Supermicro X6DAE-G2

Ratings and opinions for Supermicro X6DAE-G2

Facts/Features:
Price-performance ratio:
Quality:
support:
Overall rating: 68%
3.75 of 5
based on 2 ratings and 1 user reviews.
Product recommendations:
50.00% recommend this product.
  • 5 stars
    0
  • 4 stars
    0
  • 3 stars
    0
  • 2 stars
    0
  • 1 star
    1
Showing 1 Nutzerkritik
  • negative rating
    Waldemar2 on 03/04/2006, 15:48
    Ich habe das X6DAE-G2 mit 2 Xeon-Prozessoren eingesetzt (Windows XP, 2 GB Arbeitsspeicher, 4 Festplatten, davon 2 RAID) und wollte damit Vidoeschnitt machen. Nach einigen Tagen (nur allgemeines "Einrichten" wie Office- und Internet usw., aber noch nicht mit Videoschnitt) verabschiedete sich das Board (selbst das BIOS lief nicht mehr hoch). Beim Händler reklamiert und den Rechner nach über 2 Monaten zurückbekommen, da Supermicro angeblich vorher keinen Ersatz liefern konnte. Danach dann Videoschnitt probiert: Schon beim Aufspielen der Videos von der Kamera hängte sich der Rechner nach spätestens 15 Minuten regelmäßig auf (mit ca. 5 verschiedenen Programmen ausprobiert; immer mit dem beschriebenen Ergebnis). Auf dem billigen Penny-Rechner meines Sohnes ließen sich die Videos problemlos aufspielen.
    Daraufhin ein Video auf dem Umweg über diesen Rechner und mehrere DVDs auf den "Supermicro"-Rechner gespielt und Videoschnitt probiert (auch mit mehreren Programmen): Jetzt festgestellt, dass Mikrofonaufnahmen nur in miserablester Qualität (das X6DAE-G2 hat Sound on board) möglich waren und der Rechner dabei auch abstürzte. Da ich diese Abstürze automatisch protokollieren lasse und an Microsoft melde, teilte mir Microsoft mit, dass der Fehler am Soundtreiber läge und sowohl Microsoft als auch der Treiberhersteller keine Lösung für dieses Problem hätten (ich möge mich an den Treiberhersteller wenden). Da ich außerdem relativ viel andere Software installiert hatte (mit der Vermutung, dass andere Programme für diese "Unverträglichkeiten" verantwortlich sein könnten), habe ich in einer weiteren Partition ein "nacktes XP-Betriebssystem" installiert und dort mit dem beigelegten Microsoft-Schnittprogramm Videos aufspielen und bearbeiten wollen. Mit dem gleichen Ergebnis. Darauf noch mit Windows 2000 und Windows 2000 unter VMWare. Auch ohne Erfolg. Danach mit einer externen Soundkarte. Dort funktionierten immerhin die Mikrofonaufnahmen. Aber die Abstürze beim Videoaufspielen blieben.
    Dann endlich im November 2005 alles an Supermicro gemeldet (Europazentrale in den Niederlanden). Keine Antwort erhalten. Danach Mitte Januar wieder angemahnt. Wieder keine Antwort.
    Dann hat das Motherboard sich endgültig verabschiedet.
    Der Händler, bei dem ich den Rechner bestellt hatte und der mein eigentlicher Ansprechpartner für die Reklamationen ist (AS-Computer, Langenhagen) hat den Rechner dann Mitte Januar 2006 abgeholt, das Mainboard ausgebaut und an Supermicro weitergeleitet. Bis jetzt (4. März, nach 6 Wochen!!!) noch keine Antort von Supermicro!

    Fazit: So ein Mist ist mir bisher weder bei der Hardware noch beim Support begegnet. Finger weg von Supermicro!

    Waldemar Schuh, Langenhagen
    waldemar.schuh@t-online.de


    reply




Copyright © 1997-2014 Preisvergleich Internet Services AG