B005)

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
Support:
Overall rating: 59%
3.35 of 5
based on 95 ratings and 12 user reviews.
Product recommendations:
60% recommend this product.
Showing 12 user reviews
  • negative rating
    Ich hab das Objektiv seit 2006. Also das Jahr, zu dem es erstmalig verkauft wurde. Von der Bildqualität war ich immer überzeugt. Ich habe die Linse gerne genutzt.

    Leider sind bereits der IS (Image Stabilizer) und die Blende defekt gegangen. Reperaturkosten ca. 300 Euro.

    Da ich nur Hobbyfotograf bin, habe ich auch nicht soviele Auslösungen damit. Wahrscheinlich so um die 20000 Auslösungen, geschätzt nach meiner laufenden Bildernummerierung.

    Von der Materialqualität hätte ich mir also mehr erwartet. Vielleicht hat sich das auch schon mit neueren Baujahren auch schon verbessert.

    Empfehlung fällt mir schwer: ja für Bildqualität, nein für Lebensdauer.
    reply
  • Schönes Glas

    Overall rating: (4.50)
    Ich habe das Teil die meiste Zeit auf meiner 7D. Die Verzeichnung hält sich in Grenzen, die gut korrigierbar sind und die CAs sind ziemlich schwach ausgeprägt und auch falls sie auftreten nur in Abhängigkeit vom Motiv erkennbar. Offenblende ist nutzbar, bei f/5.6 merkbar schärfer an den Rändern (wie fast bei jedem Objektiv zu erwarten). Die Verarbeitung ist gut, lediglich der Zoomring könnte sanfter laufen.

    Das Freistellungspotenzial ist ok für die Brennweite, für Portraits nehme ich aber lieber das EF 100mm/2.8 L IS USM oder das 70-200/2.8 II.

    Insgesamt für Canon APS-C Sensoren wohl das beste Immerdrauf, deutlich besser als die Kitobjektive. Ich konnte auch ohne Schutzfilternutzung bisher keinen Staub im Inneren erkennen, die Toleranzen bei der Abdichtung wurden wohl im Laufe der Produktion verbessert.
    reply
  • positive rating

    super objektiv

    Overall rating: (4.75)
    überzeugt mit seiner schärfe und dem optischen Bildstabilisator, zwar wäre eine Versiegelung gegen Staub und Wasser nett, aber die kommt dann hoffentlich mit der neuen Version...
    allem in allem ein super Obejktiv für den APS-C Bereich
    reply
  • Jeden Cent Wert

    Overall rating: (2.50)
    Früher war ich von Sigma 18-50 F 2.8 begeistert, bis ich das Tamron 17-50 F 2.8 probiert habe. Das Sigma hat einfach eine miese Auflösung. Nach der AF-Justage war das Obi einfach nicht zu gebrauchen. An meiner (damals) Canon EOS 10D hat das Tamron 17-50 F 2.8 einen tollen Eindruck gemacht. Excellente Schärfe... Ich muss hier anmerken, dass das Tamron Obi einen sehr starken Frontfokus hatte, was aber nach dem 2. Einsenden nach De korrigiert wurde. Ich habe damit jahrelang fotografiert. Das 17-55 2.8 IS von Canon macht aber viel mehr Spaß :-) Die Bilder sind viel schärfer, die Auflösung viel höher. Vignettierung bei Weitwinkel stört mich nicht, kann ja korrigiert werden. Der schnelle und treffsichere Autofokus ist auch toll (nicht wie bei Sigma oder Tamron). Dazu ist das auch beinahe geräuschlos :-) Es ist natürlich deutlich größer, dafür gibt es aber IS und USM. Der Preis ist sehr hoch, aber die Abbildungsqualität übertrifft manche ältere L-Objektive im ähnlichen Zoom-Bereich deutlich. (zB 17-40 L F 4.0 ohne IS) Ich empfehle daher das Objektiv wärmstens, ich kenne keine bessere Alternative im Standard-Zoom-Bereich für Canon APS-C Sensorgröße.
    reply
  • positive rating
    Das Objektiv bringt sehr gute Bildqualität. Ich finde die Bildqualität subjektiv besser als mit dem Tamron 17-50.
    Die Gründe warum ich mich aber für das teure Canon entschieden habe statt Tamron:
    1.) Bildstabilisator (ich mag kein Stativ weil man so unflexibel damit ist, und gerade bei schelchten Licht ist der Bildstabilisator Goldwert)
    2.) USM, die Lautstärke wäre mir egal aber die Geschwindigkeit für Schwenkaufnahmen ist mir wichtig.
    3.) Zuverlässiger und sehr Treffsicheren Autofokus (Drittanbieter haben da häufiger Probleme).

    Nun die Nachteile:
    1.) Sehr stolzer Preis muss jeder für sich entscheiden ob der Aufpreis ok ist.
    2.) Bei dem Preis kostet die Gegenlichtblende noch mal ca. 30 Euro extra.
    {3.)} Anscheinend neigt die Frontlinse dazu innen Staub zu sammeln, ich selber habe das Objektiv erst zu wenige Tage um schon etwas zu sehen, aber habe schon von vielen gehört und gesehen dass so sein kann. Geht aber angeblich nicht in Bildqualität ein und kann man reinigen.
    reply
  • positive rating

    traumhafte Lichtstärke

    Overall rating: (4.67)
    die Kombination von Blende 2,8 und Image Stabilizer ergibt eine traumhafte Lichtstärke, ich habe den Kauf nicht bereut
    reply
  • positive rating
    Die Schärfe dieser Linse ist selbst bei Offenblende über den gesamten Brennweitenbereich sehr gut und man darf dabei ruhig die seitlichen Ränder anschauen. Auch sitzt der Autofokus selbst bei schlechtem Licht. Das Objektiv sieht zwar aus wie ein L-Objektiv, ist jedoch deutlich schlechter verarbeitet und verwendet viel mehr Plastik.
    reply
  • positive rating

    Lichtstarkes Spitzenobjektiv

    Overall rating: (5.00)
    Das 2.8/17-55 ist eines der besten Objektive, die ich bislang hatte, auch besser als mein Vollformat 2.8/28-70.

    Leider ergibt es zusammen mit einer EOS 40D ein ziemlich schweres Geschoß, dafür hat man aber eine solide Kombination in der Hand, die einfach sehr viel Spaß macht, sowohl bei der Aufnahme selbst als auch beim Betrachten der qualitativ sehr guten Bilder. Mit Blende 2.8 kann man vor allem ein Gestaltungsmerkmal einsetzen, das Kompaktknipsen gar nicht kennen: Schärfentiefe.

    Das Objektiv hat alles, was das Herz begehrt, von einem schnellen AF über Stabi, Stahlbajonett, fast verzerrungsfreien Weitwinkelbereich und nicht-drehende Frontlinse bis große Offenblende und macht trotz "Plastik" einen soliden Eindruck.

    Schwächen sind
    - nicht ganz perfekte (aber immer noch gute) Schärfe in den äußersten Ecken,
    - leichte Vignettierung bei Blende 2.8 (stört mich je nach Bildinhalt wenig),
    - separate Gegenlichtblende mit Lieferschwierigkeiten und
    - Empfindlichkeit bei starkem Gegenlicht (Sonne im Bild), vor allem letzteres kann meine Kompakte besser (Powershot S2).

    Ich habe es gegenüber anderen Objektiven bevorzugt (Canon 4-5.6/17-85, Sigma 2.8/18-50, Tokina 2.8/16-50), weil es auch im Weitwinkel-Bereich nur sehr geringe Verzerrung hat, sehr scharf ist, Stabi hat, fast keine Chromatische Aberration aufweist und kein Purple Fringing (Ausfressen der Lichter) wie das Sigma.

    Die Kombination von Blende 2.8 mit Stabilisator und der Rauscharmut des Sensors der 40D läßt Bilder aus der Hand zu, z. B. bei Kerzenlicht, die ich mit meiner analogen SLR-Ausrüstung vor 10 Jahren niemals hätte machen können. Auch wenn es nicht ganz billig ist, lohnt sich das Sparen.

    Fazit: Klasse Objektiv, das auch gehobene Ansprüche voll befriedigen kann.



    PS. Ich nehme an, daß der Kritiker weiter unten eigentlich ein anderes Objektiv meinte, Farbsäume kann ich nicht bestätigen.
    reply
  • positive rating

    bin begeistert

    Overall rating: (4.25)
    Habe das Objektiv erst seit kurzem, bin aber restlos begeistert. Der Preis schreckt zwar etwas ab, aber die optische Leistung entschädigt für jeden einzelnen ausgegebenen Euro – Höchstleistung schon ab Offenblende. Lieber etwas sparen und dann rundum zufrieden sein. Nur das bei diesem Preis keine Geli dabei ist, ist eine Frechheit. Zudem sei auch ein Filter empfohlen, da einige User nach kurzer Nutzungsdauer von Staubproblemen in der Linse berichtet haben. Durch einen Vorsatzfilter soll dieses Problem vermeidbar sein.

    Ich würde die Optik jederzeit wieder kaufen und kann sie nur empfehlen.
    Gruß
    reply
  • positive rating

    Schönes Objektiv

    Overall rating: (4.75)
    würde ich wieder kaufen.
    Habe lange mit mir gerungen, aber die 2.8 sind genial. Ist mein immer drauf geworden.
    reply
  • negative rating
    Nachdem ich das Canon 17-40mm Objektiv getestet habe und davon sehr enttäuscht bin, hoffte ich dass Canon aus den Fehlern gelernt hat.
    Aber leider ist dem nicht so :-((

    Auch diese Objektv ist im Weitwinkelbereich quasi unbrauchbar. Wieder gibt es Farbsäume an den Rändern von kontrastreichen Objekten. Bei offener Blende sind diese extrem.
    Und wieder lässt die Schärfe im Weitwinkelbereich deutlich nach.

    Eigentlich müsste es eine mechanische Sperre bei 35mm geben, mit dem Hinweis, dass hier der Low-Quality-Mode anfängt.

    Leider gibt es auch von anderen Herstellern (Sigma, Tamron) keine brauchbare Alternative. :-(((
    reply
  • positive rating

    Super objektiv

    Overall rating: (4.00)
    Unglaublich Scharf und Lichtstark. Vignettierung ein wenig zu hoch bei 17mm aber lässt sich ohnehin korrigieren. leider keine Gegenlichtblende...

    Fazit: Ich würde es wieder kaufen.
    reply
Powered by Translate
Copyright © 1997-2016 Preisvergleich Internet Services AG